Themen | Politik & Gesellschaft

Freiheit - im Rahmen der Gesetze


Mit einer Diktatur verbindet man die Empfindung nicht "frei" zu sein, Verboten und Vorschriften folgen zu m√ľssen, denen man ganz bestimmt nicht frei zugestimmt hat. In der DDR war alles reglementiert - erinnert man sich. Heute ist man frei und darf im Rahmen der Gesetze machen was einem beliebt.


Aufräumen an der Berliner Mauer
Aber, war das nicht auch so in der DDR? "Im Rahmen der Gesetze" gab es in der DDR alle Freiheiten. In der DDR durfte jeder B√ľrger alles im Rahmen der Gesetzm√§√üigkeiten tun. Und es war vieles durch Gesetze und Verordnungen geregelt.

Pornografische Zeitschriften und Filme durften beispielsweise auch nicht in irgendeiner Schmuddelecke verkauft werden. Der Besitz war zwar nicht verboten, wohl aber der Verkauf. Auch durfte nicht jeder jedes Gewerbe aus√ľben. Ein Bef√§higungsnachweis war in ein einigen Branchen genau so an der Tagesordnung wie heute. Selbst eine Musikgruppe, die berufsm√§√üig √∂ffentlich auftreten wollte, brauchte einen Bef√§higungsnachweis als Musikschaffender. Heute w√ľrde man sich einen solchen Nachweis f√ľr Kandidaten bei DSDS und anderen Casting-Shows w√ľnschen. Aber eine spezielle Erlaubnis zum Musikmachen? Wem es nicht gef√§llt, der kann ja gehen ‚Äď was zumindest bei einem Konzert auch zu DDR-Zeiten m√∂glich gewesen w√§re. Wir DDR B√ľrger m√ľssen das Thema nicht ausweiten; es ist bekannt, was alles nicht so einfach war.


Rentner hatten in der DDR Reisefreiheit und ein gutes Auskommen
Rentner hatten in der DDR Reisefreiheit und ein gutes Auskommen 
Foto:RSM 

Viel interessanter ist aber die Frage, wie es heute ist. Dass der Verkauf von Pornos kontrolliert wird, ist keine schlechte Idee. Kinder sollten an so etwas auf keinen Fall kommen. Dazu z√§hlt auch die "Ruf-mich-an!" Werbung in den Medien. Meine Frau kann ohne flimmernden TV nicht einschlafen. Das geht vielen so. Finde ich nicht gut, ist aber so. Wenn unser 7 j√§hriger Sohn zu Mama ins Bett krabbelt, w√§re nichts schlimmer, als wenn eine Frau sich √ľber den TV zum Telefonsex anbietet und der Kleine bekommt das mit. Schon die nackten Damen auf der Titelseite der BILD sind f√ľr mich als Vater eines kleinen Kindes nicht w√ľnschenswert. Die BILD ist √ľberall pr√§sent. M√ľssen unsere Kinder sich schon im Kindergarten wundern, warum Frauen sich derart zeigen? Das hat nichts mit Pr√ľderie zu tun. Aber Kinder sollten etwas anderen in den Fokus ger√ľckt bekommen als Gewalt, Tod und Sex.

Also, was die Medien betrifft, w√§re ein ‚Äěbi√üchen DDR" schon positiv. Es findet auch nicht meinen Beifall, wenn bereits zur Tageszeit Kinderfilme mit Kraftausdr√ľcken und Beschimpfungen gl√§nzen. Oder in Talkshows Begriffe wie "Wichser" und "Schlampe" fallen. Und das zur besten Tageszeit wo Kinder aus der Schule sind und eventuell den Fernseher einschalten. Es sollte mehr auf die Jugend geachtet werden, statt auf gelangweilte Erwachsene, die sich solch eine Berichterstattung rund um die Uhr gerne reinziehen und sich damit der Werbeindustrie als potentielle Konsumenten anbieten.


Autor: nokiland


Facebook

Teil 1: Freiheit - im Rahmen der Gesetze
Teil 2: Staatliche Verbote heute
Teil 3: Beschränkungen in der DDR
Teil 4: Vordenken - f√ľr wen?




