Ein Kessel Buntes


Ein Kessel Buntes war eine beliebte Samstagabend Show des Fernsehens der DDR und gilt als der Nachfolger der Unterhaltungssendung „Da lacht der Bär“.

Da lacht der Bär war die erste Unterhaltungsshow des DDR-Fernsehens und der Vorläufer der DDR-Samstagabendshow Ein Kessel Buntes. Jedoch stark politisch geprägt. Die DDR strebte nach einer Mischung aus Show und Politik. Die Moderatoren "Die drei Mikrofoniker" standen für jeweils eine deutsche Region: Heinz Quermann (Sachsen),  Gustav Müller (Rheinland) und abwechselnd Herbert Köfer (Ost-Berlin) sowie Gerhard Wollner (West-Berlin).

"Ein Kessel Buntes" wurde von 1972 bis 1992 im Ersten Programm des Fernsehens der DDR ausgestrahlt.

Sechs Mal jährlich wurde in verschiedenen großen Hallen die Sendung produziert. Überwiegend im Berliner Friedrichstadtpalast, aber auch im Kulturpalast Dresden, der Stadthalle Cottbus oder dem Kulturhaus Gera.

„Der Kessel“ wechselte sich jeden Monat mit „Da liegt Musike drin“ ab.

"Ein Kessel Buntes" war ein Aushängeschild der DDR-Unterhaltung. Hintergründiges Ziel war es, eine Konkurrenz zu den großen Abendshows im westlichen Fernsehen zu schaffen. DDR Bürger sollten nicht noch mehr Gründe haben, "West Fernsehen" schauen zu müssen, weshalb keine Kosten gescheut wurden, auch internationale Stars zu verpflichten.

Von 1972 bis 1978 führte das Komiker-Trio "Die drei Dialektiker" die Zuschauer durch das Programm. Danach wechselten sich die Moderatoren regelmäßig ab, was zu dem neuen Konzept gehörte. Unter den Moderatoren befanden sich auch Stars wie beispielsweise Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, Dagmar Frederic, Helga Hahnemann, Willi Schwabe, Petra Kusch-Lück, Wolfgang Lippert, Günter Schubert, Heinz Rennhack, Gunter Sonneson, O. F. Weidling und viele andere.

"Ein Kessel Buntes" wurde ebenfalls im sowjetischen und tschechoslowakischen Fernsehen übertragen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde das Konzept und der Name des "Kessels" von der ARD übernommen.

„Ein Kessel Buntes“ wurde nach der Wende insgesammt zehn Mal ausgestrahlt, mit den Moderatoren Karsten Speck und Frank Schöbel. Der letzte "Kessel" ging am 19. Dezember 1992 mit Karsten Speck auf Sendung.

Der Starfotograf des Kessel Buntes war 20 Jahre lang Hartmut Schorsch, bevor er 1983 zum "Hoffotograf" des Palast der Republik wurde. Es gab kaum ein Star, der sich nicht von Hartmut Schorsch ein Lächeln entreissen ließ.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Semmel | Ketwurst | Handelsorganisation | Dein Risiko | Deutsche Hochschule für Körperkultur | Ministerium für Staatssicherheit | Staniolpapier | Die Aktuelle Kamera | Blaue Fliesen | Kaderleiter | Zappelfrosch | Protzkeule | Minirex | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | platziert werden | Datsche | Westmaschine | Nicki | Palazzo Prozzo | Plastikpanzer | Selbstbedienungskaufhalle | Trolli | PM-12 | Saladur | Da liegt Musike drin | LPG | Glück muss man haben | Fruchtstielbonbons | Fleppen | Kreisstelle für Unterrichtsmittel | Bonze | Sättigungsbeilage | Rundgelutschter | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Cellophantüte | Syphon | Die drei Dialektiker | Staatsbürgerkunde | Westgoten | Spowa | Kader | Turnbeutel | Diskomoderator | Patenbrigade | Multifunktionstisch | Schwindelkurs | Timur Trupp | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | SV-Ausweis | Delikat Laden | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Z1013 | Einberufung | Westantenne | tachteln | Wurzener | Schokoladenjahresendhohlkörper | Bemme | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Poliklinik | Untertrikotagen | Antifaschistischer Schutzwall | Kammer der Technik | Messe der Meister von Morgen | Bausoldat | Haushaltstag | Exquisit-Laden | sozialistisch umlagern | Stempelkarte | Lager für Arbeit und Erholung | Klitsche | Specki-Tonne | Auslegware | Pionierlager | Arbeiter-und-Bauern-Fakultät | Sonderbedarfsträger | Kinder und Jugendsportschulen | Grenzmündigkeit | Wehrlager | Zoerbiger | Sprelacart | Beratungsmuster | Neuerer | Broiler | Polytechnische Oberschule | Westpaket | Spartakiade | "Mach mit" Bewegung | zehn vor drei | Pfuschen gehen | Konsummarken | Maxe Baumann | Ello | Zeitkino | Ballast der Republik | Zahlbox | VZ | Trinkröhrchen | Bonbon | Asche | Schlagersüßtafel | Tote Oma | Jugendspartakiade | Römerlatschen | Soljanka | Taigatrommel | Zur Fahne gehen | Rundfunk- und Fernmelde-Technik | Freilenkung von Wohnraum | Kulturschaffende | Ische | Tobesachen | Hurch und Guck | Zuckertuete | Armee Sportklub | Deutsche Demokratische Republik | Da lacht der Bär | Erichs Lampenladen | Spitzbart | Intershop | Spree-Rosetten | Schachtschnaps | Zirkel | Sozialversicherungskasse | Interhotel | Troll | Valuta | Kaderabteilung | Friedenstaube | Inter-Pimper | Stube | Altenburger | Muttiheft | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | Veranda | Haus der Werktätigen | Kulturbeitrag | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Transportpolizei | Genex | Produktive Arbeit | Mobilisierung von Reserven | Balkanschreck | Wismut Fusel | Rennpappe | Action | Tempolinsen | Bienchen | Plasteschaftstiefel | Kundschafter für den Frieden |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Premnitz

Premnitz ist eine Stadt im Landkreis Havelland des Bundeslandes Brandenburg. Die Stadt Premnitz liegt rund 51 km westlich der Landeshauptstadt Potsdam und rund 72 km westlich ... »»»
Kolkwitz, Eichenberg (bei Hildburghausen), Reisdorf, Pobershau, Rippershausen, Mehmels, Wimmelburg,

Name ...



Ruth Baldor

Ruth Baldor wirkte in über 12 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Stacheltier 023: Die Weintraube" stammt aus dem Jahr 1951. Die letzte Produktion, "Der Parasit" wurde im Jahr 196 ... »»»
Hannes Fischer, Jürgen Frohriep, Paul R. Henker, Franz Arzdorf, Detlef Gieß, Wolf-Dieter Panse, Harry Merkel, Katharina Lind, Agnes Kraus,

Geschichte ...



DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, Wie Jugendliche ihre Freizeit in der DDR verbrachten, Honecker heiratet seine Gefängniswärterin, Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith, DDR Technik für den Klassenfeind - gut und billig,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 09.12.1989
Verfahren gegen Gerald Götting
Berlin (ADN). Auf Grund einer Anzeige des Untersuchungsausschusses des CDU-Hauptvorstandes hat der Generalstaatsanwalt der DDR gegen den früheren Vorsitzenden der CDU Gerald Götting ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. »»
Damals in der BRD 11.12.1989
DDR: Die Abrechnung
Die DDR auf dem Weg in die Anarchie. Verbitterte Menschen stürmen die Büros der verhassten Staatssicherheit, Arbeiter üben sich in Warnstreiks, die SED verliert ihre Mitglieder. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975

Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, Möbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erhältlichen Konsumgüter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf.

Jahr 1974 | 227 Seiten
»» mehr

Rezepte

Falscher Hase (Hackfleisch)


Falscher Hase (Hackfleisch)

Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
»» mehr

Lieder

Es wollen zwei auf Reisen gehn


Es wollen zwei auf Reisen gehn

Es wollen zwei auf Reisen gehn
Und sich die weite Welt besehn:
Der Koffer macht den Rachen breit,
Komm mit, es ist soweit.

Wohin soll denn die Reise gehn?
Wohin, sag, ...

»» mehr