Themen | Mauer, Wende, Einheit

War die DDR bankrott?


Wenn es um das Ende der DDR geht, ist heute oft vom "Bankrott der DDR" und seiner "maroden Wirtschaft" die Rede. Aber war die DDR wirklich zahlungsunfähig und stand sie tatsächlich vor dem Staatsbankrott? Oder ist das alles nur Meinungsmache?


Schaltwarte eines grossen Kombinates
©RSM 
√úberall liest man Artikel die sich dar√ľber auslassen, wie lebensunf√§hig die DDR war. Der "Bankrott der DDR"‚Äú wird zum festen Bestandteil des "√∂ffentlichen Bewusstseins" √ľber das Ende der DDR - zumindest wenn man den Medien Glauben schenkt.

Zwar k√∂nnte man Aussagen wie: "Den Menschen fehlte es an allem, vom Dosen√∂ffner √ľber die Orange bis zum ..." mit einem lapidaren "stimmt nicht" begegnen. Das hilft aber auch nicht gegen die einstimmige Suggestionen der Medien, deren Ziel es offenbar ist, die DDR nachtr√§glich in den Augen der Ostdeutschen zu delegitimieren und die negativen sozialen Folgen der hohen Arbeitslosigkeit in Ostdeutschland zu relativieren.

Dies ist insgesamt umso bemerkenswerter, als jetzt, 20 Jahre nach der Wiedervereinigung, immer mehr nachpr√ľfbare Fakten zur Verf√ľgung stehen, die es erlauben, die √∂konomische Situation der DDR genauer zu analysieren und die Schwarz-Wei√ü-Malerei zum "Staatsbankrott" und zur "total maroden DDR" zu relativieren.

Noch bis zum Jahr 1988 kamen westliche Wirtschaftsexperten aufgrund Ihrer eigenen Analysen zur Ansicht, dass die Wirtschaftsleistung je Einwohner in der DDR vor derjenigen von England und Italien rangiere wie man beispielsweise in "Wirtschaft auf einen Blick", 1988, Bank-Verlag Köln, Seite 116 (Schaubild) nachlesen kann.

Im selben Jahr, 1988, lobte die renomierte westdeutsche Fachzeitschrift "Computerwoche" die DDR wegen ihrem bedeutendem Stand und dem Weg zum internationalen Spitzenniveau:

"... Zweifellos hat die Mikroelektronikindustrie der DDR inzwischen einen bedeutenden Stand erreicht und vor allem mit ihrer 1-Megabit-Premiere in Leipzig Aufmerksamkeit auf sich lenken k√∂nnen. Trotz dieses "f√ľr die DDR enorm wichtigen Schrittes in Richtung auf das internationale Spitzenniveau" bei Speicherchips und der damit verbundenen recht euphorischen Stimmung, r√§umten einige DDR-Vertreter gegen√ľber westlichen Journalisten und Fachleuten ein, da√ü es "noch einige H√ľrden" bis zur Beherrschung des Produktionsprozesses zu nehmen g√§be...." (Bericht √ľber die Leipziger Fr√ľhjahrsmesse: Auch der Ostblock will flexible Fertigung, Computerwoche, 13.05.1988)

Autor: nokiland


Facebook

Teil 1: War die DDR bankrott?
Teil 2: Wirtschaftsmacht DDR
Teil 3: Hohe jährliche Wachstumsraten in der DDR
Teil 4: Bruttowertschöpfung der DDR




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Bartow (Vorpommern)

Bartow (Vorpommern) ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Demmin des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde Bartow (Vorpommern) liegt rund 128 km √∂stlic ... »»»
  • Paska
  • E√üleben-Teutleben
  • Guhrow
  • Allstedt
  • G√∂llingen
  • Westhausen (bei Gotha)
  • Zehrental
  • Menschen



    Georg Stibi
    »»»
  • Margarete Kupfer
  • Christina Rost
  • Emil Otto
  • Friedrich Kind
  • Helga Brauer
  • Eberhard Franz
  • Gerhard Dietrich
  • Joachim Fritsche
  • Carola Fleischhauer
  • Geschichten



    FDJ setzt sich zur Wehr
    Berlin (ND-Kittan/Funke). Die Ministerin f√ľr Jugend und Sport, Cordula Schubert, hatte tags zuvor angek√ľndigt, da√ü die ‚ÄěStiftung Demokratische Jugend" Rechtsnachfolgerin der angeblich aufgel√∂ ... »»»
  • Schicksal Arbeitslosigkeit?
  • Regierung appelliert erneut Probleme gewaltlos und im Dialog zu l√∂sen
  • Ein sehenswerter DEFA Film aus der DDR Zeit: "Zum Teufel mit Harbolla!"
  • Die Sowjetunion wird die DDR nicht im Stich lassen


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 12.03.1990
    Demos in mehreren Städten gegen DDR-Ausverkauf
    Berlin (ND-D√∂rre). Wir sind mit dieser DDR noch nicht fertig. Wir lassen uns nicht vereinnahmen, noch einfach anschlie√üen! Ein B√ľndnis schmieden mit allen, die links sind, gegen die Suppe von Herrn Kohl, von der wir wissen, was darin schwimmt! Gucken wir genau hin, wem wir am 18. M√§rz unser Vertrauen geben! »»
    Damals in der BRD 18.12.1989
    Schwarzarbeit: DDR-√úbersiedler und Pendler
    √úbersiedler und Pendler aus der DDR fluten den bundesdeutschen Arbeitsmarkt. Fragw√ľrdige Job Vermittler locken gefragte Hilfskr√§fte mit Schwarzarbeit. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Preisliste f√ľr materielle Leistungen an Stra√üenfahrzeugen - Trabant 601


    Preisliste f√ľr materielle Leistungen an Stra√üenfahrzeugen - Trabant 601 Diese Preisliste enth√§lt auf 219 Seiten 1.884 Positionen f√ľr Regelleistungspreise ohne Material f√ľr den Fahrzeugtyp Trabant Limousine und Universal. So beispielsweise gerade einmal 2,50 Mark f√ľr die Reinigung eines zerlegten Motors. Jahr 1985 | 219 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du sie?
    Helga Hahnemann (Spitzname ‚ÄěHenne‚Äú) war eine deutsche Entertainerin, Kabarettistin und Schauspielerin. Ende der 1970er Jahre entwickelte sie sich mit ihrer Berliner Art und Schnauze zur beliebtesten Entertainerin der DDR. ... mehr
    Foto:Maecker 
    ST√ĄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Schmalkalden ist eine Stadt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Stadt Schmalkalden liegt rund 49 km wests√ľdwestlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 285 km wests√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Ich trage eine Fahne, und diese Fahne ist rot.
    Es ist die Arbeiterfahne, die schon Vater trug durch die Not.
    Die Fahne ist niemals gefallen, so oft auch ihr Träger fiel.
    Sie weht he ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Wer war
    Heinz Rennhack?

    Heinz Rennhack ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Sänger.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Erfurt

    in Erfurt gab es 203 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 20 Kombinate.

    ... mehr