Ein Kessel Buntes


Ein Kessel Buntes war eine beliebte Samstagabend Show des Fernsehens der DDR und gilt als der Nachfolger der Unterhaltungssendung „Da lacht der Bär“.

Da lacht der Bär war die erste Unterhaltungsshow des DDR-Fernsehens und der Vorläufer der DDR-Samstagabendshow Ein Kessel Buntes. Jedoch stark politisch geprägt. Die DDR strebte nach einer Mischung aus Show und Politik. Die Moderatoren "Die drei Mikrofoniker" standen für jeweils eine deutsche Region: Heinz Quermann (Sachsen),  Gustav Müller (Rheinland) und abwechselnd Herbert Köfer (Ost-Berlin) sowie Gerhard Wollner (West-Berlin).

"Ein Kessel Buntes" wurde von 1972 bis 1992 im Ersten Programm des Fernsehens der DDR ausgestrahlt.

Sechs Mal jährlich wurde in verschiedenen großen Hallen die Sendung produziert. Überwiegend im Berliner Friedrichstadtpalast, aber auch im Kulturpalast Dresden, der Stadthalle Cottbus oder dem Kulturhaus Gera.

„Der Kessel“ wechselte sich jeden Monat mit „Da liegt Musike drin“ ab.

"Ein Kessel Buntes" war ein Aushängeschild der DDR-Unterhaltung. Hintergründiges Ziel war es, eine Konkurrenz zu den großen Abendshows im westlichen Fernsehen zu schaffen. DDR Bürger sollten nicht noch mehr Gründe haben, "West Fernsehen" schauen zu müssen, weshalb keine Kosten gescheut wurden, auch internationale Stars zu verpflichten.

Von 1972 bis 1978 führte das Komiker-Trio "Die drei Dialektiker" die Zuschauer durch das Programm. Danach wechselten sich die Moderatoren regelmäßig ab, was zu dem neuen Konzept gehörte. Unter den Moderatoren befanden sich auch Stars wie beispielsweise Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, Dagmar Frederic, Helga Hahnemann, Willi Schwabe, Petra Kusch-Lück, Wolfgang Lippert, Günter Schubert, Heinz Rennhack, Gunter Sonneson, O. F. Weidling und viele andere.

"Ein Kessel Buntes" wurde ebenfalls im sowjetischen und tschechoslowakischen Fernsehen übertragen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde das Konzept und der Name des "Kessels" von der ARD übernommen.

„Ein Kessel Buntes“ wurde nach der Wende insgesammt zehn Mal ausgestrahlt, mit den Moderatoren Karsten Speck und Frank Schöbel. Der letzte "Kessel" ging am 19. Dezember 1992 mit Karsten Speck auf Sendung.

Der Starfotograf des Kessel Buntes war 20 Jahre lang Hartmut Schorsch, bevor er 1983 zum "Hoffotograf" des Palast der Republik wurde. Es gab kaum ein Star, der sich nicht von Hartmut Schorsch ein Lächeln entreissen ließ.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Essengeldturnschuhe | Jugendtanz | Zivilverteidigung | Subbotnik | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Polytechnische Oberschule | Interhotel | Kinder und Jugendsportschulen | Zirkel | Troll | Grenzmündigkeit | Erichs Krönung | SECAM | Spitzbart | Arbeitersalami | Wink Element | Bundis | Freilenkung von Wohnraum | SV-Ausweis | Syphon | Haus der Werktätigen | Die Freunde | Aktendulli | Fleppen | Blaue Fliesen | Centrum-Warenhaus | Multifunktionstisch | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Valuta | Schwindelkurs | Arbeiterfestspiele | Q3A | Lager für Arbeit und Erholung | Meinungsknopf | Schuhlöffel | Negerkuss | Rundgelutschter | Volkseigener Betrieb | Ballast der Republik | Delikat Laden | Spowa | demokratischer Block | Staatsbürgerkunde | Reisekader | Leukoplastbomber | Demokratischer Zentralismus | Sättigungsbeilage | Schwarztaxi | Zur Fahne gehen | Genex | Silastik | Pioniernachmittag | Dederon | Stulle | Forumscheck | Klitsche | Bestarbeiter | Schokoladenjahresendhohlkörper | Aktivist | Plasteschaftstiefel | Pionierlager | TAKRAF | Ein Kessel Buntes | Turnbeutel | Haftschalen | Perso | Stadtbilderklärer | Die Trommel | Ochsenkopfantenne | Muttiheft | Action | Westgoten | Erichs Lampenladen | Taigatrommel | Schachtschnaps | Penis socialisticus erectus | Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe | Plastikpanzer | NSW | Kombinat | TGL Norm | Sekundärrohstoffe | Untertrikotagen | Tal der Ahnungslosen | sozialistisch umlagern | Cellophantüte | Erweiterte Oberschule | Brettsegeln | Armee Sportklub | Vollkomfortwohnung | Altstoffsammlung | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Hausbuch | Kolchose | Kulturbeitrag | Schnitte | Flagge der Volksmarine | Freisitz | Wismut Fusel | Westmaschine | Stube | Semper | Westgeld | Amiga | Westwagen | Transportpolizei | Waschtasche | Ello | Transitautobahn | Russenmagazin | Soljanka | Jägerschnitzel | Zellstofftaschentuch | Haushaltstag | Vorsaal | Antikommunismus | Akademie der Wissenschaften der DDR | Da liegt Musike drin | Balkanschreck | Tafelwerk | Westpaket | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Blauer Klaus | Suralin | Bienchen | Grilletta | Selters | Beratungsmuster | Staub | Kulturschaffende | Spree-Rosetten | Deutsche Demokratische Republik | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Spartakiade | Diversant | Trolli | Lipsi | Jugendbrigade | Bausoldat | AKA electric | Tobesachen | Kundschafter für den Frieden | Palast der Republik | Da lacht der Bär | Bückware | Datsche | Sprelacart | Kosmonaut | ABC Zeitung |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Kammerforst (Thüringen)

Kammerforst (Thüringen) ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Unstrut-Hainich-Kreis des Bundeslandes Freistaat Thüringen. Die Gemeinde Kammerforst (Thüringen) liegt ... »»»
Thalheim (Erzgebirge), Nustrow, Goseck, Eldena, Bandenitz, Schweina, Lumpzig,

Name ...



Horst Schulze

Horst Schulze wirkte in über 60 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Emilia Galotti" stammt aus dem Jahr 1958. Die letzte Produktion, "Liebe ist die halbe Miete" wurde im Jahr 2002 ... »»»
Ezard Haußmann, Waldemar Baeger, Alfred Schieske, Wolf Beneckendorff, Friedo Solter, Lutz Stückrath, Martin Rickelt, Thomas Rühmann, Fred Delmare,

Geschichte ...



Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith
Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith Erich Honecker war alles andere als langweilig oder ein verbissener Kommunist. Im Politbüro wurden Erichs "wilde Ehen" zum heiklen Thema. Affären ge ... »»»
DDR Technik für den Klassenfeind - gut und billig, Schwarzarbeit in der DDR, DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, Lebte man in der DDR sicherer?,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 25.12.1989
Zu Weihnachten überquerten über 1.5 Millionen die Grenze
Wie durch den diensthabenden Offizier im Kommando der Grenztruppen der DDR am Dienstag mitgeteilt wurde, nutzten mehr als 1,5 Millionen Menschen die Möglichkeiten des Reiseverkehrs. »»
Damals in der BRD 18.12.1989
Wirtschaft: Wie sicher ist eine Kooperation mit der DDR?
In der bundesdeutschen Wirtschaft macht sich Unsicherheit breit. VW-Finanzchef Dieter Ullsperger meint zwar: "Die Lohnkosten sind nur ein Viertel so hoch wie bei uns". Aber für wie lange noch? Und wo geht es hin mit dem Staat DDR, wer von Heute hat morgen noch das Sagen? »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte

Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln


Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln

Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit eine ...

»» mehr

Lieder

Es wollen zwei auf Reisen gehn


Es wollen zwei auf Reisen gehn

Es wollen zwei auf Reisen gehn
Und sich die weite Welt besehn:
Der Koffer macht den Rachen breit,
Komm mit, es ist soweit.

Wohin soll denn die Reise gehn?
Wohin, sag, ...

»» mehr




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto: 
Wer war
Peter Albert?

Peter Albert war ein deutscher Schlagersänger, Komponist und Texter.

... mehr

Städte in der DDR

Welche Betriebe gab es in Nordhausen

in Nordhausen gab es 53 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

... mehr