Rolf Ludwig



*28.07.1925 Stockholm | †27.03.1999 Berlin
deutscher Schauspieler

Rolf Ludwig war ein deutscher Schauspieler. Er war einer der populärsten und vielseitigsten Schauspieler der DDR. In einem Nachruf der Tagesschau wurde er als der „Tausendsassa der großen Berliner Schauspielbühnen“ bezeichnet.


Rolf Ludwig wirkte in über 71 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Sein großer Sieg" stammt aus dem Jahr 1952. Die letzte Produktion, "Requiem für Hans Grundig (TV)" wurde im Jahr 1975 gedreht. Rolf Ludwig drehte innerhalb von 38 Jahren 71 Filme in der DDR. Das entspricht 1.87 Filme pro Jahr. Nach der Wiedervereinigung drehte Rolf Ludwig keine Filme mehr. Als Filmdarsteller war Rolf Ludwig in der DDR erfolgreicher als nach der deutschen Wiedervereinigung.

Rolf Ludwig spielte mit über 282 namenhaften Darstellern in über 71 Filmen zusammen. Am häufigsten war Rolf Ludwig mit Fred Delmare, Norbert Christian und Nico Turoff im Fernsehen oder Kino zu sehen. Zu den bekanntesten Schauspielkollegen gehört mit über 209 Produktionen Fred Delmare.

Facebook

Schlagwörter: Schauspieler Film




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Vera Katscherowski (verehel. Stark) 
Kennen Sie noch Gojko Mitic?

Gojko Miti? ist ein deutsch-serbischer Schauspieler und Regisseur. Große Popularität erlangte er in der DDR als Hauptdarsteller historischer und fiktiver Indianerpersönlichkeiten zahlreicher DEFA-Indianerfilme. Seine Popularität mag daran erkennbar sein, dass sowohl in der DDR wie dann später in der BRD versucht wurde, ihm Etiketten anzuhängen: ...