buchstabe: q3a
Array ( ) Q3A - DDR Lexikon, Begriffe, Erklärungen, Abkürzungen, Definitionen, Umschreibungen


Q3A


ein Typ von Plattenbau-Wohnhäusern in der DDR


Lexikon der DDR Begriffe


TGL Norm
Technische Güte- und Lieferbedingungen. Das Gegenstück zu den westlichen DIN/ISO-Normen. mehr
Aula
Eine Aula ist ein Versammlungsraum, vor allem in Schulen und Universitäten. In einer Schulaula wurde beispielsweise zu Beginn des Schuljahres, zum Ende des Schuljahres und anlässlich spezieller Ere ... mehr
Soljanka
Eine Suppe nach russischem Rezept, Standard in fast jeder Gaststätte. Soljanka gehörte zu den beliebtesten Eintöpfen in der DDR-Gastronomie. mehr
Grilletta
Name für eine aus der Not geborene DDR-Kopie des Hamburgers: Bulette mit einem besonderen Brötchen. mehr
Kaderakte
Die Kaderakte war die Entsprechung der heute üblichen Personalakte, jedoch mehr bezogen auf die Leistungen und Verfehlungen des Arbeiters (oder Angestellten) im Berufsleben. Sie diente als Arbeitsz ... mehr
Antikommunismus
Der Antikommunismus ist die gegen das sozialistische Weltsystem, die Arbeiterklasse und deren wissenschaftliche Weltanschauung sowie gegen alle Kräfte der Demokratie und des Fortschritts gerichtete ... mehr
Trainingsanzug
Ein Trainingsanzug war die etwas wärmere Bekleidung von Sportlern. Der Trainingsanzug hatte uniformhaften Charakter. Heut sagt man dazu Jogginganzug. mehr
Die drei Dialektiker
Die drei Dialektiker war ein für die Sendung "Ein Kessel Buntes"zusammengestelltes Kabarettisten-Trio mit Horst Köbbert, Lutz Stückrath und Manfred Uhlig. mehr
Bausoldat
Der Bausoldat war ein Angehöriger der so genannten Baueinheiten der Nationalen Volksarmee. Wer in der DDR den Dienst an der Waffe aus religiösen Gründen verweigern wollte, konnte sich als Bausoldat ... mehr
Valuta
Bargeld (Sorten) frei konvertierbarer westlicher Währungen, Devisen. mehr
Sprachmittler
Der Sprachmittler war nichts anderes als ein "Dolmetscher". Die DDR deutschte englische Begriffe mit Vorsatz ein. mehr
ABC Zeitung
Eine Kinderzeitung vom Verlag Junge Welt, gegründet 1946 und die älteste Kinderzeitung in der DDR, wurde mit einer Auflage von ca. 800.000 Exemplaren monatlich vertrieben. Die ABC-Zeitung sprach K ... mehr
Wendehals
Person, die zur Wendezeit in kurzer Zeit ihren Standpunkt grundlegend änderte. mehr
Schwarztaxi
Auch Taxis waren in der DDR schwer zu bekommen, wenn man eines benötigte. Darum boten sich private Personen mit einem Auto als "Schwarz-Taxi-Fahrer" an. Sie hatten keine Berechtigung dazu, nahmen d ... mehr
zehn vor drei
Umgangssprachlich für eine Flasche Schnaps in der DDR, Goldbrand. Aus 14.50 Uhr wurde 14,50 Mark, der Preis der Sprituose. mehr
Sonderbedarfsträger
Ein Status, der zum Bezug schwer erhältlicher Waren berechtigte. So wurden beispielsweise die staatlichen Interhotels als Sonderbedarfsträger geführt. Sie wurden bevorzugt mit Mangelware beliefert. mehr
Jugendtanz
"Jugendtanz" war der offizielle Begriff für eine Disco-Veranstaltung. Vor allem die FDJ rief zum "Jugendtanz" statt "Disco auf. mehr
Silastik
Elastisches Kunstfasergewebe, z. B. für Sportbekleidung mehr
Q3A
ein Typ von Plattenbau-Wohnhäusern in der DDR mehr






NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Wolfgang Thieme 
Wer war Jens Weißflog?

Jens Weißflog ist der erfolgreichste deutsche Skispringer aller Zeiten. Nur die Finnen Matti Nykänen, Janne Ahonen und der Pole Adam Malysz gewannen mehr Weltmeisterschaften. Weißflog wurde aufgrund seiner schmalen Statur und leichten Körper auch "Floh" gerufen.