Spree-Rosetten


Ein Mohrenkopf, Dickmann des Osten, Schoko-Kuss.



Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


zehn vor drei | Antikommunismus | Westpaket | Deutsche Film AG | Solibasar | Gestattungsproduktion | Vorsaal | Deutsche Hochschule für Körperkultur | Stube | PM-12 | Kulturbeitrag | Wurzener | Cellophantüte | Silberpapier | Die drei Dialektiker | Spartakiade | Bummi | Friedenstaube | Staniolpapier | Arbeitersalami | Centrum-Warenhaus | Suralin | Schuhlöffel | Gesellschaft für Sport und Technik | Deutsche Reichbahn | Aktivist | VZ | Zur Fahne gehen | Jugendtanz | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Römerlatschen | Selters | Grilletta | Held der Arbeit | Valuta | Rotlichtbestrahlung | Simson | Waschtasche | Altstoffsammlung | Kaufhalle | Asphaltblase | Kollektiv | Fleppen | Schlüpper | AKA electric | Tal der Ahnungslosen | Leukoplastbomber | Action | Zeitkino | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | Kochklops | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Ische | Schokoladenjahresendhohlkörper | Die Trommel | Balkanschreck | Bundis | Bonze | Befähigungsnachweis | Russenmagazin | Konsummarken | Trinkfix | Wolpryla | Kaderleiter | Stulle | Neuerer | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Datsche | Lager für Arbeit und Erholung | Forumscheck | Fahrerlaubnis | Blaue Fliesen | Thaelmann Pioniere | Pfuschen gehen | Trainingsanzug | Schwarztaxi | Broiler | Armee Sportklub | Penis socialisticus erectus | ABC Zeitung | Sekundärrohstoffe | Erweiterte Oberschule | Lipsi | Diskomoderator | Rundgelutschter | Zoerbiger | Arbeiterfestspiele | Ballast der Republik | Zappelfrosch | Klitsche | Beratungsmuster | Perso | Alubesteck | Aula | Troll | Kundschafter für den Frieden | Ministerium für Staatssicherheit | Straße der Besten | Ochsenkopfantenne | Spree-Rosetten | Timur Trupp | Zellstofftaschentuch | Kommunale Wohnungsverwaltung | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Akademie der Wissenschaften der DDR | Patenbrigade | Reisekader | ATA | Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe | Handelsorganisation | Bulette | Amiga | Wendehals | Minirex | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Wiegebraten | Glück muss man haben | Zirkel | Muttiheft | Trolli | Trinkröhrchen | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Intershop | Interhotel | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Kaderabteilung | Pionierlager | Erdmöbel | Wink Element | Pioniereisenbahn | Komplexannahmestelle | Da liegt Musike drin | Kulturschaffende | Kader | Polylux | demokratischer Block | Ein Kessel Buntes | Negerkuss | tachteln | Einführung in die sozialistische Produktion | Westwagen | Genex | Aktuelle Kamera | Tempolinsen | Syphon | Palazzo Prozzo | Auslegware | Freilenkung von Wohnraum | Arbeiterschließfächer | Erichs Lampenladen |






Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Gehofen, Klein Schwechten, Sarnow, Göhren-Döhlen, Seegebiet Mansfelder Land, Kummerow (am See), Schmalkalden, Jesendorf,

Name ...



Gerit Kling, Horst Hiemer, Peter Sodann, Werner Kamenik, Catja Görna, Gisela Freudenberg, Margarete Kupfer, Mathilde Danegger, Walter Tarrach, Katharina Lind,

Geschichte ...



Schwarzarbeit in der DDR, Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith, Weihnachtsgans nach Omas Rezepten, Lebte man in der DDR sicherer?, Was war die DDR Mark wert?,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 02.01.1990
Amt für Nationale Sicherheit wird bis Juni 1990 aufgelöst
Berlin (ADN). Laut Beschluß des Ministerrates über die Auflösung des Amtes für Nationale Sicherheit nahm der mit dieser Aufgabe betraute Beauftragte der Regierung, der Jurist Peter Koch, am 18. Dezember seine Tätigkeit auf. »»
Damals in der BRD 23.10.1989
Tausende Übersiedler Opfer skrupelloser Geschäftemacher
Sie erschleichen sich bereits in Übergangswohnheimen Zugang zu ahnungslosen, neu angekommenen Auswanderern, berichtet der "Spiegel". Sie nutzen das Unverständnis vieler Übersiedler aus, die ein Leben lang in einer sozialistischen Planwirtschaft lebten, nur subventionierte Preise, überteuerte Preise oder jahrelange Wartezeiten kannten. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte

Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln


Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln

Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit eine ...

»» mehr

Lieder

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit


Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
Brüder zum Lichte empor,
hel aus dem dunklen Vergangnen
leuchtet die Zukunft empor!

Seht, wie der Zug von Millionen
endlos aus Nächti ...

»» mehr




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Wolfgang Thieme 
Erinnern Sie sich an
Katarina Witt?

Katarina Witt ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und ehemalige Eiskunstläuferin, die im Einzellauf für die DDR und nach der deutschen Einheit für Deutschland startete. Sie ist die Olympiasiegerin von 1984 und 1988, die Weltmeisterin von 1984, 1985, 1987, 1988 und die Europameisterin von 1983 bis 1988.

... mehr

Städte in der DDR

Wo lag Ilmenau

in Ilmenau gab es 35 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

... mehr