Themen | Mauer, Wende, Einheit

Die Mauer - Berlins politisches Wahrzeichen



Teil 4: Die Mauer - das offene Staatsgeheimnis


Der Plan zum Bau der Mauer in Berlin war ein offenes Staatsgeheimnis der DDR-Regierung. Alle wussten, dass die SED-F√ľhrung √ľber Ma√ünahmen zur Sicherung der Sektorengrenzen suchte.


West-Berlin Sektorengrenze - Ulbrichts Rede auf einem Plakat
©RSM 
Schon 1952 hatte die F√ľhrung der DDR die Idee, die Sektorengrenzen st√§rker zu befestigen, um den Grenzverkehr effektiver kontrollieren zu k√∂nnen. Jedoch scheiterte es an der fehlenden Zustimmung der Sowjetunion und dem Umstand, dass die Reichsbahn der DDR auf das Schienennetz in Westberlin angewiesen war. Der sogenannte "Mauerbau" im August 1961 war somit keine Reaktion im Affekt, sondern lange vorher in Planung. Allerdings wurde die Absicht des Mauerbausvon de SED-F√ľhrung immer wieder bestritten. So auch vom Staatsratsvorsitzenden der DDR, Walter Ulbricht, auf einer internationalen Pressekonferenz in Ost-Berlin am 15. Juni 1961 als die Journalistin Annamarie Doherr von der Frankfurter Rundschau die Frage stellte:
"Herr Vorsitzender, bedeutet die Bildung einer freien Stadt Ihrer Meinung nach, dass die Staatsgrenze am Brandenburger Tor errichtet wird? Und sind Sie entschlossen, dieser Tatsache mit allen Konsequenzen Rechnung zu tragen?“
Walter Ulbricht antwortete:
"Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die w√ľnschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? √Ą√§h, mir ist nicht bekannt, dass [eine] solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt haupts√§chlich mit Wohnungsbau besch√§ftigen und ihre Arbeitskraft voll ausgenutzt, √§√§h, eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten."
Ulbricht war damit der erste, der den Begriff "Mauer" in diesem Bezug √∂ffentlich verwendete - zwei Monate, bevor sie √ľberhaupt stand.

Die Westm√§chte wussten aber dank ihrer Informanten und Agenten von dieser Planung. Die Au√üenminister der drei Westm√§chte und der Bundesrepublik beschlossen am 7. August in Paris (vor dem Bau der Berliner Mauer), vorbereitende Ma√ünahmen zu treffen, um einer kritischen Situation in Berlin begegnen zu k√∂nnen. Auch der Bundesnachrichtendienst (BND) war bereits Mitte Juli 1961 √ľber die Planung einer verst√§rkten Grenzbefestigung informiert. Nach Ulbrichts Besuch bei Chruschtschow w√§hrend des Treffens der Staaten des Warschauer Pakts vom 3.‚Äď5. August 1961 in Moskau stand im BND-Wochenbericht vom 9. August:

"Vorliegende Meldungen zeigen, dass das Pankower Regime sich darum bem√ľht, die Einwilligung Moskaus f√ľr die Inkraftsetzung durchgreifend wirksamer Sperrma√ünahmen - wozu insbesondere eine Abriegelung der Berliner Sektorengrenze und die Unterbrechung des S- und U-Bahn-Verkehrs in Berlin geh√∂ren w√ľrde - zu erhalten. [‚Ķ] Es bleibt abzuwarten, ob und wie weit Ulbricht [‚Ķ] in Moskau [‚Ķ] mit entsprechenden Forderungen durchzudringen vermochte."/blockquote>

Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: DDR Mauer Berlin


Teil 1: Die Mauer - Berlins politisches Wahrzeichen
Teil 1: Die Mauer - Berlins politisches Wahrzeichen
Teil 2: Die Sieger des II. Weltkriegs teilen Deutschland unter sich auf
Teil 3: Aus Deutschland werden zwei Staaten
Teil 4: Die Mauer - das offene Staatsgeheimnis
Teil 5: Und plötzlich war die Mauer da
Teil 6: Reaktionen auf den Mauerbau
Teil 6: Reaktionen auf den Mauerbau




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Mengersgereuth-Hämmern

Mengersgereuth-H√§mmern ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Sonneberg des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Mengersgereuth-H√§mmern liegt rund 66 km ... »»»
  • Schkopau
  • Lauterbach (Th√ľringen)
  • Treuenbrietzen
  • Reichenow-M√∂glin
  • Gro√üheringen
  • Blumenholz
  • Krauschwitz (Sachsen-Anhalt)
  • Menschen



    J√ľrgen Walter (S√§nger)
    »»»
  • Georg Janovsky
  • Lothar D√ľring
  • J√ľrgen Hart
  • Eckhard Martens
  • Julia Axen
  • Erwin Erdmann
  • Florian Weichert
  • Gerd Schellhase
  • Andreas Rath
  • Geschichten



    DDR-Experten f√ľr soziale Garantien
    Berlin (ND). Die √úberleitung der administrativen Planwirtschaft in eine soziale Marktwirtschaft war Thema einer Konferenz am Mittwoch in Berlin. Im Pro und Kontra der Meinungen bestand √úbereinsti ... »»»
  • Kontrollen gegen Schwarzarbeiter
  • Das Kinderheim in Machern nach der Wende
  • Wie wurde in der DDR Musik geh√∂rt, gab es auch MP3 Player?
  • DGB: Recht auf Arbeit mu√ü in die Verfassung


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 08.02.1990
    Weitere Anlagen in Bitterfeld werden stillgelegt
    Bitterfeld (ND-Korr.). Aus √∂kologischen Gr√ľnden werden 1990/91 insgesamt etwa zehn Prozent der Chemie- und Energieerzeugungsanlagen im Kreis Bitterfeld stillgelegt, darunter mindestens acht weitere Produktionsbereiche im CKB. »»
    Damals in der BRD 11.12.1989
    Die schmutzigen Gesch√§fte der alten SED-F√ľhrung
    Bis zum Schluss pl√ľnderte die Staats- und Parteif√ľhrung ihre eigene DDR aus um sich selbst ein luxuri√∂ses Leben zu leisten. Drahtzieher war Ex-Staatssekret√§r Alexander Schalck-Golodkowski, Gesch√§ftspartner von Kanzlern und Waffenh√§ndlern. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Mathematik Klasse 1


    Mathematik Klasse 1 Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik B√ľchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR B√ľrger. Jahr 1987 | 103 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Woher kennst Du ihn
    Dean Cyril Reed war ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Drehbuchautor und Regisseur. Zu Beginn der 1960er Jahre galt er als lateinamerikanisches Teenageridol. 1966 startete er eine zweite Karriere in der Sowjetunion und lebte ab 1973 als bekennender Sozialist in der DDR. ... mehr
    Foto:Rainer Mittelst√§dt 
    ST√ĄDTE
    In welchem Bezirk liegt die Stadt?
    Zittau ist eine Stadt im Landkreis G√∂rlitz des Direktionsbezirks Dresden im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Zittau liegt rund 76 km √∂stlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 204 km s√ľd√∂stlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Wie geht der Text?
    Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
    unsre Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
    Unsre Heimat ist das Gras auf der Wiese,
    das Korn auf dem Feld und die V√∂gel ... »» mehr
    ESSEN
    Kannst Du es zubereiten?
    Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln
    Etwas K√ľmmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

    Die Kartoffeln sch√§len und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgie√üen und den Topf mit e ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Roger & Renate R√∂ssing 
    Erinnern Sie sich an
    Heinz Quermann?

    Heinz Quermann war ein bekannter Fernsehunterhalter in der DDR.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Wo lag Leipzig

    in Leipzig gab es 663 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 22 Kombinate.

    ... mehr