Themen | Mauer, Wende, Einheit

Demokratie in der DDR und im vereinigtem Deutschland



Teil 2: Verantantwortung versus Interessen


Die Mehrheit ist nie mit Entscheidungen des Staates zufrieden. Es sind Entscheidungen, die der "kleine" Mann nie treffen w√ľrde, die aus seiner Sicht v√∂llig unverst√§ndlich sind. Aber hinter diesen Entscheidungen stehen, oft, Experten ‚Äď auch wenn der Volksmund h√§ufig eher Parteikl√ľngel vermutet.


W√ľrde der Staat die Banken nicht st√ľtzen, ginge die Wirtschaft den Bach herunter. Entlassung von Bankenpersonal w√§re das kleinste √úbel. Was w√§re mit dem Geld der Anleger, der einfachen Kontoinhaber, wenn eine Bank Pleite geht? Millionen von Bankkunden h√§tten ein Problem. Zwar sind Banken r√ľckversichert, die Einlagen sind versichert. 'R√ľckversicherungen' wie die 'M√ľnchener R√ľck' sichern Banken und Versicherungen vor Zahlungsausf√§llen. Wenn dann eine Bank oder eine Versicherung, Pleite geht, springt die gesetzlich verordnete R√ľckversicherung ein.

Die M√ľnchener R√ľck ist mit Kapitalanlagen von rund 166 Mrd. Euro einer der gr√∂√üten Investoren der Welt. Aber was, wenn Dutzende Banken Pleite gehen und die R√ľckversicherung die Ausf√§lle nicht mehr decken kann und selbst Pleite geht? Dann ist das Geld einfach nur weg.

Die Entscheidung, Banken zu st√ľtzen, wird von der demokratischen Mehrheit nicht verstanden. Wie auch? Das Volk besteht nicht zu 100% aus Finanzexperten.

So √§hnlich war es auch in der ehemaligen DDR. Die DDR verfolgte eine kontroverse Politik. Nicht alles war gut, nicht alles war schlecht. Aber es gab eine Richtung. Der Anspruch ein "Sozialstaat" zu sein. Keine Arbeitslosen, kein Elend. Kein Hunger. Keine Existenz√§ngste. Diesen Pr√§misse mussten sich viele Bereiche der Politik und des t√§glichen Lebens unterordnen. Wichtig war nicht, dass der Einzelne im Luxus schwelgte, wichtig war vielmehr, dass die Mehrheit ein gesichertes Leben hatte. In Folge dieser Maxime nahm sich die DDR genau das gleiche Recht heraus, wie heute Deutschland - strategisch wichtige Entscheidungen wurden nicht vom Volk entschieden, sondern den Volksvertretern. Mit dem Unterschied, dass es die sogenannten Volksvertreter nicht gab. Es waren Vertreter der Staatsf√ľhrung. Man wollte nicht riskieren, dass es eine nicht linientreue Opposition an die Spitz des Olymps schafft.

Grunds√§tzlich ist eines in beiden Systemen aber gleich: Es gab keine demokratischen Entscheidungen in Sachen Staatsf√ľhrung an der Basis. Der Einzelne durfte scheinbar oder real Volksvertreter w√§hlen, Entscheidungen in der Politik werden aber nicht vom Volk getroffen. Hier haben die 'Experten' das Wort, oder wirtschaftliche Interessen wenn man es so boshaft formulieren mag.

Was lernen wir daraus: Eine Demokratie setzt ein hohes Bildungsniveau in der Bevölkerung und das Fehlen von Manipulation seitens der Medien voraus. Solange das Volk nicht ausreichend gebildet und informiert ist und Medien 'Meinungsmache' betreiben, ist 'Demokratie' auch in Deutschland nur eine Illusion, genau so wie in der ehemaligen DDR.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Demokratie Rechtsstaat Unrecht Politik


Teil 1: Demokratie in der DDR und im vereinigtem Deutschland
Teil 2: Verantantwortung versus Interessen




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Gommern

Gommern ist eine Stadt im Landkreis Jerichower Land des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt Gommern liegt rund 16 km osts√ľd√∂stlich der Landeshauptstadt Magdeburg und run ... »»»
  • Lambrechtshagen
  • Nei√üe-Malxetal
  • Unterbodnitz
  • Reichenbach (Th√ľringen)
  • Cramonshagen
  • Garzau-Garzin
  • L√∂wenberger Land
  • Menschen



    Karl Dittes
    »»»
  • Eberhard Vogel
  • J√ľrgen Wirth
  • Thomas Ritter
  • B√§rbel Podeswa
  • Vilmos Korn
  • Dietmar Peters
  • Bernd Dobermann
  • Axel Peschel
  • Hans-J√ľrgen Kreische
  • Geschichten



    DDR Bildungssystem - Fernsehen als Bestandteil
    Das Bildungssystem der DDR galt als sehr Effektiv und vorbildlich, Sch√ľler verf√ľgten √ľber ein gefestigtes Wissen. Viele nahmen am Jugendwettbewerb ‚ÄěMesse der Meister von Morgen‚Äú teil. Was wa ... »»»
  • Weniger Videorecorder, mehr f√ľr die Gesundheit
  • SERO - Annahmestellen f√ľr Altstoffe
  • Vordenken - f√ľr wen?
  • Die Internationale


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 29.01.1990
    GST-Zentralvorstand zur√ľckgetreten
    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gesellschaft f√ľr Sport und Technik ist auf seiner au√üerordentlichen Tagung am Wochenende zur√ľckgetreten. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    DDR-Übersiedler: Probleme m. sozialen Außenseitern
    Seit der Grenz√∂ffnung kommen verst√§rkt gesellschaftliche Au√üenseiter. Eine Kinderg√§rtnerin: "Die sind im Osten schon nicht mit dem Arsch an die Wand gekommen, und nun wollen sie sich hier durchschnorren". »»

    B√úCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog f√ľr Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR B√ľrger konnten √ľber Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zug√§nglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Woher kennst Du ihn
    Heinz Quermann war ein bekannter Fernsehunterhalter in der DDR. ... mehr
    Foto:Roger & Renate R√∂ssing 
    ST√ĄDTE
    In welchem Bezirk liegt die Stadt?
    Riesa ist eine Stadt im Landkreis Mei√üen des Direktionsbezirks Dresden im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Riesa liegt rund 42 km westnordwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 134 km s√ľdlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Wie geht der Text?
    Auferstanden aus Ruinen
    und der Zukunft zugewandt,
    laß uns dir zum Guten dienen,
    Deutschland, einig Vaterland.
    Alte Not gilt es zu zwingen,
    und wir zwingen sie vereint,
    »» mehr
    ESSEN
    Kannst Du es zubereiten?
    Kartoffeln mit Kräuterquark
    Zwiebeln zerkleinern, mit der Milch und dem Quark verr√ľhren. Gegebenenfalls K√ľchenkr√§uter hinzu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Kartoffeln ungesch√§lt und ohne Salz i ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Wolfgang Thieme 
    Erinnern Sie sich an
    Jens Weißflog?

    Jens Weißflog ist der erfolgreichste deutsche Skispringer aller Zeiten. Nur die Finnen Matti Nykänen, Janne Ahonen und der Pole Adam Malysz gewannen mehr Weltmeisterschaften. Weißflog wurde aufgrund seiner schmalen Statur und leichten Körper auch "Floh" gerufen.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Wo lag Pölchow

    in P√∂lchow gab es 2 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr