Maxe Baumann


"Maxe Baumann" ist der Titel und die Hauptfigur einer TV-Lustspiel-Reihe des Fernsehens der DDR aus den Jahren 1976 bis 1982.

Der rüstige Rentner Maxe Baumann (Gerd E. Schäfer) springt mit seiner zupackenden, zum Teil oft auch überforschen Art, oft über das Ziel hinaus oder überfordert seine Mitmenschen. Darunter zu leiden hat auch seine treue Frau Hertha (Traute Sense), der etwas steife Sohn Horst (Heinz Behrens) und auch Maxes Freundin und frühere Kollegin Erna Mischke (Helga Hahnemann) und deren Mann Ferdinand Holz (Rolf Herricht).

Als Maxe Baumann in Rente geschickt wurde, hat er nicht mehr genug zu tun und ist unausgelastt. Das Nichtstun kommt für den zupackenden Menschen einer echten Strafe gleich. Ob er sich dabei den Problemen des jungen Mario Krügers (Peter Fabers) annimmt oder seinem Enkel Jens Baumann (Michael Pan) nebst Freundin Monika (Birgit Edenharter) aus der Patsche hilft ist dabei gleich. Am Ende ist Maxe immer der Mann des Tages, der durch seinen liebenswerten Aktionismus allerlei Verwirrung stiftet und diese schließlich natürlich auflöst.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Kommunale Wohnungsverwaltung | Ketwurst | Blockflöten | Bestarbeiter | Schuhlöffel | Ein Kessel Buntes | Wehrlager | tachteln | Betriebsberufsschule | Wink Element | Essengeldturnschuhe | Z1013 | Konsum | Arbeitersalami | "Mach mit" Bewegung | Die Aktuelle Kamera | Negerkuss | Haus der Werktätigen | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Flagge der Volksmarine | Rundgelutschter | Valuta | Wiegebraten | Kundschafter für den Frieden | Zur Fahne gehen | Bienchen | LPG | Selters | Veranda | Stadtbilderklärer | Antikommunismus | Transportpolizei | Held der Arbeit | Altstoffsammlung | Deutsche Film AG | Vertrauliche Verschlusssache | SMH | Stempelkarte | Grenzmündigkeit | Konsummarken | Schwarztaxi | Spitzbart | Schlüpper | Akademie der Wissenschaften der DDR | demokratischer Block | Junge Pioniere | Erichs Lampenladen | Silberpapier | Zirkel | Messe der Meister von Morgen | Vorsaal | Antifaschistischer Schutzwall | Tobesachen | Plasteschaftstiefel | Tempolinsen | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Schokoladenjahresendhohlkörper | Silastik | Thaelmann Pioniere | Selbstbedienungskaufhalle | VZ | Simse | Kreisstelle für Unterrichtsmittel | Asphaltblase | Bummi | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Einführung in die sozialistische Produktion | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Cellophantüte | Fruchtstielbonbons | platziert werden | Sozialversicherungskasse | Delikat Laden | Spowa | ABC Zeitung | Vereinigung Volkseigener Betriebe | AKA electric | Mobilisierung von Reserven | Meinungsknopf | Armee Sportklub | Stube | Broiler | Ochsenkopfantenne | Haus der jungen Talente | Aktivist | Westgoten | Action | Die Trasse | Perso | Spartakiade | Kombinat | Volkspolizist | Jugendweihe | Schnitte | Kulturbeitrag | sozialistisch umlagern | Beratungsmuster | Palazzo Prozzo | Trinkfix | Auslegware | Patenbrigade | Zellstofftaschentuch | NSW | Hausbuch | Buntfernseher | Kaderleiter | Pioniernachmittag | Blaue Eminenz | Tafelwerk | Zoerbiger | Bausoldat | Jugendbrigade | Westpaket | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Kammer der Technik | Erichs Krönung | Wolga | Schwindelkurs | Suralin | Rotlichtbestrahlung | AWG | Trinkröhrchen | Amiga | Völkerfreundschaft | Komplexannahmestelle | Wandzeitung | Bückware | Deutsche Hochschule für Körperkultur | Aktuelle Kamera | Diversant | Einberufung | Vollkomfortwohnung | Schwalbe | Neuerer | Polylux | Aula | Westwagen | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Arbeiterfestspiele | Turnbeutel | Palast der Republik | Alubesteck | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Saladur | Ische | Poliklinik | Kaderakte | Deutsche Demokratische Republik | Grilletta | Subbotnik |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Plossig, Spreenhagen, Pätow-Steegen, Gransee, Wehnde, Wredenhagen, Datzetal, Hoppenrade,

Name ...



Harald Mannl

Harald Mannl wirkte in über 32 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Das verlorene Gesicht" stammt aus dem Jahr 1948. Die letzte Produktion, "Zu viele Köche (TV)" wurde im Jahr 1961 ... »»»
Arnim Mühlstädt, Erich Fritze, Gertrud Brendler, Jürgen Frohriep, Hans Fiebrandt, Gerd E. Schäfer, Herbert Körbs, Edith Hancke, Gerry Wolff,

Geschichte ...



Erich Honeckers Geschwister, DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, Honecker heiratet seine Gefängniswärterin, DDR Technik für den Klassenfeind - gut und billig, Weihnachtsgans nach Omas Rezepten,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 16.12.1989
Weniger Videorecorder, mehr für die Gesundheit
Berlin (ADN). Von den 100.000 Videorecordern, die die DDR aus Japan kaufen will, wird nur die Hälfte importiert. Der Rest des Etats soll unter anderem dem staatlichen Gesundheitswesen zu gute kommen. »»
Damals in der BRD 12.12.1989
DDR-Übersiedler: Probleme m. sozialen Außenseitern
Seit der Grenzöffnung kommen verstärkt gesellschaftliche Außenseiter. Eine Kindergärtnerin: "Die sind im Osten schon nicht mit dem Arsch an die Wand gekommen, und nun wollen sie sich hier durchschnorren". »»

Wir stellen vor ...

Bücher

KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975

Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, Möbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erhältlichen Konsumgüter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf.

Jahr 1974 | 227 Seiten
»» mehr

Rezepte

Falscher Hase (Hackfleisch)


Falscher Hase (Hackfleisch)

Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
»» mehr

Lieder

Unsere Heimat


Unsere Heimat

Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
unsre Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
Unsre Heimat ist das Gras auf der Wiese,
das Korn auf dem Feld und die Vögel in ...

»» mehr