Subbotnik


Freiwilliger, unbezahlter Arbeitseinsatz am Sonnabend.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe | Rundgelutschter | Deutsche Reichbahn | Silberpapier | Selters | Grenzmündigkeit | Schwalbe | Kochklops | Ketwurst | ABC Zeitung | Straße der Besten | Komplexannahmestelle | Taigatrommel | Leukoplastbomber | Timur Trupp | Bückware | Gestattungsproduktion | Vorsaal | Kombinat | Soljanka | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Haus der Werktätigen | Jugendweihe | Haushaltstag | Blockflöten | Stube | Asphaltblase | Syphon | Palast der Republik | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Schlagersüßtafel | Valuta | Arbeitersalami | Schuhlöffel | Arbeiterfestspiele | Perso | Polylux | Bienchen | Klampfe | Pionierlager | Specki-Tonne | Flagge der Volksmarine | Russenmagazin | Konsum | Staub | Minirex | Antifaschistischer Schutzwall | Jugendtanz | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Wolga | Zörbiger | Sättigungsbeilage | Centrum-Warenhaus | Friedenstaube | Klitsche | Staatsbürgerkunde | Stadtbilderklärer | Westwagen | Deutsche Film AG | Untertrikotagen | Jugendspartakiade | Die Freunde | Arbeiterschließfächer | Schlüpper | Bulette | Sekundär-Rohstofferfassung | Diversant | Simse | Völkerfreundschaft | Kollektiv | Plastikpanzer | Gesellschaft für Sport und Technik | Sonderbedarfsträger | Wolpryla | Fruchtstielbonbons | Auslegware | Zivilverteidigung | Forumscheck | Handelsorganisation | Antikommunismus | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Westmaschine | Agrarflieger | Kinder und Jugendsportschulen | Aktivist | SMH | Blauer Klaus | "Mach mit" Bewegung | Westgoten | Westpaket | Silastik | NSW | Tobesachen | Kaufhalle | Altstoffsammlung | Poliklinik | Pioniereisenbahn | Troll | Transitautobahn | Tote Oma | Stulle | Thaelmann Pioniere | Multifunktionstisch | Vollkomfortwohnung | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Vorschuleinrichtungen | Staniolpapier | Zoerbiger | Subbotnik | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Maxe Baumann | Delikat Laden | Zahlbox | Lipsi | Dederon | Die Trommel | Datsche | Solibasar | Westgeld | Glück muss man haben | Nicki | Zeitkino | Wink Element | ZEKIWA | Erweiterte Oberschule | Held der Arbeit | Reisekader | Westover | Volkseigener Betrieb | Da lacht der Bär | Erichs Lampenladen | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | Zur Fahne gehen | Transportpolizei | Fleppen | Aktuelle Kamera | SV-Ausweis | Einführung in die sozialistische Produktion | Tal der Ahnungslosen | Arbeiter- und Bauerninspektion | VZ | Erdmöbel | Palazzo Prozzo | Cellophantüte | tachteln | Alubesteck | Beratungsmuster | Kosmonaut | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Niethosen |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Vockerode, Wackerow, Wallbach (Thüringen), Großolbersdorf, Temnitztal, Kehmstedt, Döbritschen, Gräfenhain,

Name ...



Klaus Miedel, Fredy Barten, Eberhard Esche, Dorothea Meissner, Margit Bendokat, Theresia Wider, Gisbert-Peter Terhorst, Dieter Wien, Gerhard Rachold, Jürgen Pörschmann,

Geschichte ...



Was war die DDR Mark wert?
Die Kaufkraft der DDR Mark lässt sich sehr schwer mit der der Deutschen Mark der Bundesrepublik Deutschland vergleichen. Die DDR-Mark war eine Binnenwährung, das heißt im westlichen Ausland nicht k ... »»»
DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, DDR Technik für den Klassenfeind - gut und billig, Honeckers Leben als Kind, Schwarzarbeit in der DDR,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 03.03.1990
DDR-Volksvermögen ist nicht in Frage zu stellen
Berlin (ADN). Die Eigentumsverhältnisse in der DDR, wie sie sich nach dem zweiten Weltkrieg herausgebildet haben, sollen im Interesse aller DDR-Bürger nicht in Frage gestellt werden. Das geht aus einer Erklärung der Regierung der DDR vom 1. März 1990 hervor. »»
Damals in der BRD 23.10.1989
Tausende Übersiedler Opfer skrupelloser Geschäftemacher
Sie erschleichen sich bereits in Übergangswohnheimen Zugang zu ahnungslosen, neu angekommenen Auswanderern, berichtet der "Spiegel". Sie nutzen das Unverständnis vieler Übersiedler aus, die ein Leben lang in einer sozialistischen Planwirtschaft lebten, nur subventionierte Preise, überteuerte Preise oder jahrelange Wartezeiten kannten. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte

Thüringer Kartoffelklöße


Thüringer Kartoffelklöße

Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

Etwa 1/2 Stunde vor ...

»» mehr

Lieder

Kleine weiße Friedenstaube


Kleine weiße Friedenstaube

1. Kleine weiße Friedenstaube, fliege übers Land,
allen Menschen, groß und kleinen, bist du wohlbekannt.

2. Du sollst fliegen, Friedenstaube, allen sage es hier,
daß nie wieder ...

»» mehr