Dokumente | Milit├Ąr

Zum 40. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik am 07. Oktober 1989


Tagesbefehl des Ministers f├╝r Nationale Verteidigung zum 40. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik am 07. Oktober 1989:

Genossen Soldaten und Matrosen, Unteroffiziere und Maate!
Genossen F├Ąhnriche und Offiziere, Generale und Admirale!
Genossen Zivilbesch├Ąftigte und Reservisten!

40 Jahre Deutsche Demokratische Republik - das sind vier Jahrzehnte praktischer Beweise f├╝r die Kraft und die Vitalit├Ąt des Sozialismus auf deutschem Boden. Die Arbeiterklasse hat im B├╝ndnis mit allen anderen Werkt├Ątigen unter F├╝hrung der marxistisch-leninistischen Partei einen modernen, politisch stabilen sowie ├Âkonomisch, wissenschaftlich-technisch und kulturell leistungsf├Ąhigen, in aller Welt wegen seiner Friedenspolitik geachteten Staat geschaffen und zum Wohle seiner B├╝rger ausgestaltet.

Fest im Volk verwurzelt, Schulter an Schulter mit den Waffenbr├╝dern der Sowjetarmee und der anderen Armeen der sozialistischen Verteidigungsgemeinschaft haben die Angeh├Ârigen der Nationalen Volksarmee und der Schutz- und Sicherheitsorgane dazu beigetragen, da├č die Macht und die wichtigsten Produktionsmittel sicher in Volkes Hand blieben, da├č alle Angriffe und Anschl├Ąge auf unsere sozialistischen Errungenschaften entschlossen abgewehrt wurden, da├č sich unser Land als ein St├╝tzpfeiler des Friedens und der Entspannung in Europa entwickeln konnte.

Die Angeh├Ârigen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR dienten und dienen dem deutschen Staat, der mit Imperialismus, Militarismus und Faschismus, mit Rassismus und Chauvinismus gr├╝ndlich und endg├╝ltig abgerechnet hat.

Sie dienten und dienen dem deutschen Staat, der menschenw├╝rdige Verh├Ąltnisse f├╝r alle seine B├╝rger schafft, in dem das Recht auf Arbeit, Bildung und Erholung, auf Mitbestimmung und Mitgestaltung im Betrieb und im Territorium, im gesamten gesellschaftlichen Leben, das Recht auf bezahlbaren Wohnraum, auf Gesundheitsschutz und Sozialf├╝rsorge erarbeitete und st├Ąndig weiter ausgestaltete Wirklichkeit ist.

Sie dienten und dienen dem Staat, dem es wahrhaftig und in erster Linie um die Menschen und ihren gesicherten Frieden geht, in dem es keinerlei Interesse an R├╝stung, R├╝stungsprofit und Expansion gibt, der im Gegenteil eine wirksame Barriere gegen alle Aggressionsversuche der ewig Gestrigen errichtet hat.

Darum gilt am heutigen Tag der herzliche Dank unseres werkt├Ątigen Volkes allen Angeh├Ârigen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR, der Zivilverteidigung und der anderen Schutz- und Sicherheitsorgane, den heute aktiv Dienenden wie den Reservisten, den Jungen wie den Veteranen, f├╝r den ehrlichen und treuen -Dienst, den jeder auf seinem Posten und zu seiner Zeit f├╝r unser sozialistisches Vaterland leistete und leistet.

Jetzt gilt es, mit hohem Verantwortungsgef├╝hl an die Aufgaben von morgen zu gehen. Denn bei allen positiven Ans├Ątzen zur internationalen Entspannung und Vertrauensbildung ist eine echte Wende zu beiderseitiger Abr├╝stung noch nicht erreicht.

Im NATO-Block wird nach wie vor hochger├╝stet und auf milit├Ąrische ├ťberlegenheit gesetzt. Die beispiellosen Abr├╝stungsvorleistungen der Staaten des Warschauer Vertrages werden westlich unserer Grenzen bisher noch mit steigenden Milit├Ąrausgaben und fortgesetztem Wettr├╝sten beantwortet.

Um von diesen friedensgef├Ąhrdenden Aktivit├Ąten abzulenken, die Arbeiter-und-Bauern-Macht und deren Friedenspolitik in Mi├čkredit zu bringen, wird eine w├╝ste Hetz- und Verleumdungskampagne gegen den Sozialismus in der DDR inszeniert.

W├Ąhrend sich neofaschistische Kr├Ąfte in der BRD wachsenden Zuspruchs und staatlicher F├Ârderung erfreuen, verlangen f├╝hrende Politiker ganz offiziell die Wiederherstellung des im Feuer des zweiten Weltkrieges untergegangenen "Deutschen Reiches in den Grenzen von 1937".

Das d├╝rfen und werden wir nicht ├╝bersehen. Doch was den Feinden des sozialistischen deutschen Staates trotz gr├Â├čter Anstrengungen in vier Jahrzehnten nicht gelungen ist, die konterrevolution├Ąre Beseitigung des Sozialismus, der Macht der Arbeiter und Bauern auf deutschem Boden, das wird auch k├╝nftig nicht gelingen. Daf├╝r arbeiten und k├Ąmpfen wir.

