Themen | Alltag

Was war die DDR Mark wert?


Die Kaufkraft der DDR Mark lĂ€sst sich sehr schwer mit der der Deutschen Mark der Bundesrepublik Deutschland vergleichen. Die DDR-Mark war eine BinnenwĂ€hrung, das heißt im westlichen Ausland nicht konvertierbar. Zudem folgten viele in der DDR subventionierte oder preiskontrollierte GĂŒter des tĂ€glichen Grundbedarfs wie Grundnahrungsmittel, Wohnungen oder Bus und Bahn, aber auch BĂŒcher, nicht den Spielregeln der "freien Marktwirtschaft".


Geld der DDR
Die Preise blieben in den letzten Jahren der DDR stabil, "Inflation" gab es offiziell nicht. So wurden Preise oft direkt in Gießformen eingearbeitet und ein nachtrĂ€gliches Etikettieren erĂŒbrigte sich somit. PreisĂ€nderungen gab es nur bei "kurzlebigen" KonsumgĂŒtern wie beispielsweise Radios oder Taschenrechner.

Wie kann man die Kaufkraft der DDR Mark mit der damaligen Deutschen Mark vergleichen? Nun, man kann vom Einkommen Haushaltsausgaben abziehen und sehen wie viel Prozent ĂŒbrig bleiben.

Orientieren wir uns an einer 3 köpfigen Familie mit einem 7-jĂ€hrigen Kind in der heutigen Zeit. Nichtraucher. Zur Kalkulation der Ausgaben wurde die Verordnung zur DurchfĂŒhrung des § 28 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch heran gezogen. Die Regelsatzverordnung (RSV) regelt die Höhe des Regelsatzes im Rahmen von Arbeitslosengeld II . Die in der Regelsatzverordnung festgelegte Leistungshöhe wird aus der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 1 von 2003 abgeleitet.

Einkommen einer deutsche Familie 2010 und Umrechnung in Mark minus Inflationsverlust:

2010 1989

Euro DM DDR Mark

2.300,00 4.498,41 2.907,83    Einkommen
600,00 1.173,50 758,56    Miete
50,00 97,79 63,21    Strom
35,00 68,45 44,25    Schulspeisung

1.613,00 3.154,75 2.039,27    zum Leben

Verwendung:

201021989
EuroDMDDR Markin %  
1.613,003.154,752.039,27  Verwendung100  

596,811.167,26754,53  Lebensmittel37  
161,30315,48203,938  Bekleidung10  
112,91220,83142,75  Möbel7  
64,52126,1981,57  Gesundheitspflege4  
64,52126,1981,57  Verkehrsmittel4  
129,04252,38163,14  Wohnkosten8  
145,17283,93183,53  Telefon9  
177,43347,02224,32  Freizeit/Schule11  
129,04252,38163,14  Sonstiges8  
32,2663,1040,79  GaststĂ€ttenleistungen2  

Die erste Spalte ist der aktuelle Betrag. In der 2. Spalte wird der damalige Wert fĂŒr das Jahr 1989 in DM gezeigt. Eine jĂ€hrliche Inflationsrate von 2.1% wurde eingerechnet. Nach Abzug fester Positionen verbleibt ein Betrag „zum Leben“. Die Position „Freizeit/Schule“ beinhaltet auch Ausgaben fĂŒr den kompletten Schuldbedarf des Kindes, Kino, Zoo, Museum, sportliche AktivitĂ€ten.

Stellen wir uns einmal vor, die 3-köpfige Familie wĂŒrde gern jede Wochen „Essen“ gehen, das Dino besuchen, denn Zoo oder etwas anderes mit dem Kind unternehmen.

  • 1x Essen gehen zu dritt = 40 Euro
  • 1x „Kultur“ (Kino, Museum, Zoo,
) = 30 Euro
  • 1x Sonntagsausflug (z.B. Besuch einer Burg inkl. Mittagessen) = 60 Euro.
130 Euro fĂŒr dieses kleine „Familien-Programm“. Sind die Preise ĂŒberzogen? Im Gegenteil! Wenn der „Kleine“ im Kino oder Zoo noch ein Eis oder Saft sich wĂŒnscht, wird es noch teurer. Und das soll die normale Familie gleich 4x im Monat absolvieren können? 520 Euro nur fĂŒr „familiĂ€re Organisation“ sind bei 2.300 Euro Einkommen eine dicke Position.

Nun kommen wir zur Kalkulation einer DDR Familie. Aufgrund niedrigerer Preise fĂŒr Lebensmittel und vielen anderen Positionen, blieb am Ende ein Betrag zum sparen ĂŒbrig. Mit 85 Mark fĂŒr „GaststĂ€ttenleistungen“ könnte eine Familie mit Kind z.B. 7x „Essen“ gehen in einem Restaurant.


Einkommen einer DDR Familie 1989 und Umrechnung in Euro plus Inflationsaufschlag:

1989 2010

DDR Mark DM Kurs 1:4 Euro

1.800,00 409,09 632,86    Einkommen
70,00 15,91 24,61    Miete
15,00 3,41 5,27    Strom
12,00 2,73 4,22    Schulspeisung

1.703,00 387,05 598,76    zum Leben

Verwendung:
1989 2010

DDR Mark DM Kurs 1:4 Euro
in %  
1.703,00 387,05 598,76    Verwendung 100   

630,11 143,21 221,54    Lebensmittel 37   
170,30 38,70 59,88    Bekleidung 10   
119,21 27,09 41,91    Möbel 7   
68,12 15,48 23,95    Gesundheitspflege 4   
68,12 15,48 23,95    Verkehrsmittel 4   
136,24 30,96 47,90    Wohnkosten 8   
153,27 34,83 53,89    Telefon 9   
187,33 42,58 65,86    Freizeit/Schule 11   
136,24 30,96 47,90    Sonstiges 8   
34,06 7,74 11,98    GaststĂ€ttenleistungen 2   

Aufgrund fehlender KonvertibilitĂ€t und vieler subventionierter Preise ist ein Kaufkraftvergleich im heutigen Sinne sicher nicht exakt möglich, wobei die Subventionen nicht das primĂ€re Problem sind, wie einige meinen. Auch heute werden viele GĂŒter und Dienstleistungen durch den Staat subventioniert, was auf den Verbraucherenpreis umgelegt wird. Es ist aber möglich, zu ermitteln, welchen Wert die DDR Mark fĂŒr einen DDR BĂŒrger hatte. Und der war nicht gering. Man stelle sich vor, was eine Harz-IV Familie mit 400 Euro fĂŒr den Lebensunterhalt kaufen kann und was dem gegenĂŒber ein DDR BĂŒrger mit 400 DDR Mark kaufen konnte. Wir reden nicht von Sony Playstation, Computer oder Bravo-Heften, sondern von Lebensitteln. Und von einer Position, die ebenso zu den existentiellen Kosten gehört: der Miete inkl. Nebenkosten und Strom. Ein DDR BĂŒrger kam mit 400 DDR Mark zurecht. Ein Westdeutscher kann mit 400 Euro gerade so seine Miete, Strom und Nebenkosten zahlen. Damit beantwortet sich fast von alleine die Frage, was 400 DDR Mark fĂŒr einen DDR BĂŒrger wert waren.


Autor: nokiland


Facebook
Schlagwörter: Preise Kultur Mark Leben



Wissenswertes und Interessantes

StÀdte



Geschwenda

Geschwenda ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Ilm-Kreis des Bundeslandes Freistaat ThĂŒringen. Die Gemeinde Geschwenda liegt rund 30 km sĂŒdwestlich der Landesha ... »»»
  • Köthen (Anhalt)
  • Schalkau
  • Lenzerwische
  • GroßpĂŒrschĂŒtz
  • Dersenow
  • Wengelsdorf
  • Unterspreewald
  • Menschen



    Horst Sindermann
    »»»
  • Jochen Sachse
  • Erwin Kramer
  • Dieter Frenzel
  • Margarete Wittkowski
  • Hermann Dieckhoff
  • Steffen Ziffert
  • Thomas Finck (Fußballspieler)
  • Uwe Raab
  • August Hillebrand
  • Geschichten



    Was war die DDR Mark wert?
    Die Kaufkraft der DDR Mark lĂ€sst sich sehr schwer mit der der Deutschen Mark der Bundesrepublik Deutschland vergleichen. Die DDR-Mark war eine BinnenwĂ€hrung, das heißt im westlichen Ausland nich ... »»»
  • Dem Morgenrot entgegen
  • Erste Verfahren wegen Amtsmißbrauchs im Februar
  • Schicksalsjahre fĂŒr Bad Lausick
  • BRD Kooperation: LEW und AEG grĂŒnden neues Unternehmen


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 05.02.1990
    Das „SED" ist weg, die PDS ist eine neue Partei
    Berlin (ND). Die SED gibt es nicht mehr. Am Sonntag tagte in Berlin der Parteivorstand der SED/PDS und beschloß mit großer Mehrheit, das „SED" abzulegen. Denn, so hatten es bereits zuvor auf Kreisdelegiertenkonferenzen viele Genossen der Basis deutlich gemacht: Seit dem außerordentlichen Parteitag haben sich in der Partei tiefgreifende VerĂ€nderungen vollzogen. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    Was tun mit Ladendieben und Falschparkern aus der DDR?
    Polizeihauptkommissar Jochen Lipke vom City-Revier der Hansestadt LĂŒbeck schĂ€tzt: Sieben bis acht von zehn LadendiebstĂ€hlen gehen auf das Konto von DDR Besuchern. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    Preisliste fĂŒr materielle Leistungen an Straßenfahrzeugen - Trabant 601


    Preisliste fĂŒr materielle Leistungen an Straßenfahrzeugen - Trabant 601 Diese Preisliste enthĂ€lt auf 219 Seiten 1.884 Positionen fĂŒr Regelleistungspreise ohne Material fĂŒr den Fahrzeugtyp Trabant Limousine und Universal. So beispielsweise gerade einmal 2,50 Mark fĂŒr die Reinigung eines zerlegten Motors. Jahr 1985 | 219 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Harry Tisch war Mitglied des PolitbĂŒros des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds in der DDR. ... mehr
    Foto:unbekannt 
    STÄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Greifswald ist eine kreisfreie Stadt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt Greifswald liegt rund 138 km ostnordöstlich der Landeshauptstadt Schwerin und rund 175 km nördlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Dem Morgenrot entgegen,
    ihr Kampfgenossen all.
    Bald siegt ihr allerwegen,
    bald weicht der Feinde Wall.
    Mit Macht heran und haltet Schritt
    Arbeiterjugend, will sie mit.
    ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Kartoffeln mit KrÀuterquark
    Zwiebeln zerkleinern, mit der Milch und dem Quark verrĂŒhren. Gegebenenfalls KĂŒchenkrĂ€uter hinzu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Kartoffeln ungeschĂ€lt und ohne Salz i ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:unbekannt 
    Kennen Sie noch
    Heinz Keßler?

    Heinz Keßler ist ein ehemaliger deutscher Armeegeneral. Er war Mitglied des Ministerrats der DDR, Minister fĂŒr Nationale Verteidigung und Abgeordneter der Volkskammer der DDR. Er gehörte dem SED-Zentralkomitee, dem PolitbĂŒro und dem Nationalen Verteidigungsrat der DDR an. In den MauerschĂŒtzenprozessen wurde er zu einer siebeneinhalbjĂ€hrig ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Eilenburg

    in Eilenburg gab es 14 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr