Landkreis Wittenberg

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Wittenberg Lage von Wittenberg in Deutschland
Basisdaten
Bundesland Sachsen-Anhalt
Verwaltungssitz Wittenberg
Kreisgliederung 40 Gemeinden
Kreis-Schlüssel 15 0 91
Kfz-Kennzeichen WB
Fläche 1.929,96 km²
Einwohner 138.946
Bevölkerungsdichte 71,99 Einwohner pro km²
Adresse der Kreisverwaltung Breitscheidstraße 3
06886 Wittenberg
Webseite http://www.landkreis-wittenberg.de

Der Landkreis Wittenberg ist ein Landkreis im Osten des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Nachbarkreise sind im Norden die brandenburgischen Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming, im Osten der ebenfalls brandenburgische Landkreis Elbe-Elster, im Süden der sächsische Landkreis Nordsachsen und im Westen der Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau.

Die Elbe durchfließt den Landkreis Wittenberg auf einer Länge von 52 km. Die Landschaft wird im nördlichen Teil von den waldreichen Höhenzügen des Flämingsund seiner Ausläufer geprägt. Die Dübener Heide im Süden des Landkreises beheimatet das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteldeutschlands.

Der Landkreis Wittenberg gilt als traditioneller Wirtschaftsstandort. Das rraditionelles Handwerk und ein breiter Dienstleistungssektor sind innovative Partner der ortsansässigen Industrie. Landkreis Wittenberg. Die Struktur der Wirtschaft ist geprägt durch eine Mischung klein- und mittelständischer Unternehmen. A m Standort Piesteritz dominiert die Chemieindustrie. Weitere strukturbestimmende Unternehmen können der Maschinenbau, der Spezialfahrzeugbau, die Verpackungsmittelindustrie, die Nahrungs- und Genussmittelbranche sowie die Produktion keramischer Erzeugnisse vorweisen. Daneben wird fast die Hälfte der Gesamtfläche des Kreises wird durch leistungsstarke landwirtschaftliche Betriebe genutzt.

Weltbekannt ist der Landkreis Wittenberg aber durch die gleichnamige Kreisstadt, die Stadt der Reformation, eine Stadt die zum UNESCO-Welterbe gehört und einer fazinierende Fülle an herausragenden geschichtsträchtigen Gebäuden, Kirchen und Museen aufwartet. Luther, Melanchthon und Cranach dominieren das kulturelle Geschehen der einstigen kurfürstlichen Residenzstadt Wittenberg. Aber auch im Gartenreich Dessau-Wörlitz kann man den Spuren einer reichen Vergangenheit folgen.

Die landschaftliche Idylle in den Naturparks Fläming und Dübener Heide, in der Elbaue oder im Jessener Land zieht aber auch Aktivurlauber und Erholungssuchende an. Für Radfahrer und Wanderer gibt ein gut ausgebautes und beschildertes Wegenetz quer durch Natur und Sehenswürdigkeiten allen voran natürlich die eindrucksvollen Originalschauplätze der Reformation, von der eine weltweite Veränderung der christlichen Kirche ausging.

Kreisgliederung

Zum Landkreis Wittenberg gehören 11 Städte und 11 kreis­zugehörige Gemeinden. Daneben gibt es 2 Ver­wal­tungs­ge­mein­schaf­ten die 18 Gemeinden repräsentieren.

Städte:

Annaburg, Bad Schmiedeberg, Coswig (Anhalt), Gräfenhainichen, Jessen (Elster), Kemberg, Oranienbaum, Prettin, Wittenberg, Wörlitz, Zahna

Verbandsfreie Gemeinden:

Axien, Bethau, Groß Naundorf, Labrun, Lebien, Möhlau, Plossig, Schköna, Thießen, Tornau (Dübener Heide), Zschornewitz


Verwaltungsgemeinschaften:


Elbaue-Fläming
Dietrichsdorf, Elster (Elbe), Gadegast, Klöden, Leetza, Listerfehrda, Mühlanger, Schützberg, Zahna, Zemnick, Zörnigall

Wörlitzer Winkel
Brandhorst, Gohrau, Griesen, Horstdorf, Kakau, Oranienbaum, Rehsen, Riesigk, Vockerode, Wörlitz

 

 

 

 

 

 



NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Rainer Mittelstädt 
Erinnern Sie sich an Dean Reed?

Dean Cyril Reed war ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Drehbuchautor und Regisseur. Zu Beginn der 1960er Jahre galt er als lateinamerikanisches Teenageridol. 1966 startete er eine zweite Karriere in der Sowjetunion und lebte ab 1973 als bekennender Sozialist in der DDR.



http://www.ddr.center

Impressum

Diese Seite wurde in 0.042178 Sekunden geladen
54.90.237.148
..