Auch 50 Jahre nach der Entfesselung des zweiten Weltkrieges durch die deutschen Imperialisten werden die Initiativen unserer sozialistischen Staaten f├╝r Entspannung und Abr├╝stung, f├╝r die Reduzierung der Streitkr├Ąfte und der Verteidigungsausgaben immer von den Anstrengungen zur Aufrechterhaltung der Verteidigungsbereitschaft auf dem erforderlichen Niveau begleitet sein.

Gehen wir deshalb gut vorbereitet an die Aufgaben des neuen Ausbildungsjahres, sorgen wir gemeinsam in Vorbereitung und Auswertung des XII. Parteitages der SED f├╝r bestm├Âgliche Ergebnisse beim Schutz der sozialistischen Heimat!

In diesem Sinne begr├╝├če und begl├╝ckw├╝nsche ich Sie alle herzlich zum 40. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik!

Ihnen und Ihren Familien w├╝nsche ich neue Erfolge im Dienst und in der Arbeit, Gesundheit und Gl├╝ck im pers├Ânlichen Leben!

7. Oktober 1989

Minister f├╝r Nationale Verteidigung
Heinz Ke├čler
Armeegeneral
 

Autor:


Facebook
Schlagwörter: Milit├Ąr Tagesbefehl 40. Jahrestag der DDR Heinz Ke├čler



Wissenswertes und Interessantes

St├Ądte



Klein Trebbow

Klein Trebbow ist eine kreisangeh├Ârige Gemeinde im Landkreis Nordwestmecklenburg des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde Klein Trebbow liegt rund 8 km nordwest ... »»»
  • Kalkhorst
  • Gro├čpostwitz (Oberlausitz)
  • Ausleben
  • Barnst├Ądt
  • Tottleben
  • Heidersdorf
  • J├╝rgenstorf
  • Menschen



    Gerd Struppert
    »»»
  • Peggy Schwarz
  • Rolf Berend
  • Gabriele L├Âwe
  • Lutz Lindemann
  • Udo R├Âhrig
  • Ursula Burg
  • Eugen Schiffer
  • Egon Gei├čler
  • Hartwig Gauder
  • Geschichten



    Radio Sound solo RM1 von RFT VEB EAW
    Das Ger├Ąt mit dem Namen "Sound solo RM1" wurde in der damaligen DDR in Berlin vom ehemaligen VEB Elektro-Apparate-Werke (EAW) produziert. Das kleine Reiseger├Ąt ist der Vorg├Ąnger des ab 1984 pro ... »»»
  • B├Âhlens Geschichte bis 1945
  • Tausende ├ťbersiedler Opfer skrupelloser Gesch├Ąftemacher
  • BND-Schn├╝ffler im Akkord
  • Verbotene Filme kommen wieder


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 22.12.1989
    Im Januar kommen Ärzte aus Schleswig-Holstein
    Kiel (ADN). Schleswig-Holstein wird im Januar die ersten ├ärzte in die DDR-Bezirke Schwerin und, Rostock schicken, teilte Gesundheitsminister G├╝nter Jansen (SPD) am Donnerstag in Kiel mit. »»
    Damals in der BRD 09.12.1989
    Und t├Ąglich gr├╝├čt ... DDR B├╝rger
    Arbeitsminister Norbert Bl├╝m k├Ąmpft mit einer Gesetzesl├╝cke. Ausreisewillige DDR B├╝rger k├Ânnten aller 3 Monate Eingliederungshilfe beantragen und so den Staatshaushalt massiv st├Âren. »»

    B├ťCHER / KATALOGE

    KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


    KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975 Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, M├Âbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erh├Ąltlichen Konsumg├╝ter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf. Jahr 1974 | 227 Seiten
    »» mehr
    PERS├ľNLICHKEITEN
    Wie fandest Du sie?
    Bettina Helene Wegner ist eine deutsche Liedermacherin und Lyrikerin. Ihr bekanntestes Lied ist Kinder aus dem Jahre 1976, das ÔÇô gesungen von Joan Baez ÔÇô auch internationale Verbreitung fand. ... mehr
    Foto: 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Geithain ist eine Stadt im Landkreis Leipzig des Direktionsbezirks Leipzig im Bundesland Freistaat Sachsen. Auf einer Fl├Ąche vom 30,18 km² leben in Geithain 5.439 B├╝rger (Stand 31.12 2015). Das entspricht einer Einwohnerdichte von 198,71 Einwohner pro km². Zur Stadt Geithain die Ortsteile Mark Ottenhain, Niedergr├Ąfenhain, Syhra, Theusdorf, Nauenhain und Wickershain. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Wer will flei├čige Handwerker sehn
    der muss zu uns Kindern gehn
    Stein auf Stein, Stein auf Stein
    das H├Ąuschen wird bald fertig sein

    Wer will fleissige Handwerker seh
    n ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Br├Âtchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Br├Âtchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Wer war
    Hans-Joachim Preil?

    Hans-Joachim Preil war ein deutscher Theaterautor, Komiker und Regisseur.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Gardelegen

    in Gardelegen gab es 13 VEB Betriebe. Einer der gr÷▀ten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr