Dresden

 Basisdaten
Bundesland Freistaat Sachsen
Direktionsbezirk Dresden
Landkreis Kreisfreie Sadt
Gemeindschlüssel 14 6 12 000
Stadtgliederung 10 Ortsämter 9 Ortschaften
Höhe 113 m ü. NN
Fläche 328,31 km²
Einwohner 543.825
  - männlich 270.410
  - weiblich 273.415
Bevölkerungsdichte 1.560,21 Einwohner pro km²
Postleitzahl en 01001-01328, 01465 (Langebrück)
Kfz-Kennzeichen DD
Adresse der Stadtverwaltung Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden
Webseite http://www.dresden.de/
 Geografische Lage
Bilder aus Dresden
Mehr Bilder »

Wappen von Dresden Dresden ist eine kreisfreie Stadt im Direktionsbezirk Dresden des Bundeslandes Freistaat Sachsen. Auf einer Fläche vom 328,31 km² leben in Dresden 543.825 Bürger (Stand 31.12 2015). Das entspricht einer Einwohnerdichte von 1.560,21 Einwohner pro km². Davon sind 250.131 männlich was einem Anteil von 48,83% der Gesamt­be­völ­kerung der Stadt Dresden entspricht. Die Stadt Dresden gliedert sich in 10 Ortsämter 9 Ortschaften.

Blick auf den Hof des Dresdener Zwingers in den 60er Jahren
Blick auf den Hof des Dresdener Zwingers in den 60er Jahren  (Foto:RSM)

543.825 Einwohner leben in Dresden, der Ort entspricht somit einer Großstadt. Eine Großstadt wie Dresden bietet natürlich Umfangreiche Angebote im Bereich Tourismus und Freizeit. Urlauber finden hier natürlich auch Übernachtungsmöglichkeiten. Urlaubern stehen in Dresden 278 Hotels zur Verfügung. Auf 278 Hotels kommen somit 543.825 Einwohner. Das meißte Geld geben die Deutschen für ihren Urlaub aus. Häufig stellt sich natürlich die Frage, zu welcher Zeit man den Urlaub antreten soll. Die Kosten in ausgesprochen Urlaubsorten unterscheiden sich drastisch von Zeiten, in denen keine Schulferien unzählige Gäste in die touristischen Gegenden pumpen. Leider sind die Zeiten der Schulferien in den Bundesländern verschieden. Wer in den Ferienzeiten verreisen möchte, sollte wissen das die Sommerferien im Freistaat Sachsen 2018 vom 2. Juli bis 10. August statt finden und der Winterurlaub vom 12. Februar bis 23. Februar geplant werden sollte.

Für unsere Leser haben wir ein Ranking der Städte aufgestellt. im Freistaat Sachsen belegt Dresden den Platz 2 mit 543.825 Einwohner. Das Ranking in den neuen Bundesländern schaut anders aus, hier steht Dresden an Platz 2. Auf Platz 6 steht Dresden beim Vergleich der Fläche in den neuen Bundesländern und an Platz 1 im Freistaat Sachsen. Bezogen auf Fläche und Einwohnerzahl ergibt sich eine Einwohnerdichte von 1560.21 Einwohner je km², was Platz 87 für die neuen Bundesänder und im Freistaat Sachsen Platz 2 bedeutet. Mit 543.825 Einwohnern zählt Dresden als Großstadt. Eine Großstadt wie Dresden bietet natürlich Umfangreiche Angebote im Bereich Tourismus und Freizeit. Interessant ist die Frage nach einem geeigneten Hotel. Urlaubern stehen in Dresden 278 Hotels zur Verfügung. Auf 278 Hotels kommen somit 543.825 Einwohner. Ferienzeit bedeutet für jeden Ort eine Zeit der erhöhten Einkommen. Ob Einheimische Familien oder Besucher - sie alle sorgen für mehr Umsatz. Nicht selten stellt sich dem Urlauber aber die Frage, zu welcher Zeit man seinen Urlaub beispielsweise in Dresden planen soll. Wenn sie mit der Familie einen schönen Urlaub erleben wollen, sind sie natürlich am Wohlbefinden ihrer Kinder interessiert. Und diese fühlen sich am wohlsten unter Gleichaltrigen, die auch ihre Schulferien genießen. Im Gegensatz zur DDR sind aber gerade die Schulferien nicht einheitlich datiert. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern finden die Sommerferien im Freistaat Sachsen 2018 vom 2. Juli bis 10. August statt, die Winterferien vom 12. Februar bis 23. Februar.

