Trinkfix


Kakaopulver vom Hersteller Rotstern.



Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Aktuelle Kamera | Palazzo Prozzo | Grilletta | Ello | Zellstofftaschentuch | Schuhlöffel | Junge Pioniere | Aluchips | Zivilverteidigung | VZ | Kulturbeitrag | Straße der Besten | Kaufhalle | Transitautobahn | Demokratischer Zentralismus | Pioniernachmittag | Staniolpapier | Multifunktionstisch | Trinkröhrchen | Subbotnik | Spitzbart | Jugendspartakiade | Selbstbedienungskaufhalle | Arbeiterschließfächer | Volkspolizist | Genex | Produktive Arbeit | Westover | Cellophantüte | Auslegware | Tote Oma | Lager für Arbeit und Erholung | Wolpryla | Waschtasche | Bundis | Silastik | ABC Zeitung | Dein Risiko | Deutsche Film AG | Die Aktuelle Kamera | Polylux | ZEKIWA | Diskomoderator | Sprachmittler | Soljanka | Minirex | Broiler | Glück muss man haben | Flagge der Volksmarine | Blaue Fliesen | Vorschuleinrichtungen | Kochklops | SMH | Sekundär-Rohstofferfassung | Ische | Bonze | Westantenne | SECAM | Stadtbilderklärer | Brigade | Muttiheft | Bulette | Troll | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Silberpapier | Institut für Lehrerbildung | Wandzeitung | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Delikat Laden | AWG | Zappelfrosch | Gesellschaft für Sport und Technik | SV-Ausweis | Asche | Inter-Pimper | Bestarbeiter | Jugendweihe | Schallplattenunterhalter | Vereinigung Volkseigener Betriebe | zehn vor drei | platziert werden | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Intershop | Da lacht der Bär | Schwindelkurs | Exquisit-Laden | Fruchtstielbonbons | Pionierlager | Erdmöbel | Zoerbiger | Kommunale Wohnungsverwaltung | Taigatrommel | Betriebsberufsschule | Suralin | Schlüpper | Zur Fahne gehen | Altenburger | Vertrauliche Verschlusssache | Syphon | Wurzener | Z1013 | Poliklinik | Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe | Veranda | Westpaket | Sekundärrohstoffe | Fernsehen der DDR | Tobesachen | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Reisekader | Die Trasse | Solibasar | Tempolinsen | Römerlatschen | ZRA 1 | Sprelacart | Stulle | Die Freunde | Spartakiade | Jägerschnitzel | Westmaschine | Hutschachtel | Spree-Rosetten | Erichs Krönung | Jugendbrigade | Befähigungsnachweis | Westwagen | Palast der Republik | Saladur | Schwarztaxi | Klampfe | Selters | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Haus der jungen Talente | AKA electric | Schokoladenjahresendhohlkörper | Deutsche Hochschule für Körperkultur | sozialistisch umlagern | Trainingsanzug | Hausbuch | Aktivist | Q3A | tachteln | Held der Arbeit | Albazell | Thaelmann Pioniere | Russenmagazin | Kreisstelle für Unterrichtsmittel | Stempelkarte | Freisitz |





Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Brehme, Gielow, Seelow, Letzlingen, Patzig, Bad Gottleuba-Berggießhübel, Sommersdorf (Landkreis Börde), Parsteinsee,

Name ...



Herbert Körbs, Ilse Pagé, Lutz Stückrath, Gertrud Brendler, Agnes Windeck, Karin Düwel, Marion van de Kamp, Horst Kube, Harry Gillmann, Dietmar Richter-Reinick,

Geschichte ...



Honeckers Leben als Kind
Erich Honecker war für viele Bürger der DDR Vorbild ohne Makel. Er war nicht der Onkel von „Nebenan“, er war die Partei, die SED, der Staat. Undenkbar, dass jemand wie er seiner Mutter Geld stahl u ... »»»
Schwarzarbeit in der DDR, Honecker findet seine First Lady Margot, DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen, Lebte man in der DDR sicherer?,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 25.05.1990
Hinweise der Staatsbank der DDR zur Währungsumstellung am 1. Juli
1. Die Währungsumstellung wird — ausschließlich über Konten — bei Geldinstituten abgewickelt. Ein direkter Bargeldumtausch von Mark der DDR in Deutsche Mark findet nicht statt. Sie sollten daher Ihr auf Mark der DDR lautendes Bargeld spätestens bis zum 6. Juli 1990, möglichst jedoch schon vor dem 1. Juli 1990 auf ein Konto bei einem Geldinstitut einzahlen. »»
Damals in der BRD 09.12.1989
Und täglich grüßt ... DDR Bürger
Arbeitsminister Norbert Blüm kämpft mit einer Gesetzeslücke. Ausreisewillige DDR Bürger könnten aller 3 Monate Eingliederungshilfe beantragen und so den Staatshaushalt massiv stören. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte

Thüringer Kartoffelklöße


Thüringer Kartoffelklöße

Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

Etwa 1/2 Stunde vor ...

»» mehr

Lieder

PITTI-PLATSCH-LIED


PITTI-PLATSCH-LIED

Wer ißt die meisten Pfefferkuchen auf der weiten Welt?
Wer hat die ganze Schneiderstube auf den Kopf gestellt?

Quatsch und platsch und quatsch -
das ist doch der Pitti-Platsch, ...

»» mehr