Fürstenwalde (Spree)

 Basisdaten
Bundesland Brandenburg
Landkreis Oder-Spree
Gemeindschlüssel 12 0 67 144
Stadtgliederung Kernstadt
1 Ortsteil
Höhe 43 m ü. NN
Fläche 70,53 km²
Einwohner 31.741
  - männlich 15.733
  - weiblich 16.008
Bevölkerungsdichte 466,00 Einwohner pro km²
Postleitzahl 15517
Kfz-Kennzeichen LOS
Adresse der Stadtverwaltung Am Markt 4-6
15517 Fürstenwalde (Spree)
Webseite http://www.stadt-fuerstenwalde.de/
 Geografische Lage
Bilder aus Fürstenwalde (Spree)

Wappen von Fürstenwalde (Spree) Fürstenwalde (Spree) ist eine Stadt im Landkreis Oder-Spree des Bundeslandes Brandenburg. Die Stadt Fürstenwalde (Spree) liegt rund 68 km östlich der Landeshauptstadt Potsdam und rund 47 km ostsüdöstlich der Bundeshauptstadt Berlin.

31.741 Einwohner leben in Fürstenwalde (Spree), der Ort entspricht somit einer Mittelstadt. Eine Mittelstadt wie Fürstenwalde (Spree) ist auch für Besucher interessant, die einmal der Großstadt entfliehen wollen. Ein Urlaub in der Region wirft natürlich die Frage nach Übernachtungsmöglichkeiten auf. In Fürstenwalde (Spree) gibt es 7 Hotels. Auf 7 Hotels kommen somit 31.741 Einwohner. Das meißte Geld geben die Deutschen für ihren Urlaub aus. Die Frage, ob man als Urlauber während der Ferienzeit oder außerhalb derer verreisen soll, ist nicht unberechtigt. Wenn sie mit der Familie einen schönen Urlaub erleben wollen, sind sie natürlich am Wohlbefinden ihrer Kinder interessiert. Und diese fühlen sich am wohlsten unter Gleichaltrigen, die auch ihre Schulferien genießen. Im Gegensatz zur DDR sind aber gerade die Schulferien nicht einheitlich datiert. Die längsten Ferien in Brandenburg im Jahr 2018, die Sommerferien, finden vom 5. Juli bis 18. August statt. Die Winterferien gehen vom 5. Februar bis 10. Februar.

Statistiken sind oft ein trockener Stoff, doch präsentieren sie auch interessante Fakten. Mit 31.741 Einwohner rangiert Fürstenwalde (Spree) in Brandenburg an Platz 11. Im Vergleich mit den Städten der neuen Bundesländern befindet sich Fürstenwalde (Spree) an Platz 53. Was die Fläche von Fürstenwalde (Spree) betrifft, rangiert die Stadt in den neuen Bundesländern an Platz 348 und Platz 134 in Brandenburg. Bezogen auf Fläche und Einwohnerzahl ergibt sich eine Einwohnerdichte von 466.00 Einwohner je km², was Platz 948 für die neuen Bundesänder und in Brandenburg Platz 24 bedeutet.

Zu den größeren Städten und Gemeinden im Umland von Fürstenwalde (Spree) gehören Blankenfelde-Mahlow 45 km westlich, Strausberg 27 km nordwestlich, Eisenhüttenstadt 47 km ostsüdöstlich, Frankfurt (Oder) 33 km östlich, Königs Wusterhausen 30 km westlich, Bernau bei Berlin 47 km westnordwestlich, Panketal 46 km westnordwestlich, Hoppegarten 31 km westnordwestlich, Zossen 44 km westsüdwestlich, Neuenhagen bei Berlin 31 km westnordwestlich sowie 22 km westnordwestlich der Stadt Fürstenwalde (Spree) die Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin.

In Fürstenwalde (Spree) leben 31.741 Bürger (Stand 31.12 2015) auf einer Fläche von 70,53 km². Das entspricht einer Einwohnerdichte von 466,00 Einwohner pro km². Davon sind 16.186 männlich was einem Anteil von 49,25% der Gesamtbevölkerung der Stadt Fürstenwalde (Spree) entspricht. Die Stadt Fürstenwalde (Spree) gliedert sich in Kernstadt und 1 Ortsteil.

Facebook


Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Lassan

Lassan ist eine Stadt im Landkreis Ostvorpommern des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt Lassan liegt rund 162 km östlich der Landeshauptstadt Schwerin und rund 1 ... »»»
Hachelbich, Mescherin, Oberreißen, Neuhausen (Erzgebirge), Sprötau, Golzow (Oderbruch), Zschopau,

Name ...



Wolfgang Stumpf

Wolfgang Stumpf wirkte in über 26 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Thomas Müntzer – Ein Film deutscher Geschichte" stammt aus dem Jahr 1956. Die letzte Produktion, "Derrick ... »»»
Werner Godemann, Horst Hiemer, Walter Bechstein, Wolf Beneckendorff, Dieter Mann, Will van Deeg, Gerhard Frickhöffer, Loni Michelis, Peter A. Stiege,

Geschichte ...



Schwarzarbeit in der DDR, Honecker heiratet seine Gefängniswärterin, Honecker heiratet seine Stellvertreterin Edith, Erich Honeckers Geschwister, Lebte man in der DDR sicherer?,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 01.02.1990
Ehepaar Honecker in Lobetal „privat aufgenommen"
Berlin (ADN). Das Ehepaar Honecker ist Dienstag abend durch den Leiter der Hoffnungsthaler Anstalten in Lobetal, Pastor Uwe Holmer, „privat aufgenommen" worden. Das Quartier ist ein Gastzimmer in der Wohnung Holmer. »»
Damals in der BRD 09.12.1989
Studenten: Studium West, Leben Ost
Nach den Übersiedlern treffen an bundesdeutschen Hochschulen die ersten "Intelligenz-Pendler" aus der DDR ein. Preiswert im Osten leben, doch zukunftssicher ein Studium nach "BRD Standard" abschließen. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975

Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, Möbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erhältlichen Konsumgüter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf.

Jahr 1974 | 227 Seiten
»» mehr

Rezepte




»» mehr

Lieder

PITTI-PLATSCH-LIED


PITTI-PLATSCH-LIED

Wer ißt die meisten Pfefferkuchen auf der weiten Welt?
Wer hat die ganze Schneiderstube auf den Kopf gestellt?

Quatsch und platsch und quatsch -
das ist doch der Pitti-Platsch ...

»» mehr




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Matthias Lipka 
Wer war
Rainer Lisiewicz?

Rainer Lisiewicz , auch genannt Lise, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und späterer Fußballtrainer. Für den 1. FC Lokomotive Leipzig spielte er in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse des DDR-Fußball-Verbandes. 1976 wurde er mit dem 1. FC Lok DDR-Pokalsieger.

... mehr

Städte in der DDR

Welche Betriebe gab es in Müglitztal

in Müglitztal gab es 3 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

... mehr