Themen | Freizeit & Urlaub

Die Musik-Freaks des Ostens


MP3-Player gab es zu Zeiten der DDR noch nicht. Diese Technologie kam erst in den 90-zigern auf. Zu DDR-Zeiten wurde wie im Westen mit Kassetten-Recordern hantiert.


Kassetten Karussell Scona Variant voll best├╝ckt
Das Ma├č aller Ding und heute ein absolutes Kultger├Ąt war der SKR 700, damals einer der beliebtesten Stereo-Kassettenrekorder aus der DDR. Er k├╝rzlich sang Lena Meyer-Landrut in ihrem Lied "My Cassette Player" von ihrem alten DDR Recorder SKR 700.

Der Frequenzbereich des UKW-Tuners umfa├čte 87,5-108 MHz und erlaubt dadurch auch heute noch den Empfang aller Sender. Die Vorg├Ąnger hatten einen kleineren Frequenzbereich. Das Kassettenlaufwerk ist eine japanischer Lizenz. Der SKR 700 stand in verschiedenen Farben zur Verf├╝gung.


Stereo-Kassettenrekorder SKR 700
Stereo-Kassettenrekorder SKR 700 
Foto:Maecker 

In der BRD wurde der SKR 700 unter dem Namen "Bruns SKR 700" von der Hamburger Firma "Bruns" verkauft. Das Geh├Ąuse des Bruns hatte eine braune Farbe und Abweichende Beschriftung. Die originale DDR-Version sah entscheidend besser aus, wohl wegen den verschiedenen Farben.

Mit einem Preis von 1.540,00 DDR Mark war er nicht billig, aber in einem Vierteljahr zusammen gespart. Hat man richtig viel Geld angespart, wurde der alte Recorder behalten und mit dem neuen zusammen konnte man dann selbst und jederzeit Musikkassetten kopieren. Denn damals waren Doppel-Kassetten-Decks teuer. Und PCs mit denen man mal eben ein MP3-File kopiert, gabe es damals noch nicht. Das ├ťberspielen vom Musik auf eine andere Kassette ging damals am einfachsten indem man zwei Recorder per ├ťberspielkabel verband.

Zum Kopieren von Musikkassetten borgte man sich einen zweiten Recorder oder der Kumpel kam kurzerhand mit seinem Teil vorbei und es wurde die Musik kopiert und gequatscht und gemeinsam davon getr├Ąumt, wie die optimale Musikanlage aussehen k├Ânnte. Teile wie diese kamen dem Traum schon sehr nahe:


Radioausstattung eines Jugendlichen
Radioausstattung eines Jugendlichen 
Foto:Maecker 

Zwei Kassettem-St├Ąnder warten auch schnell gef├╝llt. Zwar kostete eine Kassette 15 bis 20 Mark und somit 40 Kassetten schnell 700 DDR Mark, doch dank billiger Lebenserhaltungskosten war dieser Betrag recht schnell angespart.


Eisen Kassetten 60 Minuten von ORWO Dessau
Eisen Kassetten 60 Minuten von ORWO Dessau 
Foto:Maecker 

ORWO produzierte an verschiedenen Standorten eine kleine Vielfalt von Kassetten, zumindest f├╝r DDR Verh├Ąltnisse. Das Bild links zeigt eine 60 Minuten (2x30) FE I (Eisen) Musik-Kassette. Warum Eisen? Das Kunststofftr├Ągerband wurde mit einer magnetisierbaren Schicht ├╝berzogen. Am Anfang bestand diese zun├Ąchst aus Ferrit (Fe2O3). Sp├Ąter folgten Chromdioxid. Die 60 Minuten Kassete aus dem VEB Fotochemischen Kombinat Wolfen kostete 17,00 Mark. Die qualitativ als auch preislich h├Âher angesiedelten CrII (Chromdioxid) Kassetten wurden im VEB Chemiefaserwerk "Friedrich Engels" in Premnitz hergestellt.

Auch die Ger├Ąte waren nicht billig. Auch ein Geracord 6020 mono schlug damals mit 602,00 Mark zu Buche. Aber so richtig vollst├Ąndig wurde die Anlage erst mit einem Mikrofon.


Mikrofon DM 2112 von VEB RFT Fernmeldewerk Leipzig
Mikrofon DM 2112 von VEB RFT Fernmeldewerk Leipzig 
Foto:Maecker 

Ja, Karaoke ist keine Erfindung der Neuzeit. Auch in der DDR wurde gern zu einem Lied mitgesungen. Gut, es gab keine reinen Karaoke-Versionen ohne Gesangsstimme, aber das war nicht so schlimm. Und so ein Mikrofon kostete auch nicht die Welt. Das "Mikrofon DM 2112" aus dem VEB RFT Fernmeldewerk Leipzig kostete in der Version "M" lediglich 54,00 Mark und war keine Mangelware. Die Stasi hatte eher Bedarf an kleineren Mikrofonen und so gab es in diesem Bereich keine Engp├Ąsse in der Versorgung. Wohl in jedem Haushalt existierte so ein Mikrofon.

