Array ( ) Dietmar Richter-Reinick - deutscher Schauspieler und Synchronsprecher - DDR Personen


Dietmar Richter-Reinick



*12.12.1935 Berlin | †14.09.1997 Berlin
deutscher Schauspieler und Synchronsprecher

Dietmar Richter-Reinick war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.


Dietmar Richter-Reinick wirkte in über 37 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Tanz am Sonnabend – Mord?" stammt aus dem Jahr 1962. Die letzte Produktion, "Zirri – Das Wolkenschaf" wurde im Jahr 1993 gedreht. Dietmar Richter-Reinick drehte innerhalb von 28 Jahren 34 Filme in der DDR. Das entspricht 1.21 Filme pro Jahr. Nach der Wiedervereinigung wirkte Dietmar Richter-Reinick in einem Zeitraum von 7 Jahren in 3 Filmen mit. Das entspricht 0.43 Filmen pro Jahr. Als Filmdarsteller war Dietmar Richter-Reinick in der DDR erfolgreicher als nach der deutschen Wiedervereinigung.

Dietmar Richter-Reinick spielte mit über 182 namenhaften Darstellern in über 37 Filmen zusammen. Am häufigsten war Dietmar Richter-Reinick mit Günter Schubert, Fred Delmare und Willi Schrade im Fernsehen oder Kino zu sehen. Zu den bekanntesten Schauspielkollegen gehört mit über 99 Produktionen Günter Schubert.

Facebook

Schlagwörter: Schauspieler Film




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Vera Katscherowski (verehel. Stark) 
Erinnern Sie sich an Gojko Mitic?

Gojko Miti? ist ein deutsch-serbischer Schauspieler und Regisseur. Große Popularität erlangte er in der DDR als Hauptdarsteller historischer und fiktiver Indianerpersönlichkeiten zahlreicher DEFA-Indianerfilme. Seine Popularität mag daran erkennbar sein, dass sowohl in der DDR wie dann später in der BRD versucht wurde, ihm Etiketten anzuhängen: ...