Themen | Mauer, Wende, Einheit

War die DDR bankrott?



Teil 2: Wirtschaftsmacht DDR


Als die DDR als Staat noch existierte, schätze man im Westen deren wirtschaftliche Macht und wissenschaftliche Potenz.


Die DDR war in vielen Bereichen auf Weltmarktniveau. So beispielsweise die Werften von Rostock, die Schwerindustrie in Leipzig und die Braunkohle Fördergebiete. Und, nicht zu vergessen, der erste Deutsche im Weltall war Siegmund Jähn aus der DDR.

ZEKIWA wurde zur größten Kinderwagenfabrik Europas und beschäftigte in seiner Glanzzeit 2.200 Mitarbeiter die jährlich 450.000 Kinderwagen und 160.000 Puppenwagen produzierten.

Das Kirow Werk in Eberswalde war und ist Weltmarktf√ľhrer f√ľr Eisenbahn-Krane und speziell Doppellenker-Krane.

Die Textilindustrie der DDR exportierte in alle L√§nder und holte Devisen herein, die wiederum f√ľr den Aufbau anderer Industriezweige verwendet werden konnten.

Auch das inzwischen insolvente westdeutsche Versandhaus Quelle lebte nicht schlecht durch den Verkauf von Ger√§ten aus der DDR. Die DDR produzierte viele Produkte speziell f√ľr das westliche Ausland oder vergab Lizenzen. Darunter Schreibmaschinen, Rundfunktechnik, K√ľhlschr√§nke - einfach alles.

In den 80er Jahren war "Robotron" f√ľr den westdeutschen Markt ein profitabler Produzent und Zulieferer. Drucker von Robotron wurden in der BRD unter dem Namen "Pr√§sident" und in den dem High-Tech Land USA unter dem Namen "Samelco" verkauft. F√ľr den westdeutschen Zweig von "Commodore", dem Entwickler des C64 und damit des erfolgreichsten Heimcomputers aller Zeiten, lieferte Robotron die Mechanik f√ľr die schnellen Typenraddrucker CBM 8028 und CBM 8229. 1989 besch√§ftigte das Kombinat 68.000 Mitarbeiter und generierte einen Umsatz von 12,8 Milliarden (DDR-) Mark.

Im Jahre 1990 schrieb die "Computerwoche" noch:

"Mit enormen Anstrengungen [...] wuchs Robotron zu einem der m√§chtigsten PC-Hersteller im RWG. Immerhin wurden bis Ende 1989 rund 212 000 B√ľro- und Personal Computer produziert. Davon kamen 100 000 in der DDR zum Einsatz, den Rest exportierte man vor allem in die Sowjetunion. (Ostdeutschland: No-Names haben die gr√∂√üten Chancen", computerwoche, 19.10.1990)"
1991 hießt es dann in der gleichen Zeitschrift:
"Der Zustand der DV-Branche in der ehemaligen DDR ist genauso desolat wie der in den anderen Industriezweigen." (Die DV-Szene in Ostdeutschland vor und nach der Wende, computerwoche, 25.01.1991)
Es begann sich ein negativer Trend in der Bericherstattung abzuzeichen, der eigentlich jeder objektiven Grundlage entbehrte.

Autor: nokiland


Facebook

Teil 1: War die DDR bankrott?
Teil 2: Wirtschaftsmacht DDR
Teil 3: Hohe jährliche Wachstumsraten in der DDR
Teil 4: Bruttowertschöpfung der DDR




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Fockendorf

Fockendorf ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Altenburger Land des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Fockendorf liegt rund 100 km √∂stlich der Land ... »»»
  • K√∂chelstorf
  • Ahlst√§dt
  • Kella
  • Gro√übreitenbach
  • Hartmannsdorf bei Kirchberg
  • Bentzin
  • Toddin
  • Menschen



    Werner Neidhardt
    »»»
  • Burkhard Reich
  • Silke M√∂ller
  • Rica Reinisch
  • Herbert K√∂rbs
  • Erhard Meinhold
  • Heiko Habermann
  • Uwe R√∂sler
  • Trude Brentina
  • Peter Borgelt
  • Geschichten



    Ein Gespenst geht um - droht uns die Arbeitslosigkeit?
    Ein Gespenst geht um in der DDR. Ger√ľchte um drohende Arbeitslosigkeit in Gr√∂√üenordnungen machen die Runde. Soziale Sicherheit in der bisher in der DDR praktizierten Form sei k√ľnftig nicht mehr ... »»»
  • Seit Januar 100.000 √úbersiedler in BRD
  • Pro und Kontra bei Verstaatlichungen und Enteignung
  • Madagaskar: DDR Entwicklungshilfe
  • Hohe j√§hrliche Wachstumsraten in der DDR


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 15.12.1989
    ‚ÄěIch sehe DDR als die gro√üe Chance"
    Der Erneuerungsproze√ü in der DDR erf√ľlle ihn mit gro√üer Hoffnung. Das √§u√üerte der weltbekannte Futurologe Prof. Dr. Robert Jungk (√Ėsterreich) in einem Gespr√§ch. »»
    Damals in der BRD 23.10.1989
    DDR Übersiedler - Ein Leben auf Berlins Parkbänken
    Obwohl es in Berlin-West zu wenige Wohnungen und zu viele Obdachlose gibt, entscheiden sich DDR Fl√ľchtlinge im √∂fters f√ľr ein Leben auf Berlins Parkb√§nken statt den f√ľr sie befremdlichen alten Bundesl√§ndern, berichtet der Spiegel. W√§hrend dieser unaufh√∂rliche Zuzug aus dem Osten dramatisch die Wohnungsnot steigert, f√ľrchtet sich der rot-gr√ľne Senat schon vor der n√§chsten Wahl. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Mathematik Klasse 1


    Mathematik Klasse 1 Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik B√ľchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR B√ľrger. Jahr 1987 | 103 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Jens Weißflog ist der erfolgreichste deutsche Skispringer aller Zeiten. Nur die Finnen Matti Nykänen, Janne Ahonen und der Pole Adam Malysz gewannen mehr Weltmeisterschaften. Weißflog wurde aufgrund seiner schmalen Statur und leichten Körper auch "Floh" gerufen. ... mehr
    Foto:Wolfgang Thieme 
    ST√ĄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Nordhausen ist eine Stadt im Landkreis Nordhausen des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Stadt Nordhausen liegt rund 60 km nordwestlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 211 km wests√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Dem Morgenrot entgegen,
    ihr Kampfgenossen all.
    Bald siegt ihr allerwegen,
    bald weicht der Feinde Wall.
    Mit Macht heran und haltet Schritt
    Arbeiterjugend, will sie mit.
    ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Wer war
    Heinz Rennhack?

    Heinz Rennhack ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Sänger.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Dresden

    in Dresden gab es 561 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 15 Kombinate.

    ... mehr