Themen | Politik & Gesellschaft

Madagaskar: DDR Entwicklungshilfe


Die DDR investierte nicht wenig Geld und Knowhow in das damals sozialistische Madagaskar. Sie lieferte Technik, bohrte Brunnen und baute Schulen. Madagaskar revanchierte sich mit Kaffee und Gew√ľrzen. Heute k√§mpfen Vereine wie Leipziger √Ąrzte f√ľr Madagaskar e.V. oder Medeor f√ľr eine bessere medizinische Versorgung - damals war diese Hilfeleistung "Staats- und Ehrensache" der DDR.

Die DDR verstand sich als wirtschaftlich erfolgreichstes Land der Ostblockstaaten. Aus dieser Position heraus war sie in der Lage sozialistische Ideen vielen Entwicklungsl√§ndern schmackhaft zu machen. Ein Land von den ca. einhundert unterst√ľtzten Entwicklungsl√§nder war die sozialistische Republik Madagaskar.

Madagaskar ist zwar mit seinen ca. 20 Millionen Einwohnern und einer Fl√§che von 587.041 Quadratkilometern nach Indonesien der fl√§chenm√§√üig zweitgr√∂√üte Inselstaat der Welt, aber auch eines der √§rmsten L√§nder der Welt. Wo Armut regiert und der Bauch leer ist, ist in den K√∂pfen der Menschen allerdings oft Platz f√ľr Hoffnungen und neuen Ideen. Und hier kam die DDR ins Spiel. Sie bot ein neues Weltbild als auch materielle Zuwendungen oder Hilfe zur Verbesserung der medizinischen Versorgung.
Diplomatische Beziehung mit Madagaskar wurden bereits w√§hrend der Zeit der Milit√§rdiktatur aufgenommen. Vom 28. bis 30. November 1973 besuchte Didier Ratsiraka, zu dieser Zeit noch Au√üenminister Madagaskars, die DDR um diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Nur zwei Jahre sp√§ter √ľbernahm Ratsiraka die Staatsf√ľhrung und installierte eine stark sozialistisch orientiertes System.

Unter dem Schirm der Entwicklungshilfe demonstrierte die DDR in Madagaskar V√∂lkerfreundschaft, sozialistisches Gedankengut und Wirtschafthilfe. Im Fr√ľhjahr 1980 beteiligte sich Madagaskar erstmals mit einem Stand auf der Leipziger Fr√ľhjahrsmesse. Am 17. April 1980 wurde ein Kontrakt √ľber die Lieferung von 1.000 LKWs nach Madagaskar und den Import von Kaffee in die DDR unterzeichnet. Weiterhin beteiligte sich die DDR am Stra√üenbau im Land.Daneben durfte die DDR, welche eine der gr√∂√üten Fischfangflotten der Welt unterhielt, vor den K√ľsten Madagaskars exotische Fische f√ľr den heimischen Bedarf abfischen.

In den achtziger Jahren baute der VEB Funkwerk K√∂penick ein Funknetzwerk mit Mobiltelefonen in Madagaskar auf. Das Netz nannte sich "URTES", eine Abk√ľrzung f√ľr " UHF/VHF-Radiotelefoniesystem ". Das dazugeh√∂rige Mobiltelefon nannte sich "Blaumeise". An dieser Stelle m√∂chte erw√§hnt sein, dass die DDR im eigenen Land nie ein Mobilfunknetz aufbaute. Installationen in Mexiko, Algerien und einigen Entwicklungsl√§nder brachten jedoch Devisen oder Naturalien ins Land.