Kommen wir aber nun zunächst zu einem Vergleich verschiedener Basisdaten. im Freistaat Sachsen belegt Dresden den Platz 2 mit 543.825 Einwohner. Das Ranking in den neuen Bundesländern schaut anders aus, hier steht Dresden an Platz 2. Beim Ranking der Fläche nimmt Dresden in den neuen Bundesländern den Platz 6 ein und liegt im Freistaat Sachsen an Position 1. Bezogen auf Fläche und Einwohnerzahl ergibt sich eine Einwohnerdichte von 1560.21 Einwohner je km², was Platz 87 für die neuen Bundesänder und im Freistaat Sachsen Platz 2 bedeutet. Dresden liegt in der Dresdner Elbtalweitung an den Übergängen vom Ober- zum Mittellauf der Elbe und von der Mittel­ge­birgs­schwelle zum Norddeutschen Tiefland. Die höchste Erhebung im Stadtgebiet ist der nördlich der Elbe gelegene 384 m hohe Triebenberg. Im erweiterten Stadtgebiet gibt es vier Naturschutzgebiete mit 331 ha und zwölf Landschaftsschutzgebiete mit mehr als 11.000 ha Fläche.

Die kreisfreie Stadt Dresden ist das politische Zentrum Sachsens; die meisten seiner staatlichen Kultureinrichtungen hat der Freistaat hier konzentriert. Dresden ist die Landes­haupt­stadt des Freistaats Sachsen. Gleichzeitig ist Dresden auch der Sitz der Landesdirektion Dresden.

Zusammen mit den Ballungsräumen Chemnitz-Zwickau und Leipzig-Halle bildet Dresden die „Metropolregion Sachsen­dreieck“ und ist gleichzeitig auch wirtschaftliches Zentrum des Ballungsraums Dresden, einem Verkehrsknotenpunkt und eine der wirtschaftlich dynamischsten Regionen in Deutschlands.

Wegen seiner Kunst­sammlungen und aufgrund seiner barocken und mediterranen Architektur in der landschaftlich reizvollen Lage am Fluss wird Dresden auch „Elbflorenz“ genannt.

Städtepartnerschaften bestehen mit folgenden Städten:

  • Breslau, Polen, seit 1959
  • Brazzaville, Republik Kongo, seit 1975
  • Columbus, Ohio, USA, seit 1992
  • Coventry, Vereinigtes Königreich, seit 1959
  • Florenz, Italien, seit 1978
  • Hamburg, Deutschland, seit 1987
  • Hangzhou, China, seit 2009
  • Ostrava, Tschechien, seit 1971
  • Rotterdam, Niederlande, seit 1988
  • Salzburg, Österreich, seit 1991
  • Sankt Petersburg, Russland, seit 1961
  • Skopje, Mazedonien, seit 1967
  • Straßburg, Frankreich, seit 1990


    Ehemalige DDR-Betriebe in Dresden

    Als einer der größeren Arbeitgeber ist das ehemalige Kombinat Backwarenkombinat Dresden VEB zu nennen. Ein Kombinat (auch Großkombinat) war in der DDR ein Zusammenschluss von eng zusammenarbeitenden Volkseigenen Betrieben (VEB) zu einem Großbetrieb, ähnlich einem Konzern.

    Für Dresden sind 561 Betriebe verzeichnet (Stand: 2017).

    Dresden gehörte zu den Orten mit mehreren VEB Betrieben. Der "VEB" (Volkseigener Betrieb) war eine Rechtsform sowie die Grundlage der Zentralverwaltungswirtschaft in der DDR. Der VEB befand sich im sog. "Volkseigentum" und unterstand direkt der DDR Partei- und Staatsführung.

    Einige Betriebe in Dresden waren der "Acodra Dresden VEB", "Agraria Dresden VEB" oder auch der "agro consult Dresden VEB".





    NamePasswort
    Registrierung


    Suche:


     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Gabriele Senft 
    Erinnern Sie sich an Eberhard Aurich?

    Eberhard Aurich ist ein ehemaliger deutscher SED-Funktionär. Er war der vorletzte Erste Sekretär des Zentralrates der FDJ in der DDR.