Themen | Damals 1989-10-23 KW: 43

Egon Krenz - Reformer oder Taktiker?


Ob Egon Krenz ein Reformer, linientreuer Taktiker oder einfach nur ein S√ľndenbock ist, fragte sich der "Spiegel" in der BRD. Um den B√ľrgerprotest zu z√ľgeln wurde Erich Honecker durch einen j√ľngeren Vertreter der Partei ersetzt. Ob damit eine Reformbereitschaft der DDR einher geht oder es Taktik war, dominierte in diesen Tagen die Medien.

Vieles erinnerte an die Absetzung  des Staatsratsvorsitzenden der DDR, Walter Ulbricht, durch seinen Z√∂gling Erich Honecker im Jahre 1971. Diesmal jedoch war es Ziehvater Honecker selber, der durch Egon Krenz  abgel√∂st wurde.
Ein ganzes Land geht auf die Barrikaden, fl√ľchtet und legt die Wirtschaft lahm.  Die DDR muss reagieren, den Zorn der Massen kanalisieren und L√∂sungen suchen. Ob die Ernennung von "Politik-S√∂hnchen" Egon Krenz jedoch eine L√∂sung darstellt, wird angezweifelt.

Eine Gruppe Lehrer auf der Ost-Berliner Chausseestra√üe stie√ü schrille Entsetzensschreie aus, als sie im Autoradio von der Wahl des neuen SED Obersten erfuhren.  "Das darf doch nicht wahr sein, doch nicht der", rief einer aus der Gruppe.  √úberall in der Stadt machte sich Fassungslosigkeit breit.  Liedermacher Wolf Biermann sinnierte:  "Krenz, der mieseste aller m√∂glichen Kandidaten..."


Quelle: Spiegel


Facebook
Schlagwörter: 1989 DDR damals R√ľckblicke Spiegel Egon Krenz Reform



Weitere Nachrichten aus der Wendezeit