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Heinsdorfergrund

Heinsdorfergrund ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Vogtlandkreis des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Gemeinde Heinsdorfergrund l ... »»»
  • Pulsnitz
  • Sietow
  • Seitenroda
  • Behren-L√ľbchin
  • Bad Muskau
  • Brietzig
  • Wehnde
  • Menschen



    Hartmut Beer

    Hartmut Beer wirkte in √ľber 16 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Die goldene Gans" stammt aus dem Jahr 1964. Die letzte Produktion, "Die gl√§serne Fackel (TV-Mehrteiler)" wurde ... »»»
  • Helga Mucke-Wittbrodt
  • Ulrike Klotz
  • Harry Studt
  • Sandy Enge
  • Georg Funk
  • Dirk Schuster
  • Detlef K√§stner
  • Joachim Walter (Fu√üballspieler)
  • Wolfgang Schmidt (Leichtathlet)
  • Geschichten



    Lebte man in der DDR sicherer?
    Die Kriminalit√§t in der DDR war gering. Erkl√§rungsveruche gibt es viele und man wundert sich, woher einige Personen ihr Wissen haben. »»»
  • Stand der DDR F√ľhrung zur christlichen Kirche der DDR
  • Noch immer t√§glich weit √ľber 1.000 √úbersiedler
  • Unterhaltung im DDR-Fernsehen auf hohem Niveau
  • Deutsche Einheit darf kein Risiko werden


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 27.10.1989
    Frischer Wind mit dem neuen Staatsratsvorsitzenden Krenz
    Der neue Staatsratsvorsitzende Egon Krenz k√ľndigte in seiner Antrittsrede vor der Volkskammer notwendige Ver√§nderungen an. Durch den zus√§tzlichen Import von Konsumg√ľtern und Lebensmitteln sowie einer Steigerung der Dienstleistungsangeboten soll die Zufriedenheit innerhalb der Bev√∂lkerung gesteigert werden. »»
    Damals in der BRD 23.10.1989
    Neues Feindbild in der BRD - DDR Fl√ľchtlinge
    Nicht jeder BRD B√ľrger freute sich √ľber die Wende. Der "Spiegel" attestiert Westdeutschlands Linken eine feindselige Einstellung gegen√ľber ihren Landsm√§nnern aus der DDR. Diese √úbersiedler w√ľrden wegen einem Beutel Bananen ihren sozialistischen Staat verlassen und im neuen Land L√∂hne dr√ľcken. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Mathematik Klasse 1


    Mathematik Klasse 1 Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik B√ľchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR B√ľrger. Jahr 1987 | 103 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wer war sie?
    Bettina Helene Wegner ist eine deutsche Liedermacherin und Lyrikerin. Ihr bekanntestes Lied ist Kinder aus dem Jahre 1976, das ‚Äď gesungen von Joan Baez ‚Äď auch internationale Verbreitung fand. ... mehr
    Foto: 
    ST√ĄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Sonneberg ist eine Stadt im Landkreis Sonneberg des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Stadt Sonneberg liegt rund 70 km s√ľds√ľd√∂stlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 287 km s√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
    unsre Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
    Unsre Heimat ist das Gras auf der Wiese,
    das Korn auf dem Feld und die V√∂gel ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Th√ľringer Kartoffelkl√∂√üe
    Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Tohma 
    Kennen Sie noch
    Joachim Gauck?

    Joachim Gauck ist der elfte Bundespr√§sident der Bundesrepublik Deutschland. Zu DDR-Zeiten war Gauck evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktion√§r. W√§hrend des letzten Jahrzehnts der DDR leitete Gauck die Vorbereitung und Durchf√ľhrung der beiden evangelischen Kirchentage 1983 und 1988 in Rostock. Im Zuge der friedlichen Revolution wu ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Wolkenstein (Erzgebirge)

    in Wolkenstein (Erzgebirge) gab es 7 VEB Betriebe. Einer der grŲŖten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr