Da lacht der Bär


Da lacht der Bär war die erste Unterhaltungsshow des DDR-Fernsehens und der Vorläufer der DDR-Samstagabendshow Ein Kessel Buntes.

1955 entstand aus der Radiosendung "Da lacht der Bär" eine Fernsehsendung am Mittwochabend, eine Kombination aus Show und Kabarett.
Die DDR strebte nach einer Mischung aus Show und Politik. Die Moderatoren "Die drei Mikrofoniker" standen für jeweils eine deutsche Region: Heinz Quermann (Sachsen),  Gustav Müller (Rheinland) und abwechselnd Herbert Köfer (Ost-Berlin) sowie Gerhard Wollner (West-Berlin). Mit der Losung "Deutsche an einen Tisch" rief die SED zu Verhandlung über die deutsche Einheit ohne Einbeziehung der Siegermächte auf. Nach dem Bau der Mauer 1961 wurde das einstmalige Sendekonzept hinfällig, sodass sich fortan alles auf den unterhaltsamen Teil konzentrierte. Da lacht der Bär verschaffte sich, nicht zuletzt durch die Pointen der Moderatoren und den gelegentlichen Auftritt von West-Künstlern, große Popularität beim Zuschauer. 1965 wurde die Show eingestellt.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Bestarbeiter | Tramper | zehn vor drei | Agitprop | Aluchips | Gesellschaft für Sport und Technik | Meinungsknopf | Die Trommel | Maxe Baumann | Bonbon | Blaue Eminenz | Ketwurst | PM-12 | Diskomoderator | Friedenstaube | demokratischer Block | Kaderakte | Institut für Lehrerbildung | Wehrlager | Ello | Selbstbedienungskaufhalle | Fahrerlaubnis | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Die Aktuelle Kamera | Aktuelle Kamera | Sättigungsbeilage | Zivilverteidigung | Essengeldturnschuhe | Genex | Komplexannahmestelle | Untertrikotagen | Arbeiterfestspiele | Freilenkung von Wohnraum | Rundgelutschter | SV-Ausweis | Blockflöten | Wandzeitung | Schallplattenunterhalter | Spartakiade | Sozialversicherungskasse | Subbotnik | Soljanka | WM 66 | Klitsche | Fleppen | SMH | Messe der Meister von Morgen | Erdmöbel | Grilletta | Wiegebraten | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Semper | Intershop | Asche | Diversant | sozialistisch umlagern | Veranda | Zörbiger | Action | Aula | Perso | Zappelfrosch | Armee Sportklub | Staub | Rennpappe | Dederon | Palast der Republik | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Datsche | Muttiheft | Brigade | Ische | Troll | Konsum | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Lager für Arbeit und Erholung | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Staatsbürgerkunde | Jugendbrigade | Trinkröhrchen | Westover | "Mach mit" Bewegung | Deutsche Hochschule für Körperkultur | Schlüpper | Specki-Tonne | Schwindelkurs | Asphaltblase | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Da lacht der Bär | Arbeiterschließfächer | Westwagen | Kosmonaut | Kammer der Technik | Kaderleiter | Centrum-Warenhaus | Demokratischer Zentralismus | Valuta | Suralin | ZRA 1 | Lipsi | Befähigungsnachweis | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Schuhlöffel | Alubesteck | Betriebsberufsschule | AWG | Turnbeutel | Hurch und Guck | Broiler | Protzkeule | Trinkfix | Inter-Pimper | Delikat Laden | Plastikpanzer | Russenmagazin | Kochklops | Die Trasse | Penis socialisticus erectus | Kolchose | ZEKIWA | Schachtschnaps | Vertrauliche Verschlusssache | Westgeld | Albazell | Selters | Q3A | Reisekader | Römerlatschen | Zellstofftaschentuch | Taigatrommel | Dein Risiko | Blaue Fliesen | Straße der Besten | tachteln | Amiga | Trolli | Tobesachen | Westpaket | Ballast der Republik | Plasteschaftstiefel | Bausoldat | Wismut Fusel | platziert werden | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Neuerer | Kader | Jugendtanz | Cellophantüte | Produktive Arbeit | Wolga |






Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Oschersleben (Bode), Stadtlengsfeld, Herpf, Freienorla, Rollwitz, Birkenhügel, Heinsdorfergrund, Gustow,

Name ...



Erik S. Klein

Erik S. Klein wirkte in über 70 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Letztes Fach unten rechts" stammt aus dem Jahr 1955. Die letzte Produktion, "Polizeiruf 110 – Der Tod des Pelik ... »»»
Harald Engelmann, Christiane Ufholz, Michael Gwisdek, Ursula Werner, Horst Papke, Gerit Kling, Angelika Hurwicz, Hannjo Hasse, Maximilian Larsen,

Geschichte ...



Schwarzarbeit in der DDR
Damals hieß das "Pfuschen" gehen. Der Meister tat es, der Lehrling tat es. Die sozialistischen Planwirtschaft konnte ohne Schwarzarbeit nicht den Bedarf decken. In volkseigenen Betrieben wurde in d ... »»»
DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, Lebte man in der DDR sicherer?, Erich Honeckers Geschwister, Was war die DDR Mark wert?,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 06.01.1990
Honecker derzeit haftunfähig
Berlin (ADN). Aus ärztlicher Sicht ist die Inhaftierung des früheren Staatsratsvorsitzenden, Erich Honecker, auch nach einer erneuten Untersuchung nicht zulässig, teilte am Freitag die Pressestelle des Generalstaatsanwaltes der DDR mit. »»
Damals in der BRD 18.12.1989
Tourismus: DDR: Neues Urlaubsziel für Westdeutsche
Die Westdeutschen steuern ein neues Urlaubsziel an: die DDR. Haareschneiden ab 1,28 Mark, das großes Bier 1,02 Mark. Millionen Bundesbürger werden im nächsten Jahr die DDR aufsuchen. Westdeutsche Touristikunternehmer rechnen mit dem "ganz großen Geschäft". »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Mathematik Klasse 1


Mathematik Klasse 1

Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik Büchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR Bürger.

Jahr 1987 | 103 Seiten
»» mehr

Rezepte

Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln


Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln

Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit eine ...

»» mehr

Lieder

Wer will fleißige Handwerker sehn


Wer will fleißige Handwerker sehn

Wer will fleißige Handwerker sehn
der muss zu uns Kindern gehn
Stein auf Stein, Stein auf Stein
das Häuschen wird bald fertig sein

Wer will fleissige Handwerker seh
n »» mehr




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Matthias Lipka 
Erinnern Sie sich an
Rainer Lisiewicz?

Rainer Lisiewicz , auch genannt Lise, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und späterer Fußballtrainer. Für den 1. FC Lokomotive Leipzig spielte er in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse des DDR-Fußball-Verbandes. 1976 wurde er mit dem 1. FC Lok DDR-Pokalsieger.

... mehr

Städte in der DDR

Wo lag Ueckermünde

in Ueckermünde gab es 11 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

... mehr