Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst


Der Allgemeine Deutsche Nachrichtendienst (ADN) war neben Panorama DDR die einzige zugelassene Nachrichten- und Bildagentur der Deutschen Demokratischen Republik. Er nahm eine Monopolstellung bei der Belieferung fast aller Zeitungen sowie von Funk und Fernsehen der DDR mit Nachrichten, Berichten, Artikeln und Fotos mit überregionalem Charakter ein. Mit rund sechzig Agenturen anderer Länder fand ein Nachrichtenaustausch statt, woraus sich zugleich auch die Filterfunktion für die DDR-Medien ergab. ADN unterstand offiziell dem Ministerrat der DDR, wurde aber angeleitet und beaufsichtigt vom zentralen Parteiapparat der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Bis 1989 hatte der ADN etwa 1.400 Mitarbeiter.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Brettsegeln | Sonderbedarfsträger | Aula | Genex | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Grilletta | Bonze | Wismut Fusel | Thaelmann Pioniere | Schlüpper | Essengeldturnschuhe | Zuckertuete | Asche | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Silastik | Beratungsmuster | Junge Pioniere | Schwarztaxi | Vereinigung Volkseigener Betriebe | Gesellschaft für Sport und Technik | Fleppen | Spitzbart | Jugendspartakiade | Minirex | LPG | Centrum-Warenhaus | Bückware | Stempelkarte | Produktive Arbeit | Deutsche Hochschule für Körperkultur | Betriebsberufsschule | Pioniernachmittag | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | TAKRAF | Kaufhalle | Subbotnik | Amiga | Tal der Ahnungslosen | Deutsche Demokratische Republik | Befähigungsnachweis | Gestattungsproduktion | Bulette | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Haus der jungen Talente | Völkerfreundschaft | Freisitz | Waschtasche | Zoerbiger | Ello | Erichs Lampenladen | Glück muss man haben | Diversant | Tote Oma | Wolpryla | Messe der Meister von Morgen | Troll | TGL Norm | Rundfunk- und Fernmelde-Technik | Kolchose | Trinkröhrchen | Sprachmittler | SV-Ausweis | Rennpappe | Bundis | Turnbeutel | Schwalbe | Held der Arbeit | Wehrlager | Specki-Tonne | ABC Zeitung | Palast der Republik | Soljanka | Polytechnische Oberschule | Armee Sportklub | Neuerer | Hutschachtel | Selters | Handelsorganisation | Arbeiter-und-Bauern-Fakultät | Kader | Forumscheck | Blaue Fliesen | Ische | Pionierlager | Westmaschine | Trainingsanzug | Polylux | Silberpapier | Wurzener | Arbeiter- und Bauerninspektion | Deutsche Film AG | Action | Vorschuleinrichtungen | Aluchips | Aktendulli | Komplexannahmestelle | Tempolinsen | Dein Risiko | Nicki | Simse | Volkspolizist | Lipsi | Bummi | Jugendtanz | Staub | Einführung in die sozialistische Produktion | Hausbuch | Sprelacart | Akademie der Wissenschaften der DDR | sozialistisch umlagern | Kommunale Wohnungsverwaltung | Demokratischer Zentralismus | Trolli | Schuhlöffel | Zeitkino | Bonbon | Kreisstelle für Unterrichtsmittel | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Altenburger | Die Trommel | Plasteschaftstiefel | Kulturschaffende | Maxe Baumann | Schlagersüßtafel | Asphaltblase | demokratischer Block | Vorsaal | Westwagen | Ketwurst | Patenbrigade | Friedenstaube | platziert werden | Zur Fahne gehen | Kammer der Technik | VZ | Negerkuss | Bausoldat | Pioniereisenbahn | Kombinat | Balkanschreck | Multifunktionstisch | Jugendweihe | Selbstbedienungskaufhalle | Protzkeule | Perso | AKA electric | Ministerium für Staatssicherheit | Schachtschnaps | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Westpaket |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Möhlau

Möhlau ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Wittenberg des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Gemeinde Möhlau liegt rund 67 km ostsüdöstlich der Landeshauptstadt Magd ... »»»
Iven, Löbau, Boldekow, Großröda, Freyburg (Unstrut), Oberwiera, Kahla,

Name ...



Bob Bolander

Bob Bolander wirkte in über 22 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Das Spiel vom Tode" stammt aus dem Jahr 1917. Die letzte Produktion, "Die gelbe Flagge" wurde im Jahr 1937 gedre ... »»»
Manfred Zetzsche, Hans Knötzsch, Horst Drinda, Gisela Bestehorn, Jutta Wachowiak, Jörg Gudzuhn, Fred Düren, Angelica Domröse, Franziska Ritter,

Geschichte ...



Lebte man in der DDR sicherer?, Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith, Was war die DDR Mark wert?, DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, Weihnachtsgans nach Omas Rezepten,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 25.05.1990
Konkurrenzvorteil nutzen
Hamburg (ADN). Mit ihren relativ niedrigen Lohnkosten könnte die DDR Wirtschaft im Konsumgüterbereich zum Gegenangriff Europas auf die fernöstlichen Wirtschaftsmächte genutzt wenden. Diese Auffassung vertritt der Unternehmensberater Nicholas G. Hayek in einem Gespräch mit der Hamburger „Zeit". »»
Damals in der BRD 09.12.1989
Studenten: Studium West, Leben Ost
Nach den Übersiedlern treffen an bundesdeutschen Hochschulen die ersten "Intelligenz-Pendler" aus der DDR ein. Preiswert im Osten leben, doch zukunftssicher ein Studium nach "BRD Standard" abschließen. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975

Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, Möbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erhältlichen Konsumgüter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf.

Jahr 1974 | 227 Seiten
»» mehr

Rezepte

Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln


Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln

Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit eine ...

»» mehr

Lieder

Vorfreude, schönste Freude


Vorfreude, schönste Freude

Vorfreude, schönste Freude, Freude im Advent. Tannengrün zum Kranz gebunden, rote Bänder dreingebunden und das erste Lichtlein brennt, erstes Leuchten im Advent, Freude im Advent.

Vorfre ...

»» mehr