Im Verh├Ąltniss zu dem Mikrofan war die Musik-Kassette mit noch 20,00 Mark f├╝r 60 Minuten Aufnahmezeit relativ teuer. Der Preis wurde in den 80er Jahren dann allerdings auf 15,00 Mark gesenkt, so dass es den Geldbeutel weniger belastete.

Verglichen mit den Preisen im Westen klingen die Prise der DDR-Ger├Ąte wie Horrorgeschichten. Aber verglichen mit heute war es garnicht so schwer, das notwendige Geld anzusparen. Und diesen kleinen Luxes, den leistete man sich als Musik-Fan in der DDR.


Autor: nokiland


Facebook


Wissenswertes und Interessantes

St├Ądte



Ramsla

Ramsla ist eine kreisangeh├Ârige Gemeinde im Landkreis Weimarer Land des Bundeslandes Freistaat Th├╝ringen. Die Gemeinde Ramsla liegt rund 19 km ostnord├Âstlich der Landeshau ... »»»
  • L├╝bben (Spreewald)
  • Niederorschel
  • Neu Zauche
  • Rastow
  • Krauschwitz (Sachsen)
  • Cursdorf
  • Nennhausen
  • Menschen



    Christina Lathan
    »»»
  • Andrea H├╝bner
  • Willi Sitte
  • Walter Die├čner
  • Albert Norden
  • Wolfgang Lakenmacher
  • Ulrich Pr├╝fke
  • Sven Tippelt
  • Waltraut Kramm
  • Heinz Isterheil
  • Geschichten



    Versandhandel in der DDR bis 1976
    Auch in der DDR gab es Versandh├Ąuser. Von 1956 bis 1974 wurde beispielsweise durch das "CENTRUM Versandhaus Leipzig" ein breites Sortiment DDR B├╝rgern angeboten. Warum 1976 aus das letzte Versand ... »»»
  • BRD-Politiker: DDR-Kombinate z├╝gig privatisieren
  • Republikaner blasen zum Angriff
  • Integration der Heimkinder in den Schulalltag
  • Das Briefgeheimnis in der DDR


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 23.01.1990
    3,2 Kilometer Grenzmauer nahe Dassow abgebaut
    Unter den Augen zahlreicher Zuschauer aus dem In- und Ausland begannen Soldaten sowie Besch├Ąftigte umliegender Betriebe mit dem Abbau der mehr als drei Kilometer langen Grenzmauer nahe der Ortschaft Dassow im Kreis Grevesm├╝hlen. »»
    Damals in der BRD 23.10.1989
    Egon Krenz - Reformer oder Taktiker?
    Ob Egon Krenz ein Reformer, linientreuer Taktiker oder einfach nur ein S├╝ndenbock ist, fragte sich der "Spiegel" in der BRD. Um den B├╝rgerprotest zu z├╝geln wurde Erich Honecker durch einen j├╝ngeren Vertreter der Partei ersetzt. Ob damit eine Reformbereitschaft der DDR einher geht oder es Taktik war, dominierte in diesen Tagen die Medien. »»

    B├ťCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog f├╝r Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR B├╝rger konnten ├╝ber Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zug├Ąnglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERS├ľNLICHKEITEN
    Wie fandest Du sie?
    Maja Catrin Fritsche ist eine deutsche Schlagers├Ąngerin. Mit 22 Jahren ging sie zusammen mit Frank Sch├Âbel erfolgreich auf gro├če Tour durch die DDR. Das Lied "Doch da sprach das M├Ądchen" war 1982 ihr Durchbruch. ... mehr
    Foto:Matthias Piro 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Mei├čen ist eine Stadt im Landkreis Mei├čen des Direktionsbezirks Dresden im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Mei├čen liegt rund 22 km westnordwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 150 km s├╝dlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Wer i├čt die meisten Pfefferkuchen auf der weiten Welt?
    Wer hat die ganze Schneiderstube auf den Kopf gestellt?

    Quatsch und platsch und quatsch -
    das ist doch der Pitti-Platsch ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Kartoffeln mit Kr├Ąuterquark
    Zwiebeln zerkleinern, mit der Milch und dem Quark verr├╝hren. Gegebenenfalls K├╝chenkr├Ąuter hinzu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Kartoffeln ungesch├Ąlt und ohne Salz i ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Wer war
    Hans-Joachim Preil?

    Hans-Joachim Preil war ein deutscher Theaterautor, Komiker und Regisseur.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Freital

    in Freital gab es 46 VEB Betriebe. Einer der gr÷▀ten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr