Themen | Mauer, Wende, Einheit

War die DDR bankrott?



Teil 4: Bruttowertschöpfung der DDR


Das letzte Jahrzehnt der DDR zeigt einen beachtlichen Zuwachs in der Bruttowertschöpfung von 29,2 % im Produzierendem Gewerbe und 34,9 % im Baugewerbe. Für die gesamte Wertschöpfung betrug der Zuwachs von 1980 bis 1985 17,1 % und von 1980 bis 1989 27,3 %. In den Jahren von 1985 bis 1989 stieg die Bruttowertschöpfung auf auf 108,7 % gegenüber 1985 an.

In den einzelnen Wirtschaftszweigen der DDR ergaben sich im letzten Jahrzehnt ihrer Existenz gegenüber 1980 auf Preisbasis 1995 in Euro in der Bruttowertschöpfung folgende Zuwächse:

Jahr19851989
Insgesamt117,1127,3
Land- & Forstwirtschaft, Fischerei127,4109,3
Produzierendes Gewerbe ohne Bau118,7129,2
Baugewerbe120,0134,9
Handel, Gäststätten, Verkehr114,8129,5
Finanzen, Vermietungen, Unternehmens-Dienstleistungen104,7119,3
Öffentliche + private Dienstleistungen117,3124,2
Quelle: G. Heske, "Gesamtrechnung Ostdeutschland“, 2005, Seite 57; Umrechnung auf Basis 1980 = 100 durch Karl Mai

Das Produzierende Gewerbe einschließlich des Bausektors erreichte 1989 in der DDR einen hohen Wertschöpfungsanteil von 49,3 %, der seit 1970 nur um 0,6 %-Punkte gesunken war. In der damaligen BRD wurde dieser Anteil mit 37,0 %, um 9,2 %- Punkte niedriger ausgewiesen (Heske, Seite 54/55). Dies drückt eine abweichende Ausrichtung der DDR-Wirtschaft gegenüber der BRD aus.

Große Unterschiede gab es auch bei den öffentlichen und privaten Dienstleistungsbreichen. Aufgrund der unterschiedlichen Wirtschaftssysteme und der daraus resultierenden abweichenden Eigentumsstrukturen und Zielsetzungen waren die Anteile der privaten und öffentlichen Dienstleistungen in der damaligen DDR und BRD quasi entgegengesetzt. Während in der BRD ganz klar die unternehmerischen Dienstleistungen dominierten, war in der DDR nicht nur der Anteil der öffentlichen und privaten Dienstleistungen viermal grösser als der Anteil der unternehmerisch erbrachten Dienstleistungen sondern auch absolut grösser als die öffentlichen und privaten Dienstleistungen der BRD.

Nach Heske (a.a.O., Seiten. 54/55) ergab sich für 1989 folgender Verleich zwischen BRD und DDR in der Struktur der Bruttowertschöpfung:

In %DDRBRD
Land- & Forstwirtschaft, Fischerei2,11,2
Produzierendes Gewerbe ohne Bau36,330,7
Baugewerbe13,06,3
Handel, Gäststätten, Verkehr13,416,7
Finanzen, Vermietungen, Unternehmens-Dienstleistungen6,724,5
Öffentliche + private Dienstleistungen28,520,6

Interessant ist dabei die Verteilung innerhalb des Produzierenden Gewerbes. Hier lag der Anteil des "Verarbeitenden Gewerbes“ an der Bruttowertschöpfung in der DDR für 1989 mit 65,6 % deutlich unter den 91,2 % der BRD.

In der DDR wurde ein wesentlich höherer Anteil in den Wirtschaftszweigen Energie- und Wasserversorgung sowie Bergbau, Steine und Erden erbracht.

"Hintergrund dieser krassen Unterschiede war die Spezifik der Sicherung der Energieversorgung auf Basis der einheimischen Braunkohle in Ostdeutschland.“ (Heske, Seite 57)
Dies zeigt ein strukturelles aus der Teilung Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg erwachsenes Handicap der DDR deren Energiewirtschaft auf Basis der einheimischen Braunkohle ständig einen relativ hohen Anteil der industriellen Investitionen zum Nachteil der übrigen Wirtschaftszweige erforderte. Abgeschnitten von den Bergbau und Stahlindustrien des Ruhrgebiets musste die DDR außerordentliche und ständig wachsende Erschließungs- und Nutzungskosten für Braunkohlebergbau und Metallindustrie sowie der generellen Energieversorgung tragen.

Autor: nokiland


Facebook

Teil 1: War die DDR bankrott?
Teil 2: Wirtschaftsmacht DDR
Teil 3: Hohe jährliche Wachstumsraten in der DDR
Teil 4: Bruttowertschöpfung der DDR




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Wiebelsdorf

Wiebelsdorf ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Greiz des Bundeslandes Freistaat Thüringen. Die Gemeinde Wiebelsdorf liegt rund 70 km ostsüdöstlich der Landesh ... »»»
  • Ranis
  • Fincken
  • Plauen
  • Posterstein
  • Güstrow
  • Kitzscher
  • Windischleuba
  • Menschen



    Ronald Kreer
    »»»
  • Heinz Minuth
  • Georg Henke
  • Eva-Maria Hagen
  • Josef Schleifstein
  • Ingrid Lotz
  • Martina Servatius
  • Roland Wetzig
  • Detlef Kübeck
  • Birgit Lorenz
  • Geschichten



    Im Januar kommen Ärzte aus Schleswig-Holstein
    Kiel (ADN). Schleswig-Holstein wird im Januar die ersten Ärzte in die DDR-Bezirke Schwerin und, Rostock schicken, teilte Gesundheitsminister Günter Jansen (SPD) am Donnerstag in Kiel mit. »»»
  • Sucht Schalck Golodkowski nun das Weite?
  • D-Mark-Regen für DDR-Wahlkampf
  • Das Prinzip der Einzelleitung und die Gesamtverantwortung des Direktors
  • Ein Volk ohne Zukunft?


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 03.02.1990
    Mit dem Reisebüro in die USA oder nach Italien
    Berlin (ADN). Günstige Flüge in die USA, Aufenthalte in Ferienhäusern des Hessischen Berglandes und an der Adria, Schiffsfahrten von Passau über Wien nach Budapest sowie Städtereisen nach Paris, Hamburg, Amsterdam, Wien und München können Ende Februar/ Anfang März in den Zweigstellen des Reisebüros der DDR für D-Mark gebucht werden. »»
    Damals in der BRD 11.12.1989
    Schwarzhandel: Dunkle Ost-West-Geschäfte haben Hochkonjunktur
    Für wenige D-Mark viele DDR-Mark zu kaufen um das billig erworbene DDR Geld in lukrative DDR Immobilien zu stecken, ist derzeit der große Renner. Nicht ganz legal, doch eine profitable Chance für jeden abgebrannten BRD Bürger. Der Ausverkauf der DDR beginnt. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum Möbelkatalog 1962 Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Heinz Quermann war ein bekannter Fernsehunterhalter in der DDR. ... mehr
    Foto:Roger & Renate Rössing 
    STÄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Güstrow ist eine Stadt im Landkreis Güstrow des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt Güstrow liegt rund 53 km östlich der Landeshauptstadt Schwerin und rund 164 km nordwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Wenn Mutti früh zur Arbeit geht,
    Dann bleibe ich zu Haus.
    Ich binde eine Schürze um
    Und feg die Stube aus.

    Das Essen kochen kann ich nicht,
    Dafür bin ich zu klein. ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln
    Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

    Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit e ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Peter Koard 
    Kennen Sie noch
    Sigmund Jähn?

    Sigmund Werner Paul Jähn ist ein ehemaliger deutscher Kosmonaut, Jagdflieger und Generalmajor der NVA der DDR. Er war der erste Deutsche im Weltraum.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Dresden

    in Dresden gab es 561 VEB Betriebe. Viele der Beschftigten fanden Arbeit in einem der 15 Kombinate.

    ... mehr