SV-Ausweis


Der Sozialversicherungsausweis der DDR war ein Heft, in das alle versicherungspflichtigen Beschäftigungen eingetragen wurden. Des Weiteren wurden darin Arbeitsausfalltage eingeschrieben. Der Sozialversicherungsausweis war das wichtigste Beweismittel des Versicherten gegenüber dem DDR-Rentenversicherungsträger.



Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Rundfunk- und Fernmelde-Technik | Einführung in die sozialistische Produktion | Schwalbe | Schwarztaxi | Bückware | Deutsche Hochschule für Körperkultur | Interhotel | ZEKIWA | Bemme | Kammer der Technik | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Blockflöten | Akademie der Wissenschaften der DDR | Kollektiv | Nicki | Aluchips | Rundgelutschter | Wiegebraten | Selters | Wismut Fusel | AKA electric | Schwindelkurs | Zappelfrosch | Arbeiter-und-Bauern-Fakultät | Arbeiterschließfächer | Forumscheck | Tempolinsen | Sättigungsbeilage | Kolchose | Inter-Pimper | Palazzo Prozzo | Meinungsknopf | Ministerium für Staatssicherheit | Multifunktionstisch | Sekundärrohstoffe | Vorsaal | Broiler | Glück muss man haben | Befähigungsnachweis | Institut für Lehrerbildung | Negerkuss | Ische | Polytechnische Oberschule | Kaderleiter | Plastikpanzer | Kochklops | Die Aktuelle Kamera | Aktivist | Demokratischer Zentralismus | Pioniernachmittag | Penis socialisticus erectus | Saladur | Kader | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Sprachmittler | Neuerer | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Haushaltstag | Kosmonaut | Staniolpapier | SMH | Da liegt Musike drin | Römerlatschen | Spartakiade | Maxe Baumann | ABC Zeitung | Simse | Die Freunde | Wolpryla | Pionierlager | TAKRAF | Tafelwerk | Kaderabteilung | Handelsorganisation | Grilletta | Jägerschnitzel | Tobesachen | Westgoten | Blaue Eminenz | Trinkfix | Stadtbilderklärer | Blauer Klaus | Balkanschreck | zehn vor drei | Freilenkung von Wohnraum | Spree-Rosetten | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Schachtschnaps | Dein Risiko | Deutsche Reichbahn | Ballast der Republik | Wink Element | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Produktive Arbeit | Russenmagazin | platziert werden | Selbstbedienungskaufhalle | Messe der Meister von Morgen | Erichs Krönung | Asphaltblase | Staub | Lager für Arbeit und Erholung | Cellophantüte | Komplexannahmestelle | Untertrikotagen | Altenburger | Pioniereisenbahn | Solibasar | Die Trommel | Subbotnik | Junge Pioniere | Zur Fahne gehen | Zellstofftaschentuch | Klampfe | Plasteschaftstiefel | Valuta | SECAM | Rotlichtbestrahlung | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Protzkeule | VZ | Amiga | Schuhlöffel | Kundschafter für den Frieden | Centrum-Warenhaus | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Taigatrommel | Bonze | Deutsche Demokratische Republik | Blaue Fliesen | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Albazell | "Mach mit" Bewegung | Kreisstelle für Unterrichtsmittel | Jugendtanz | Held der Arbeit | Brettsegeln | Specki-Tonne | LPG | Hurch und Guck | Bestarbeiter | Spitzbart | Einberufung | Sekundär-Rohstofferfassung | NSW | Kinder und Jugendsportschulen | Delikat Laden | Straße der Besten | Freisitz | Semper |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Arenshausen, Rosenbach, Bad Colberg-Heldburg, Lehnstedt, Barby, Wittstock (Dosse), Niedertrebra, Neddemin,

Name ...



Georg Leopold

Georg Leopold wirkte in über 13 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Papas neue Freundin, Regie (Fernsehfilm)" stammt aus dem Jahr 1960. Die letzte Produktion, "Eine französische F ... »»»
Ilse Pagé, Hanns Anselm Perten, Margarete Kupfer, Helga Raumer, Johannes Arpe, Edith Hancke, David C. Bunners, Thomas Harms, Ulrich Thein,

Geschichte ...



Honeckers Leben als Kind
Erich Honecker war für viele Bürger der DDR Vorbild ohne Makel. Er war nicht der Onkel von „Nebenan“, er war die Partei, die SED, der Staat. Undenkbar, dass jemand wie er seiner Mutter Geld stahl u ... »»»
Wie Jugendliche ihre Freizeit in der DDR verbrachten, DDR Technik für den Klassenfeind - gut und billig, Lebte man in der DDR sicherer?, Was war die DDR Mark wert?,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 20.01.1990
Bei der Staatsbank bereits 41.000 Sparkonten für DM eingerichtet
Berlin (ADN). 4,1 Millionen Bürger der DDR haben bisher seit Jahresbeginn Reisezahlungsmittel im Umfang von 570 Millionen DM in den Geldinstituten der DDR erworben. »»
Damals in der BRD 12.12.1989
Was tun mit Ladendieben und Falschparkern aus der DDR?
Polizeihauptkommissar Jochen Lipke vom City-Revier der Hansestadt Lübeck schätzt: Sieben bis acht von zehn Ladendiebstählen gehen auf das Konto von DDR Besuchern. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte

Thüringer Kartoffelklöße


Thüringer Kartoffelklöße

Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

Etwa 1/2 Stunde vor ...

»» mehr

Lieder

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit


Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
Brüder zum Lichte empor,
hel aus dem dunklen Vergangnen
leuchtet die Zukunft empor!

Seht, wie der Zug von Millionen
endlos aus Nächti ...

»» mehr