Themen | Politik & Gesellschaft

Honecker heiratet seine Gefängniswärterin


Erich Honecker war beliebt bei den Frauen. In jungen Jahren war er sportlich, sympathisch und ein Frauenheld. Aber auch jemand, der sich vom Staat nicht sein Privatleben vorschreiben lies. Seine Liebschaften waren ihm wichtiger als seine Kariere.

Honecker war dreimal verheiratet, hatte Affären, mehre Kinder, darunter ein Uneheliches. An seine erste große Liebe erinnerte sich Erich Honecker nicht mehr. Scherzhaft meinte er in einem Interview, der Kommunismus sei seine erste große „Liebe“ gewesen. In der DDR führte er jedoch ein abwechslungsreiches Leben und benahm sich oft wie ein kleiner Schuljunge, der verliebt ist und Dummheiten begeht. Seine erste dokumentierte Frau war Charlotte Schanuel, eine nationalsozialistische Gefängnisaufseherin.

Im Dezember 1935 wurde Erich Honecker von der Gestapo verhaftet, bis 1937 im Berliner Gefängnis Moabit in Untersuchungshaft festgehalten und im Juni 1937 zu zehn Jahren im Zuchthaus Brandenburg-Görden verurteilt. Im 1944 wurde Honecker aufgrund guter Führung als Arbeiter in das Frauengefängnis Barnimstraße verlegt. Als Dachdecker war er für die Reparatur von Bombenschäden zuständig. Als am 6. März 1945 ein Bombenangriff statt fand, gelang ihm die Flucht. Ausgerechnet in der Wohnung einer Gefängnisaufseherin fand er Unterschlupf. Obwohl sie ihm erst bei seiner Flucht half, überredete Charlotte ihn sich wieder im Gefängnis zu melden. Der Vorfall wurde gegenüber der Gestapo vertuscht. Nach einigen Tagen meldete er sich auf ihr Zureden hin im Gefängnis zurück. Die Flucht konnte von ihr und dem Bautruppführer gegenüber der Gestapo vertuscht werden. Nach der Befreiung des Zuchthauses durch die Rote Armee am 27. April fuhr Erich Honecker als erstes nach Berlin zu seiner Gefängnisaufseherin Charlotte Schanuel. Er hatte es so eilig, dass er nicht an dem geschlossenen Marsch der befreiten kommunistischen Häftlinge nach Berlin teilnahm, sondern nur seine Charlotte im Kopf hatte. Im Gefängnis bilden sich oft Beziehungen zwischen Insassen und Bewachungspersonal, man kommt sich nah und die Einsamkeit auf beiden Seiten vergeht. Egal welche politische Gesinnung der jeweilige Partner hat. Die Partei fand das alles nicht tragbar. Wieso ehelicht Vorzeige-Kommunist Erich Honecker am 23. Dezember 1946 in Berlin ausgerechnet die Justiz-Wachtmeisterin Charlotte Schanuel, eine ehemalige nationalsozialistische Gefängnisaufseherin? Sie war neun Jahre älter als Erich, 43 Jahre und verwitwet. Doch Erich blieb bei seiner Charlotte. Das war kein Kalkül, erst gar nicht im Sinne der Partei - das war wohl wahre Liebe, anfänglich zumindest.
Durch Charlotte bekam er intern Probleme mit Genossen in der Partei. Ein halbes Jahr nach der Heirat mit Charlotte, im Jahre 1947, fanden Erichs erste Seitensprünge mit seiner zukünftigen zweiten Frau Edith Baumann statt. Charlotte Honecker starb 1948 an den Folgen ihres Hirntumors.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Erich Honecker Heirat Charlotte Schanuel



Wissenswertes und Interessantes

Städte



Kaulsdorf (Saale)

Kaulsdorf (Saale) ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt des Bundeslandes Freistaat Thüringen. Die Gemeinde Kaulsdorf (Saale) liegt rund 47 km s ... »»»
  • Krackow
  • Warlow
  • Bad Sülze
  • Boldekow
  • Papendorf (Vorpommern)
  • Drei Gleichen
  • Großheringen
  • Menschen



    Elvira Fischer
    »»»
  • Marion Walsmann
  • Angelika Barbe
  • Paul Wessel
  • Robert Havemann
  • Jörg Hoffmann (Rennrodler)
  • Annerose Baier
  • Herbert Köfer
  • Bettine Jahn
  • Hartmut Briesenick
  • Geschichten



    Der Blick über die Mauer
    Die meisten der heute noch lebenden DDR Bürger wuchsen in der Honecker-Ära auf. Sie kennen nicht mehr das politische und wirtschaftliche Klima der Ulbricht-Ära. Was aber waren die Unterschiede d ... »»»
  • Keine Preiserhöhungen in den nächsten Tagen vorgesehen
  • Immer mehr DDR Flüchtlinge wollen in die DDR zurück
  • Der geregelte Markt
  • Wirtschaftsminister der BRD befürworten rasche DDR-Hilfe


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 23.12.1989
    Ein Gespenst geht um - droht uns die Arbeitslosigkeit?
    Ein Gespenst geht um in der DDR. Gerüchte um drohende Arbeitslosigkeit in Größenordnungen machen die Runde. Soziale Sicherheit in der bisher in der DDR praktizierten Form sei künftig nicht mehr durchzuhalten. »»
    Damals in der BRD 18.12.1989
    Die unheimlichen Deutschen - Angst vor der Einheit
    Italiens Premier Giulio Andreotti sagt: "Es gibt zwei deutsche Staaten, und zwei sollen es bleiben.". Die italienische Zeitung La Stampa schreibt: "Ein Gespenst geht um in Europa". Die Welt hat Angst vor einer Wiedervereinigung der getrennten Brüder. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    Mathematik Klasse 1


    Mathematik Klasse 1 Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik Büchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR Bürger. Jahr 1987 | 103 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Heinz Quermann war ein bekannter Fernsehunterhalter in der DDR. ... mehr
    Foto:Roger & Renate Rössing 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Chemnitz ist eine kreisfreie Stadt im Direktionsbezirk Chemnitz des Bundeslandes Freistaat Sachsen. Auf einer Fläche vom 220,84 km² leben in Chemnitz 248.645 Bürger (Stand 31.12 2015). Das entspricht einer Einwohnerdichte von 1.104,33 Einwohner pro km². Davon sind 126.860 weiblich was einem Anteil von 52,02% der Gesamtbevölkerung der Stadt Chemnitz entspricht. Die Stadt Chemnitz gliedert sich in 39 Stadtteile inklusive 8 Ortschaften. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Wenn Mutti früh zur Arbeit geht,
    Dann bleibe ich zu Haus.
    Ich binde eine Schürze um
    Und feg die Stube aus.

    Das Essen kochen kann ich nicht,
    Dafür bin ich zu klein. ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Mathias Schindler 
    Wer war
    Armin Mueller-Stahl?

    Armin Mueller-Stahl ist ein deutscher Schauspieler, Musiker, Maler und Schriftsteller. Als einzigem deutschen Filmschauspieler wurde ihm in beiden deutschen Staaten und in Hollywoods Filmindustrie große Anerkennung zuteil. Für seine Rolle in Shine – Der Weg ins Licht wurde er 1997 für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Salzwedel

    in Salzwedel gab es 15 VEB Betriebe. Einer der grten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr