Themen | Schule & Ausbildung

Die Rolle der Gewerkschaften beim Arbeitsvertrag


Das Arbeitsrechtsverhältnis im Bereich der Volksbildung wurde durch einen schriftlichen Vertrag zwischen dem Kollegen und dem Rat des Kreises, durch den Kreisschulrat vertreten, geschlossen.

Ausgenommen waren davon Arbeitsrechtsverh√§ltnisse, die durch Berufung oder Wahl begr√ľndet werden. Im GBA (Gesetzbuch der Arbeit der DDR) war festgelegt, da√ü die Gewerkschaften an der Durchsetzung des sozialistischen Arbeitsrechts mitwirken. Diese r√ľhmliche und f√ľr heute w√ľnschenswerte Gesetzgebung f√ľhrt nat√ľrlich zur Frage, ob die Gewerkschaften einen ma√ügeblichen Einflu√ü auf den Inhalt eines Arbeitsvertrages hatten und gewisserma√üen als dritter Partner auftraten.

Die Gewerkschaften wurden in der DDR auch gern als "Schulen des Sozialismus" bezeichnet.

In dieser Funktion gew√§hrt der ¬ß¬ß 5 und 6 der GBA der Gewerkschaft als Vertreter der Interessen der Bev√∂lkerung das Recht, das sozialistische Arbeitsrecht mitzugestalten und umfassend durchzusetzen. Der ¬ß 12 Abs. 2 des GBA thematisiert das spezieller f√ľr die betrieblichen Gewerkschaftsleitungen. Sie hatten das Recht in Personalangelegenheiten mitzuwirken, besonders an Gespr√§chen zum Abschluss des Arbeitsvertrages mitzuwirken und zu Beurteilungen Stellung zu nehmen. Der Charakter des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) als Klassenorganisation der Arbeiterklasse der DDR macht es aber unm√∂glich, dass die Gewerkschaften staatliche Pflichten abdeckten. Die Gewerkschaften entschieden entsprechend ihrer Satzung v√∂llig selbst√§ndig, wie sie die vom Staat einger√§umten Rechte umsetzten. Da der Arbeitsvertrag die vom Staat verbindlich festgelegte Form zur Begr√ľndung eines Arbeitsrechtsverh√§ltnisses zwischen Werkt√§tigem und Betrieb ist, kann die Gewerkschaft oder eine ihrer Leitungen kein Partner dieses Vertrages sein. Das alles schloss nat√ľrlich nicht aus, dass die Gewerkschaften durch ihr Mitwirkungs- und Kontrollrecht zum Zustandekommen eines Arbeits-, √Ąnderungs- oder Aufhebungsvertrages beitragen konnten und Einfluss auf den Inhalt nahmen.


Autor: nokiland


Facebook