Das Land Madagaskar ist vielen Menschen nur noch ein Begriff durch den Zeichentrickfilm "Madagaskar" von Dreamworks. Eine Idylle, ein Paradies. Doch in diesem Paradies erleben Millionen Menschen t√§glich ihre pers√∂nliche H√∂lle. Wo die ehemalige DDR - sicher nicht ohne uneigenn√ľtzige Gedanken - versuchte zu helfen, sieht sich das heutige Madagaskar mit unbew√§ltigten Problem konfrontiert. Spenden allein helfen nicht mehr. Madagaskar muss zu einer stabilen Politik zur√ľck finden und aus eigener Kraft, auch mit seinen knappen Ressourcen, das Leben seiner Bewohner verbessern. Vereine wie die Leipziger √Ąrzte f√ľr Madagaskar e.V. oder Medeor k√∂nnen L√ľcken f√ľllen, nicht aber grunds√§tzliche Problem l√∂sen.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Madagaskar Wirtschaftshilfe


Teil 1: Madagaskar: DDR Entwicklungshilfe




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Geithain

Geithain ist eine Stadt im Landkreis Leipzig des Direktionsbezirks Leipzig im Bundesland Freistaat Sachsen. Auf einer Fl√§che vom 30,18 km² leben in Geithain 5.439 B√ľrger (Stand 31.12 2015). ... »»»
  • Vissum
  • Zorbau
  • Werdau
  • Stolpe auf Usedom
  • Neudorf (Harz)
  • Stolpe (Mecklenburg)
  • Schleid (Rh√∂n)
  • Menschen



    Kurt W√ľnsche
    »»»
  • Frank Baum (Fu√üballspieler)
  • Horst-Werner H√∂feker
  • Ursula Burg
  • Detlef Thorith
  • Otto K√∂rting
  • Horst Lampe
  • Gunhild Hoffmeister
  • Hartmut Beer
  • Walter Feist
  • Geschichten



    Hohes Vertrauen zum Dienst der NVA-Angehörigen
    Der Parlaments- Pr√§sident Dr. G√ľnther Maleuda dankte f√ľr die gerade in diesen Tagen und Wochen geleistete aufopferungsvolle Arbeit zum √§u√üeren Schutz der DDR sowie f√ľr die in der Volkswirtsc ... »»»
  • In den Bezirken Hunderttausende auf den Stra√üen
  • Radio "Adrett Transistor"
  • Integration der Heimkinder in den Schulalltag
  • Sammelleidenschaft zu DDR-Zeiten


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 06.01.1990
    Honecker derzeit haftunfähig
    Berlin (ADN). Aus √§rztlicher Sicht ist die Inhaftierung des fr√ľheren Staatsratsvorsitzenden, Erich Honecker, auch nach einer erneuten Untersuchung nicht zul√§ssig, teilte am Freitag die Pressestelle des Generalstaatsanwaltes der DDR mit. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    Was tun mit Ladendieben und Falschparkern aus der DDR?
    Polizeihauptkommissar Jochen Lipke vom City-Revier der Hansestadt L√ľbeck sch√§tzt: Sieben bis acht von zehn Ladendiebst√§hlen gehen auf das Konto von DDR Besuchern. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Mathematik Klasse 1


    Mathematik Klasse 1 Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik B√ľchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR B√ľrger. Jahr 1987 | 103 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Harry Tisch war Mitglied des Politb√ľros des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds in der DDR. ... mehr
    Foto:unbekannt 
    ST√ĄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Zw√∂nitz ist eine Stadt im Landkreis Erzgebirgskreis des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Zw√∂nitz liegt rund 80 km wests√ľdwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 214 km s√ľds√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Auferstanden aus Ruinen
    und der Zukunft zugewandt,
    laß uns dir zum Guten dienen,
    Deutschland, einig Vaterland.
    Alte Not gilt es zu zwingen,
    und wir zwingen sie vereint,
    »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Th√ľringer Kartoffelkl√∂√üe
    Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Wolfgang Thieme 
    Kennen Sie noch
    Katarina Witt?

    Katarina Witt ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und ehemalige Eiskunstl√§uferin, die im Einzellauf f√ľr die DDR und nach der deutschen Einheit f√ľr Deutschland startete. Sie ist die Olympiasiegerin von 1984 und 1988, die Weltmeisterin von 1984, 1985, 1987, 1988 und die Europameisterin von 1983 bis 1988.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Stendal

    in Stendal gab es 31 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr