Da lacht der Bär


Da lacht der Bär war die erste Unterhaltungsshow des DDR-Fernsehens und der Vorläufer der DDR-Samstagabendshow Ein Kessel Buntes.

1955 entstand aus der Radiosendung "Da lacht der Bär" eine Fernsehsendung am Mittwochabend, eine Kombination aus Show und Kabarett.
Die DDR strebte nach einer Mischung aus Show und Politik. Die Moderatoren "Die drei Mikrofoniker" standen für jeweils eine deutsche Region: Heinz Quermann (Sachsen),  Gustav Müller (Rheinland) und abwechselnd Herbert Köfer (Ost-Berlin) sowie Gerhard Wollner (West-Berlin). Mit der Losung "Deutsche an einen Tisch" rief die SED zu Verhandlung über die deutsche Einheit ohne Einbeziehung der Siegermächte auf. Nach dem Bau der Mauer 1961 wurde das einstmalige Sendekonzept hinfällig, sodass sich fortan alles auf den unterhaltsamen Teil konzentrierte. Da lacht der Bär verschaffte sich, nicht zuletzt durch die Pointen der Moderatoren und den gelegentlichen Auftritt von West-Künstlern, große Popularität beim Zuschauer. 1965 wurde die Show eingestellt.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Palazzo Prozzo | Die drei Dialektiker | SMH | Aluchips | TAKRAF | Bummi | Westwagen | Bestarbeiter | Reisekader | Aula | Erichs Krönung | Lipsi | Kulturschaffende | AKA electric | Zeitkino | Grilletta | Perso | Straße der Besten | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Niethosen | Schachtschnaps | Rotlichtbestrahlung | Minirex | Römerlatschen | Plasteschaftstiefel | Syphon | Kommunale Wohnungsverwaltung | Tal der Ahnungslosen | Hurch und Guck | Semper | Da lacht der Bär | Zellstofftaschentuch | Maxe Baumann | Bonze | Dederon | Produktive Arbeit | Klitsche | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Interhotel | Sprachmittler | Kader | Exquisit-Laden | Kreisstelle für Unterrichtsmittel | Gesellschaft für Sport und Technik | Ische | Arbeiterschließfächer | Meinungsknopf | Suralin | Waschtasche | Zirkel | Einberufung | Pfuschen gehen | Befähigungsnachweis | Q3A | Albazell | Altstoffsammlung | ATA | Haus der jungen Talente | Spitzbart | Negerkuss | Specki-Tonne | Stadtbilderklärer | Arbeitersalami | Soljanka | Troll | Armee Sportklub | Polylux | Stulle | Die Trasse | Volkspolizist | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Schokoladenjahresendhohlkörper | Schnitte | Gestattungsproduktion | Semmel | Die Freunde | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Rennpappe | Vorsaal | LPG | Tobesachen | Flagge der Volksmarine | Arbeiterfestspiele | Wink Element | Wurzener | Valuta | Thaelmann Pioniere | Junge Pioniere | Schlüpper | Vertrauliche Verschlusssache | Broiler | Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe | Haftschalen | Die Trommel | AWG | Handelsorganisation | Die Aktuelle Kamera | Schwalbe | Spowa | Jugendweihe | Blaue Eminenz | Institut für Lehrerbildung | Subbotnik | Staatsbürgerkunde | Sättigungsbeilage | Trainingsanzug | Erweiterte Oberschule | Wandzeitung | Bonbon | Bulette | Schuhlöffel | Kammer der Technik | Schwindelkurs | Kinder und Jugendsportschulen | Zuckertuete | Selbstbedienungskaufhalle | Jägerschnitzel | "Mach mit" Bewegung | Betriebsberufsschule | Ochsenkopfantenne | Glück muss man haben | Brettsegeln | Pioniernachmittag | Kollektiv | Rundgelutschter | Kochklops | Delikat Laden | Action | Muttiheft | Freilenkung von Wohnraum | Tote Oma | Westgoten | Tafelwerk | Deutsche Demokratische Republik | Forumscheck | Simse | Solibasar | Pioniereisenbahn | Palast der Republik | Tempolinsen | Penis socialisticus erectus | sozialistisch umlagern | Sozialversicherungskasse | Polytechnische Oberschule | ZEKIWA | Freisitz | Zivilverteidigung | Jugendspartakiade | Westgeld | Kaderleiter |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Grünow (Mecklenburg)

Grünow (Mecklenburg) ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Mecklenburg-Strelitz des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde Grünow (Mecklenburg) liegt rund ... »»»
Rehfelde, Creuzburg, Ilberstedt, Wolfsberg (Thüringen), Meusebach, Dähre, Reinholterode,

Name ...



Alfred Schieske

Alfred Schieske wirkte in über 21 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Friedemann Bach" stammt aus dem Jahr 1941. Die letzte Produktion, "Der Fehltritt" wurde im Jahr 1960 gedreht. ... »»»
Peter Lehmbrock, Ursula Burg, Rudolf Ulrich, Volkmar Kleinert, Hilde Kneip, Ruth Kommerell, Angelika Mann, Alfred Balthoff, Bernhard Goetzke,

Geschichte ...



Weihnachtsgans nach Omas Rezepten
Zu Weihnachten wird seit jeher Gans zubereitet, selbstverständlich auch in der ehemaligen DDR. Die Rezeptur passte sich der allgemeinen und saisonalen Versorgungslage an. Fertige Kochmischungen wi ... »»»
Honecker heiratet seine Gefängniswärterin, Was war die DDR Mark wert?, Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith, Honeckers Leben als Kind,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 29.05.1990
Höhere Preise für Energie
Berlin (ND-Staude). Um das Zwei- bis Dreifache sollen für die Bevölkerung mit Beginn 1991 die Energiepreise steigen. Dies ist für eine kostendeckende Erzeugung und die notwendigen Investitionen in die Energiewirtschaft notwendig, begründete Dr. Hans Sandlass. »»
Damals in der BRD 12.12.1989
Was tun mit Ladendieben und Falschparkern aus der DDR?
Polizeihauptkommissar Jochen Lipke vom City-Revier der Hansestadt Lübeck schätzt: Sieben bis acht von zehn Ladendiebstählen gehen auf das Konto von DDR Besuchern. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Mathematik Klasse 1


Mathematik Klasse 1

Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik Büchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR Bürger.

Jahr 1987 | 103 Seiten
»» mehr

Rezepte

Thüringer Kartoffelklöße


Thüringer Kartoffelklöße

Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

Etwa 1/2 Stunde vor ...

»» mehr

Lieder

Es wollen zwei auf Reisen gehn


Es wollen zwei auf Reisen gehn

Es wollen zwei auf Reisen gehn
Und sich die weite Welt besehn:
Der Koffer macht den Rachen breit,
Komm mit, es ist soweit.

Wohin soll denn die Reise gehn?
Wohin, sag, ...

»» mehr