Themen | Alltag

Gab es eine Mangelwirtschaft in der DDR?



Teil 2: Preispolitik und Prioritäten


Was Mangel ist und was nicht, hängt oft vom Einzelnen ab, was er empfindet, was er sich wünscht und in welchem Umfeld er lebt.


Elgersburg: Gut besuchter Biergarten
©RSM 
Ich würde zum Thema Mangelwirtschaft eher sagen: Die Preispolitik des Staates verfolgte bestimmte Prioritäten in der Versorgung und steuerte bewußt die Preise. Die Grundversorgung war gesichert. Keiner musste sich seinen Hintern mit Laub abwischen. Was aber als "unnötig" angesehen wurde, ging für erhöhte Preise über den Ladentisch. So wie heute Kaviar, Trüffel oder Sachertorte nicht zu den Grundnahrungsmitteln gezählt wird, nahm sich die DDR Führung das Recht heraus Wirtschaftsgüter als "nicht notwendig" zu betrachten und deren Subventionierung abzulehnen.

Und mal ehrlich - wäre es dem Ossi lieber gewesen, er hätte monatlich 400 Mark Miete zahlen müssen von seinen 900 Mark Einkommen und nur 800 Mark für einen Farb-TV? Am Ende lebten der Ossi und Wessi gleich gut. Mit dem West oder Ost Gehalt konnte man auskommen. Mit dem Unterschied - der Wessi konnte sich mehr Technik kaufen, der Ossi konnte sich mehr Kultur und Bildung leisten. Ich mußte viele Monate für einen Walkmann sparen, aber musste weder am Essen sparen noch meinen Ausgaben in Sachen Freizeit.

Die Mangelwirtschaft in der DDR war ein Verkäufermarkt. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht etwas völlig normales. Wer genug Geld hatte, konnte sich alles leisten in der DDR. Pornos, Waffen, High-Tech und Frauen. Das ist überall auf der Welt das Selbe. Wenn Du Geld hast, kannst Du Dir alles kaufen - auch in der deutschen demokratischen Republik, der DDR.


Rummel
Rummel 
Foto:R.Maecker 

Dass einige schimpfen, mag wohl an dem Umstand liegen, dass viele damals nicht genug Geld hatten, um sich alles leisten zu können. Aber wer hat den heute schon genug Geld, um sich "Alles" leisten zu können? Kann ich mir Kaviar jeden Tag leisten oder fahre ich einen neuen Benz? Gehe ich jeden Tag zu Cloppenburg und kaufe mir nur Designer-Klamotten? Oder kommen meine Hausschuhe aus China und nicht von Birkenstock? Mache ich darum unser Land mies, weil ich kein Audi A8 fahre oder nur billige Tomaten aus Holland im Winter zu essen bekomme? Leute, es nervt mich, daß einige Ossis ihr Leben in der DDR einfach nur am Konsum festmachen. Für sie war die DDR schlecht, weil sie keine Dinge kaufen konnten, die sie vom West-TV her kannten. Aber war das gleichzusetzen mit "Mangelwirtschaft"?.


Dresden: Interhotels an der Prager Strasse
Dresden: Interhotels an der Prager Strasse 
Foto:RSM 

Völliger Blödsinn! In der DDR gab es alles, wenn man nur Geld oder Beziehungen hatte. Leben wir heute in einer Mangelwirtschaft, weil ich mir im Winter keine Melone leisten will, der Kaviar ein Vermögen kostet, ich in meinem Leben noch nie einen Trüffel gegessen habe und mir einen Plan machen muss, ob ich mit dem Auto nach Italien fahre? Soll ich einen ganzen Staat mies machen, weil ich nicht zu den Philippinen reisen kann, weil mein Geldbeutel es nicht hergibt? Mich kotzt die Konsumsucht einiger Ossis sowas von an, daß ich mich schäme ein Ossi zu sein. Die sogenannte "Mangelwirtschaft" war für mich damals kein Problem gewesen.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Wirtschaft Mangelwirtschaft Lebensverhältnisse


Teil 1: Gab es eine Mangelwirtschaft in der DDR?
Teil 2: Preispolitik und Prioritäten




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Waldsieversdorf

Waldsieversdorf ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Märkisch-Oderland des Bundeslandes Brandenburg. Die Gemeinde Waldsieversdorf liegt rund 70 km östlich der La ... »»»
  • Radeberg
  • Märkische Höhe
  • Dabergotz
  • Kannawurf
  • Giersleben
  • Gerstungen
  • Cavertitz
  • Menschen



    Uwe Weidemann
    »»»
  • Kerstin Kielgaß
  • Ute Wild
  • Dietmar Peters
  • Hans-Günter Petzold
  • Johann Scheringer
  • Manfred Kupfer
  • Georg Böhm (DBD-Politiker)
  • Harald Betke
  • Inge Stetter
  • Geschichten



    Fernweh im real existierenden Sozialismus
    Der antifaschistische Schutzwall sperrte nicht nur die bösen West-Provokateure aus, sondern hinderte auch die Bürger der ehemaligen DDR an einer Reise in den Westen. »»»
  • Reaktionen auf den Mauerbau
  • Honeckers Leben als Kind
  • Lafontaine: Einschränkungen für Übersiedler
  • Das Rosental in Leipzig, ein historisches Ausflugsziel


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 18.12.1989
    BRD Publizist Günter Gaus warnt vor Illusionen eines vereinigten Deutschlands
    Berlin (ADN). Besorgnis vor zunehmender Gewalt der Leipziger Montagdemonstrationen und über die dort auftauchenden Forderungen nach einer Sofortvereinigung mit der BRD brachte Günter Gaus zum Ausdruck. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    Lafontaine: Einschränkungen für Übersiedler
    Wenn es nach Oskar Lafontaine ginge, sollen künftig nur noch Übersiedler aufgenommen werden, die sich von der DDR aus Arbeit und Wohnraum in der BRD besorgten. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog für Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR Bürger konnten über Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zugänglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Hans-Joachim Preil war ein deutscher Theaterautor, Komiker und Regisseur. ... mehr
    Foto: 
    STÄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Großbreitenbach ist eine Stadt im Landkreis Ilm-Kreis des Bundeslandes Freistaat Thüringen. Die Stadt Großbreitenbach liegt rund 44 km südlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 271 km südwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Es wollen zwei auf Reisen gehn
    Und sich die weite Welt besehn:
    Der Koffer macht den Rachen breit,
    Komm mit, es ist soweit.

    Wohin soll denn die Reise gehn?
    Wohin, sag, ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln
    Etwas Kümmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

    Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit e ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Wolfgang Thieme 
    Kennen Sie noch
    Ralf Kowalsky?

    Ralf Kowalsky war ein deutscher Leichtathlet aus der Deutschen Demokratischen Republik , der einige Weltbestleistungen im Bahngehen aufstellte.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Torgau

    in Torgau gab es 25 VEB Betriebe. Viele der Beschftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr