Themen | Ostalgie

Typisch DDR



Teil 3: Der Ossi kann alles...?


Eine konsumbedingte Eigenschaft des Ossis ist seine Kompetenz in Sachen Technik und handwerkliche Fertigkeiten.


Viele DDR B√ľrger waren wahre Fachleute auf mehreren Gebieten. Zu nennen ist beispielsweise mein Vater. Renovierungsaufgaben? Mein Vater konnte tapezieren, elektrische Leitungen verlegen, Klempner Arbeiten √ľbernehmen, Radio und Fernsehger√§te reparieren, mir als 8 j√§hrigen die Welt erkl√§ren und spielte vorz√ľglich Schach. Nat√ľrlich konnte er schwei√üen und mit Holz umgehen, Glaserarbeiten leisten und vieles mehr. Elektronische Ger√§te wurden bei uns in der Familie beispielsweise nach dem "try & error" Prinzip repariert, bis man aus dem "FF" wu√üte, wo der Fehler am Schopfe zu fassen ist.

Schon damals warfen einige Leute vermeintlich nicht mehr reparierbare Kassettenrecorder, Radios oder Fernseher weg. In jedem Wohnbezirk gab es kostenlose und √∂ffentlich zug√§ngliche Sperrm√ľllkontainer f√ľr M√∂bel, Ger√§te und Haushaltsgegenst√§nde, Lampen und vieles mehr. Die Sperrm√ľllpl√§tze darf man sich nicht als Schandfleck im Wohnbezirk vorstellen. Sie wurden regelm√§√üig geleert und besenrein hinterlassen. Als Kind war der Sperrm√ľllcontainer mein "Jagd-Revier", wo es alles kostenlos gab. Oft schleppte ich Fernsehger√§te nach Hause und mit meinem Vater reparierte ich diese. Bei R√∂hrenger√§ten war das einfach. Entweder gl√ľhte eine Elektronenr√∂hre oder nicht. Mit der Zeit schnappte ich Begriffe auf wie "Zeilentransformator", Gleichrichter oder Kathoden-Spannung. Woher mein Vater, ein einfacher Schlosser und sp√§terer Transportarbeiter bei der Reichsbahn, das alles wu√üte, war mir nicht klar und ich fragte auch nie. Aber es war beeindruckend.

Mit 14 Jahren war ich in der Lage, Fernsehger√§te zu reparieren. Kassettenrecorder waren auch nicht komplizierter. Mein Vater ging systematisch vor. Immer zuerst die Stromversorgung pr√ľfen. Wenn sich garnichts zuckt, ist es entweder der Ein-/Ausschalter, der Transformator oder die Gleichrichterschaltung mit der handvoll Dioden und Kondensatoren. Das ist mit einem Voltmeter einfach zu pr√ľfen. Je nach Symptomen wurde weitere Komponenten getestet, und sei es durch Einbau eines funktionierenden Tonkopfes oder Regelteil. Bis das Ger√§t wieder lief. Vereinfacht wurde die Reparatur durch einen fast standardisierten Aufbau der Ger√§te. Viele hatten identische Baugruppen √ľber Jahre lang verbaut.

Diese Eigenschaft vieler ehemaliger B√ľrger der DDR, fast alles selbst zu machen, bewerte ich positiv, auch wenn diese Eigenschaft damals oft aus der Not heraus geboren wurde.


Autor: nokiland


Facebook

Teil 1: Typisch DDR
Teil 2: Der Ossi ist sparsam
Teil 3: Der Ossi kann alles...?
Teil 4: Der Ossi improvisiert statt zu verzweifeln
Teil 5: Elektronik - ein Lieblingshobby des Ossi
Teil 6: Ossi-Mentalit√§ten und Eigenheiten f√ľr die deutsche Zukunft




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Kapellendorf

Kapellendorf ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Weimarer Land des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Kapellendorf liegt rund 30 km √∂stlich der Land ... »»»
  • Teutleben
  • Ettenhausen an der Suhl
  • Neu-Seeland
  • Klein Schwechten
  • Wandlitz
  • S√ľplingen
  • Plossig
  • Menschen



    Erika Dunkelmann

    Erika Dunkelmann wirkte in √ľber 24 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Gef√§hrliche Fracht" stammt aus dem Jahr 1954. Die letzte Produktion, "Trotz alledem!" wurde im Jahr 1972 g ... »»»
  • Lutz Riemann
  • Andreas Gregor
  • Hartmut Kr√ľger
  • Konrad Weise
  • Renate Stecher
  • Gloria Siebert
  • Peter Kohde
  • Loni Michelis
  • J√∂rg Berger
  • Geschichten



    BRD-Warenstrom flutet in die DDR
    Wiesbaden (ADN). Waren f√ľr 1,17 Milliarden DM wurden im April aus der BRD in die DDR geliefert. Die gr√∂√üten Steigerungsraten beim bundesdeutschen Export gab es mit 874 Prozent bei land- und fors ... »»»
  • Hohes Vertrauen zum Dienst der NVA-Angeh√∂rigen
  • Jubil√§um ohne Stolz - Umstieg in der DDR-Autoindustrie
  • Warum funktionierte der Schwarzmarkt in der DDR?
  • Aus MfS-Zentrale kein Abh√∂ren mehr m√∂glich!


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 21.12.1989
    Volkspolizei unterst√ľtzt die Volkswirfschaft
    Berlin (ADN). Mehr als 2000 Angeh√∂rige der Deutschen Volkspolizei und anderer Organe des Ministeriums f√ľr Innere Angelegenheiten unterst√ľtzen seit Mitte November Werkt√§tige in der Volkswirtschaft. »»
    Damals in der BRD 18.12.1989
    Wirtschaft: Wie sicher ist eine Kooperation mit der DDR?
    In der bundesdeutschen Wirtschaft macht sich Unsicherheit breit. VW-Finanzchef Dieter Ullsperger meint zwar: "Die Lohnkosten sind nur ein Viertel so hoch wie bei uns". Aber f√ľr wie lange noch? Und wo geht es hin mit dem Staat DDR, wer von Heute hat morgen noch das Sagen? »»

    B√úCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog f√ľr Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR B√ľrger konnten √ľber Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zug√§nglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Jens Weißflog ist der erfolgreichste deutsche Skispringer aller Zeiten. Nur die Finnen Matti Nykänen, Janne Ahonen und der Pole Adam Malysz gewannen mehr Weltmeisterschaften. Weißflog wurde aufgrund seiner schmalen Statur und leichten Körper auch "Floh" gerufen. ... mehr
    Foto:Wolfgang Thieme 
    ST√ĄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    S√∂mmerda ist eine Stadt im Landkreis S√∂mmerda des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Stadt S√∂mmerda liegt rund 21 km nordnord√∂stlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 218 km wests√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Ich stehe am Fahrdamm, da braust der Verkehr,
    Ich trau mich nicht r√ľber, nicht hin und nicht her!
    Der Volkspolizist, der es gut mit uns meint,
    Der f√ľhrt mich hin√ľber, er ist unser ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Jan Peter Kasper 
    Wer war
    Heiko Peschke?

    Heiko Peschke ist ein ehemaliger deutscher Fu√üballspieler. F√ľr den Halleschen FC Chemie und den FC Carl Zeiss Jena spielte er in der DDR-Oberliga, f√ľr Bayer Uerdingen in der Bundesliga. und 2. Bundesliga. Mit der DDR-Nationalmannschaft bestritt er f√ľnf L√§nderspiele.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Königswartha

    in K√∂nigswartha gab es 3 VEB Betriebe. Einer der grŲŖten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr