Dokumente | Volkspolizei

Polizeidienst - ein Beruf mit demokratischen Traditionen


Berufsstolz und Traditionsbild gehören eng zusammen. Auch und gerade für die Polizei gründet sich der Stolz auf den Beruf auf die Traditionen, auf die Geschichte.

Fünfundvierzig Jahre war diese Tradition zugeschnitten auf die praktizierte Auffassung von der Volkspolizei als zuverlässiges - sprich: willfähriges - Instrument zum Schutz der "Arbeiter-und-Bauern- Macht". Daß dabei die Volkspolizei zunehmend durch eine, die Macht an sich gerissene Führungsclique zu ihrer eigenen Machterhaltung mißbraucht worden ist, wurde auch mit dem aufgebauten Traditionsbild verschleiert.

Dabei gab es unter den Angehörigen der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des MdI schon immer eine Vielzahl von engagierten, überzeugten Polizisten, die tagtäglich aufopferungsvoll, unter persönlichen Entbehrungen ihren Dienst versahen mit dem Ziel, daß jeder Bürger sich vor Kriminalität sicher fühlen, ein Leben frei von Furcht und frei von Angst führen kann. Sie taten dies nicht wegen eines Politbüros oder im Interesse einer imaginären, nicht faßbaren Macht, sondern im Interesse der Bürger.

Diese Traditionslinie aufzuarbeiten und zu erschließen, ist die Aufgabe einer vom Innenminister eingesetzten Kommission von Historikern.

Wichtiger Ansatz für das demokratische Traditionsbild der Polizei ist die geistige Neuorientierung an Grundwerten, wie Würde, Freiheit des Menschen, Gemeinwohl und Rechtsstaatlichkeit. Es gilt also dabei nach demokratischen und humanistischen Traditionen in der Geschichte der deutschen Polizei, einschließlich der BRD und der DDR, zu fragen. Diese sind in ihrer -Gesamtheit als geistige Werte zu erschließen und ein berufsständisches Traditionsbild der Volkspolizei zu erarbeiten, das nicht an Ideologien, Parteien und Klassen orientiert, sondern menschliche Ideale und Wertvorstellungen sowie den Dienst am Bürger und am Gemeinwohl zum Inhalt hat.

In der Gesinnung der Volkspolizisten sollen kraft eines solchen demokratischen Traditionsbildes geistige Werte und demokratische Haltungen verankert werden, die bei jedem ein inneres Widerstandspotential gegen Machtmißbrauch und Gesetzesüberschreitung schaffen. Rechtsstaatlichkeit als Gesinnung gehört zur Professionalität des Volkspolizisten ebenso wie charakterliche Reife und Gelassenheit beim Einschreiten.

Der Innenminister ist überzeugt und weiß sich mit vielen Volkspolizisten in Übereinstimmung, daß Wahrung des Rechts, Erhaltung und Festigung der Gesetzlichkeit zum Wohle der Bürger, Schutz der Würde und Freiheit des Menschen sowie Festigung von Ordnung und Sicherheit im demokratischen Gemeinwesen eine Grundhaltung beinhalten, die man unabhängig von parteipolitischer Bindung im Sinne der Festigung und Erhaltung eines demokratischen Gemeinwesens auf der Grundlage humanistischer Werte als konservativ bezeichnen kann.

Die demokratische Traditionslinie der Polizei als dem Schutz der Bürger und des Gemeinwesens dienender Berufsstand beginnt bei den freien Städtebürgern im Mittelalter. Sie setzt sich über Recht und Staatsordnung gestaltende und festigende Persönlichkeiten des 18. und 19. Jahrhunderts fort, nimmt die demokratischen Polizeitraditionen der Weimarer Republik sowie antifaschistisch-demokratische Handlungen einzelner Polizisten zwischen 1933 und 1945 in sich auf und stützt sich auf das demokratische Potential von 1945, ohne Widersprüche und Komplikationen, z. B. Machtmißbrauch, zu verschweigen.


Informationsbulletin des Minister des Innern Nr. 2/90 vom 17.07.1990
Ministerium des Inneren Referat Presse/Information/Öffentlichkeit DMdI 0267/90, Redaktionsschluss 29. Juni 1990


Autor:


Facebook


Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Fichtwald

Fichtwald ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster des Bundeslandes Brandenburg. Die Gemeinde Fichtwald liegt rund 82 km südsüdöstlich der Landeshauptstadt ... »»»
Frankfurt (Oder), Uhlstädt-Kirchhasel, Seitenroda, Göhren-Döhlen, Quitzdorf am See, Kalbsrieth, Torgelow,

Name ...



Ernst-Georg Schwill, Daniela Hoffmann, Edelweiß Malchin, Christian Grashof, Theresia Wider, Walter Bluhm, Gojko Mitic, Gertrud Brendler, Georgia Kullmann, Detlef Heintze,

Geschichte ...



Schwarzarbeit in der DDR, Weihnachtsgans nach Omas Rezepten, DDR Technik für den Klassenfeind - gut und billig, Honecker findet seine First Lady Margot, Wie Jugendliche ihre Freizeit in der DDR verbrachten,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 08.12.1989
Regierung appelliert erneut Probleme gewaltlos und im Dialog zu lösen
Hans Modrow sagt: "Wir können keinen gesetzlosen Zustand schaffen. Eine Regierung kann das Land nur dann regieren, kann nur dann das tun, was die Bürger erwarten, wenn in jeder Gemeinde, in jeder Stadt, in den Kreisen und Bezirken ein arbeitsfähiges Wirken vorhanden ist, wenn Volksvertretungen arbeiten, wenn Bürgermeister und ihre Räte, die Vorsitzenden der Räte der Kreise auch ans Werk gehen können". »»
Damals in der BRD 09.12.1989
Und täglich grüßt ... DDR Bürger
Arbeitsminister Norbert Blüm kämpft mit einer Gesetzeslücke. Ausreisewillige DDR Bürger könnten aller 3 Monate Eingliederungshilfe beantragen und so den Staatshaushalt massiv stören. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte

Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln


Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln

Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit eine ...

»» mehr

Lieder

PITTI-PLATSCH-LIED


PITTI-PLATSCH-LIED

Wer ißt die meisten Pfefferkuchen auf der weiten Welt?
Wer hat die ganze Schneiderstube auf den Kopf gestellt?

Quatsch und platsch und quatsch -
das ist doch der Pitti-Platsch, ...

»» mehr




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Rainer Mittelstädt 
Erinnern Sie sich an
Manfred von Ardenne?

Manfred Baron von Ardenne war ein deutscher Naturwissenschaftler. Er war als Forscher vor allem in der angewandten Physik tätig und hielt am Ende rund 600 Erfindungen und Patente in der Funk- und Fernsehtechnik, Elektronenmikroskopie, Nuklear-, Plasma- und Medizintechnik.

... mehr

Städte in der DDR

Wo lag ...
Potsdam

in Potsdam gab es 66 VEB Betriebe. Viele der Beschäftigten fanden Arbeit in einem der 9 Kombinate.

... mehr