Themen | Alltag

Gab es eine Mangelwirtschaft in der DDR?



Teil 2: Preispolitik und Prioritäten


Was Mangel ist und was nicht, hängt oft vom Einzelnen ab, was er empfindet, was er sich wünscht und in welchem Umfeld er lebt.


Elgersburg: Gut besuchter Biergarten
©RSM 
Ich würde zum Thema Mangelwirtschaft eher sagen: Die Preispolitik des Staates verfolgte bestimmte Prioritäten in der Versorgung und steuerte bewußt die Preise. Die Grundversorgung war gesichert. Keiner musste sich seinen Hintern mit Laub abwischen. Was aber als "unnötig" angesehen wurde, ging für erhöhte Preise über den Ladentisch. So wie heute Kaviar, Trüffel oder Sachertorte nicht zu den Grundnahrungsmitteln gezählt wird, nahm sich die DDR Führung das Recht heraus Wirtschaftsgüter als "nicht notwendig" zu betrachten und deren Subventionierung abzulehnen.

Und mal ehrlich - wäre es dem Ossi lieber gewesen, er hätte monatlich 400 Mark Miete zahlen müssen von seinen 900 Mark Einkommen und nur 800 Mark für einen Farb-TV? Am Ende lebten der Ossi und Wessi gleich gut. Mit dem West oder Ost Gehalt konnte man auskommen. Mit dem Unterschied - der Wessi konnte sich mehr Technik kaufen, der Ossi konnte sich mehr Kultur und Bildung leisten. Ich mußte viele Monate für einen Walkmann sparen, aber musste weder am Essen sparen noch meinen Ausgaben in Sachen Freizeit.

Die Mangelwirtschaft in der DDR war ein Verkäufermarkt. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht etwas völlig normales. Wer genug Geld hatte, konnte sich alles leisten in der DDR. Pornos, Waffen, High-Tech und Frauen. Das ist überall auf der Welt das Selbe. Wenn Du Geld hast, kannst Du Dir alles kaufen - auch in der deutschen demokratischen Republik, der DDR.


Rummel
Rummel 
Foto:R.Maecker 

Dass einige schimpfen, mag wohl an dem Umstand liegen, dass viele damals nicht genug Geld hatten, um sich alles leisten zu können. Aber wer hat den heute schon genug Geld, um sich "Alles" leisten zu können? Kann ich mir Kaviar jeden Tag leisten oder fahre ich einen neuen Benz? Gehe ich jeden Tag zu Cloppenburg und kaufe mir nur Designer-Klamotten? Oder kommen meine Hausschuhe aus China und nicht von Birkenstock? Mache ich darum unser Land mies, weil ich kein Audi A8 fahre oder nur billige Tomaten aus Holland im Winter zu essen bekomme? Leute, es nervt mich, daß einige Ossis ihr Leben in der DDR einfach nur am Konsum festmachen. Für sie war die DDR schlecht, weil sie keine Dinge kaufen konnten, die sie vom West-TV her kannten. Aber war das gleichzusetzen mit "Mangelwirtschaft"?.


Dresden: Interhotels an der Prager Strasse
Dresden: Interhotels an der Prager Strasse 
Foto:RSM 

Völliger Blödsinn! In der DDR gab es alles, wenn man nur Geld oder Beziehungen hatte. Leben wir heute in einer Mangelwirtschaft, weil ich mir im Winter keine Melone leisten will, der Kaviar ein Vermögen kostet, ich in meinem Leben noch nie einen Trüffel gegessen habe und mir einen Plan machen muss, ob ich mit dem Auto nach Italien fahre? Soll ich einen ganzen Staat mies machen, weil ich nicht zu den Philippinen reisen kann, weil mein Geldbeutel es nicht hergibt? Mich kotzt die Konsumsucht einiger Ossis sowas von an, daß ich mich schäme ein Ossi zu sein. Die sogenannte "Mangelwirtschaft" war für mich damals kein Problem gewesen.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Wirtschaft Mangelwirtschaft Lebensverhältnisse


Teil 1: Gab es eine Mangelwirtschaft in der DDR?
Teil 2: Preispolitik und Prioritäten




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Weißenborn (Erzgebirge)

Weißenborn (Erzgebirge) ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Gemeinde Weißenbor ... »»»
  • Weida
  • Zeuthen
  • Waldhufen
  • Niederfinow
  • Dummerstorf
  • Waren (Müritz)
  • Steinsdorf
  • Menschen



    Werner Eberlein
    »»»
  • Franz Knappe
  • Dietrich Kampf
  • Günter Haack
  • Rosemarie Ackermann
  • Frank-Peter Roetsch
  • Hela Gruel
  • Horst Rehberg
  • Gerhard Hoppe
  • Wilhelm Pieck
  • Geschichten



    Das Neuererkollektiv - die organisierte Innovation
    Die DDR förderte Vorschläge zur Verbesserung von Arbeitsabläufen, der Verbesserung von Maschinen und Anlagen, Ideen zur Einsparung von Material und zur Rationalisierung durch die Werktätigen. K ... »»»
  • Kontrollen gegen Schwarzarbeiter
  • Böhlens Aufstieg als Standort der Braunkohleindustrie
  • Leipzigs Kleinod: Das Rosental
  • Kleine weiße Friedenstaube


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 28.02.1990
    Aus Enttäuschung Rückzug von der Leipziger Demo
    Bonn (ADN). Angesichts des gewandelten Charakters der Montagsdemonstrationen in Leipzig, in denen jetzt "nationalistisches Pathos" vorherrsche, bestehe ein „Konsens aller neuen demokratischen Kräfte, sich aus dieser Montagsdemonstration zurückzuziehen". »»
    Damals in der BRD 09.12.1989
    Studenten: Studium West, Leben Ost
    Nach den Übersiedlern treffen an bundesdeutschen Hochschulen die ersten "Intelligenz-Pendler" aus der DDR ein. Preiswert im Osten leben, doch zukunftssicher ein Studium nach "BRD Standard" abschließen. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog für Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR Bürger konnten über Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zugänglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Armin Mueller-Stahl ist ein deutscher Schauspieler, Musiker, Maler und Schriftsteller. Als einzigem deutschen Filmschauspieler wurde ihm in beiden deutschen Staaten und in Hollywoods Filmindustrie große Anerkennung zuteil. Für seine Rolle in Shine – Der Weg ins Licht wurde er 1997 für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. ... mehr
    Foto:Mathias Schindler 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Torgau ist eine Stadt im Landkreis Nordsachsen des Direktionsbezirks Leipzig im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Torgau liegt rund 76 km nordwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 110 km südsüdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
    Brüder zum Lichte empor,
    hel aus dem dunklen Vergangnen
    leuchtet die Zukunft empor!

    Seht, wie der Zug von Millionen
    endlos aus Näc ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Thüringer Kartoffelklöße
    Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Wer war
    Heinz Rennhack?

    Heinz Rennhack ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Sänger.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Guben

    in Guben gab es 34 VEB Betriebe. Viele der Beschftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr