Neue Bundesländer | Freistaat Sachsen

Das "Weiße Haus" in Markkleeberg


Das "Weiße Haus" in Markkleeberg, auch Herfurthsche Villa genannt, war bis zum Zweiten Weltkrieg Treffpunkt des Leipziger Kulturszene. Dem klassizistischen Stil des Herrenhauses entsprach das Umfeld eines Landschaftsparks mit gepflegten Wiesen, dezent platzierten Baumgruppen, idyllischen Parkteichen, Tempeln, Statuen und Säulengängen. Die allegorischen Sandsteinfiguren des alten Raschwitzer Barockgartens säumten die Terrasse der Villa.

Der Zeitungsverleger, langjähriger Handelsrichter, Vorstandsmitglied der Deutschen Textilberufsgenossenschaft, Abgeordneter der ehemaligen Zweiten sächs. Kammer, Domherr des Domstifts zu Wurzen, Ehrensenator der Leipziger Universität, Mitglied des Leipziger Kunstvereins und königlich württembergischer Konsul Paul Herfurth kaufte 1896 einen Teil des ehemaligen Raschwitzer Gutes, die Wiesen zwischen Städtelner Straße (heute Raschwitzer Straße) und Pleiße und ließ es zu einer neoklassizistische Parkanlage verwandeln, welche heute als agra-Park bekannt ist. Es entstanden idyllische Parkteiche, Tempel mit Statuen, Ansammlungen von teilweise exotischen Bäumen. Der Park galt als einer der schönsten und größten Privatparks Sachsens.

Das "weiße Haus" war als Sommerhaus der Familie Herfurth gedacht und wurde vom Gautzscher Baumeister Gustav Hempel erbaut. Als Vorbild für die weiße Villa mit dem eindrucksvoll vergoldeten Spiegelsaal stand das Versailler Lustschloss „Petit Trianon“ Pate.

Während des Krieges wurden Teile des Landratsamtes in die Herfurthsche Villa ausgelagert.

Nach dem Krieg erfolgte die Enteignung und Verstaatlichung.

In den Jahren 1945 und 1946 diente das Weiße Haus in Markkleeberg als Untersuchungsgefängnis den sowjetischen Militärs.

Von den 50er Jahren bis 1981 wurde die Villa von der Verwaltung der Landwirtschaftsausstellung agra genutzt. Nachdem die Villa, mittlerweise als "Weißes Haus" bekannt, 1986 bis 1987 umgebaut wurde, diente sie als Unterkunft für besuchende Minister der Landwirtschaftsausstellungen der DDR.

Nach der Wende wurde die Immobilie kurze Zeit als Hotel genutzt, bis im Jahre 1996 die Stadt Markkleeberg das „Weise Haus“ kaufte. Seitdem ist die Villa ein beliebter Ort kultureller Veranstaltungen und wird unter anderen vom Standesamt der Stadt Markkleeberg genutzt. Mit seinem Glanz und Zauber ist das Weiße Haus inzwischen bei Heiratswilligen aus ganz Deutschland begehrt.


Autor: nokiland


Facebook


Wissenswertes und Interessantes

Städte



Kramerhof

Kramerhof ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Nordvorpommern des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde Kramerhof liegt rund 133 km ostnordöstlich der ... »»»
  • Neubrunn (Thüringen)
  • Straufhain
  • Groß Wüstenfelde
  • Bad Bibra
  • Zwenkau
  • Crimla
  • Helbra
  • Menschen



    Arndt Bause
    »»»
  • Rudolf Krause (Fußballtrainer)
  • Hildegard Körner
  • Manfred Heise
  • Klaus Gruner
  • Ines Estedt
  • Erich Gniffke
  • Kurt Sperling
  • Gisela Henning
  • Bertram Wieczorek
  • Geschichten



    Polizeidienst - ein Beruf mit demokratischen Traditionen
    Berufsstolz und Traditionsbild gehören eng zusammen. Auch und gerade für die Polizei gründet sich der Stolz auf den Beruf auf die Traditionen, auf die Geschichte. »»»
  • Ein sehenswerter DEFA Film aus der DDR Zeit: "Zum Teufel mit Harbolla!"
  • DDR: West-Verlage wollen kooperieren
  • Der Ossi improvisiert statt zu verzweifeln
  • Währungsunion jetzt wäre soziale Katastrophe


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 11.12.1989
    Die Sowjetunion wird die DDR nicht im Stich lassen
    Moskau. „Wir erklären mit aller Entschiedenheit, daß wir die DDR nicht im Stich lassen werden. Sie ist unser strategischer Verbündeter und Mitglied des Warschauer Vertrages." Das erklärte der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    England und Frankreich gegen die deutsche Wiedervereinigung
    Maggy Thatcher will frühestens in 10 bis 15 Jahren über eine deutsche Einheit mit sich reden lassen. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum Möbelkatalog 1962 Unzählige Bürger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit größere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren Küche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lässt? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Dean Cyril Reed war ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Drehbuchautor und Regisseur. Zu Beginn der 1960er Jahre galt er als lateinamerikanisches Teenageridol. 1966 startete er eine zweite Karriere in der Sowjetunion und lebte ab 1973 als bekennender Sozialist in der DDR. ... mehr
    Foto:Rainer Mittelstädt 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Quedlinburg ist eine Stadt im Landkreis Harz des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt Quedlinburg liegt rund 49 km südwestlich der Landeshauptstadt Magdeburg und rund 174 km westsüdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Kam ein kleiner Teddybär
    Aus dem Spielzeuglande her.
    Und sein Fell ist wuschelweich.
    Alle Kinder rufen gleich:
    "Bummi, Bummi, Bummi, Bummi, brumm, brumm, brumm.
    Bummi, Bum ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Thüringer Kartoffelklöße
    Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Tohma 
    Wer war
    Joachim Gauck?

    Joachim Gauck ist der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zu DDR-Zeiten war Gauck evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktionär. Während des letzten Jahrzehnts der DDR leitete Gauck die Vorbereitung und Durchführung der beiden evangelischen Kirchentage 1983 und 1988 in Rostock. Im Zuge der friedlichen Revolution wu ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Schönebeck (Elbe)

    in Schönebeck (Elbe) gab es 27 VEB Betriebe. Einer der grten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr