Themen | Schule & Ausbildung

Pioniere - Sportspiele II


Die DDR Staatsf√ľhrung plante aktiv die sportliche Entwicklung von Kinder und Jugendlichen. Der Zentralrat der FDJ, Abt. Junge Pioniere, vermittelte den Pionieren ausgewogene Sport√ľbungen und Sportspiele.


FDJ Schriftenreihe: F√ľr die Ferienarbeit
Spiele unter Ausnutzung des Geländes

Gewandtheit, Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit können durch folgende Übungen im Gelände entwickelt werden:

1. In der Nähe eines Waldes

Auf Pfiff laufen die Pioniere in den Wald und verstecken sich hinter den B√§umen. Wer braucht dazu die k√ľrzeste Zeit?

Wer sammelt in einer bestimmten Zeit die meisten Zapfen und bringt sie zur Ausgangsstellung zur√ľck? Dann beginnt ein lustiges Zielwerfen nach den B√§umen.

Die Pioniere stehen in drei oder mehreren Gruppen 50 m vom Dickicht entfernt. Welche Gruppe ist zuerst im Dickicht verschwunden und kehrt nach einem Pfiff als erste zum Startplatz zur√ľck?

Bergauflaufen nach einem Ziel im R√ľckw√§rtsgang. (Die Strecke k√ľrzer nehmen und darauf achten, dass keine Hindernisse im Weg liegen.)

In mehreren Abteilungen durch den Wald nach einem vorher festgelegten Ziel laufen. Quer durch den Wald laufen und dabei √ľber jeden Baumstumpf springen.

Bergablaufen. Dieses Laufen soll vor allem mit Stadtkindern mehrmals ge√ľbt werden, bevor man es wettkampfm√§√üig an nicht allzu steilen H√§ngen betreibt.

Hindernislauf √ľber mehrere gef√§llte B√§ume, die l√§ngs zur Laufrichtung liegen.

Mehrere Gruppen von je vier bis f√ľnf Pionieren bilden mit gefassten H√§nden Kreise um einzeln stehende B√§ume. Auf Pfiff wechseln die Gruppen die B√§ume. Welche Gruppe steht zuerst mit Handfassung am anderen Baum?

Wie viel Sprungschritte sind von einem Baum zum anderen notwendig? Wer verbessert dabei seine Leistung?

Aufstellung in Stirnreihe vor einem im Wald liegenden Stamm. Auf Pfiff den Stamm √ľberspringen, nach einer halben Drehung sofort zur√ľckspringen. Welche Abtei¬≠lung sitzt zuerst in Stirnreihe?

2. An einem Wiesenhang

Rolle vorw√§rts. Durch den Schwung, den die Schr√§g¬≠lage des Hanges verleiht, werden mehrere Rollen nach¬≠einander geturnt. Die Rolle aus dem Hockstand, dem Kniestand, dem Schneidersitz und aus dem Stand √ľben.

Rolle vorw√§rts Hang aufw√§rts und sofort eine Rolle r√ľckw√§rts anschlie√üend. (Den Hang nicht zu steil w√§hlen.)

Mehrere Rollen vorwärts aus dem Schneidersitz mit Umfassen der Fußgelenke.

Auf dem weichen Boden am Wiesenhang k√∂nnen die Formen des Bodenturnens auch mit vielen Sch√ľlern zugleich ge√ľbt werden. Wir bilden drei Flankenreihen. Die erste Reihe steht in Seitgr√§tsch-, die zweite in Bockstellung. Die Pioniere der dritten Reihe springen im Gr√§tschsprung √ľber die zweite, f√ľhren sofort eine Rolle vorw√§rts aus, kriechen durch die gegr√§tschten Beine der ersten Reihe und stellen sich im Seitgr√§tsch¬≠stand zwei bis drei Meter vor ihr auf. Sobald die dritte Reihe ihre √úbungen ausgef√ľhrt hat, nimmt die erste Reihe Bockstellung ein, so dass die zweite Reihe die¬≠selbe √úbung wie die dritte ausf√ľhren kann. Diese Form kann beliebig gewechselt werden.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Pionier Sport Kinder Schule FDJ