Freistaat Sachsen

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Freistaat Sachsen Lage von Freistaat Sachsen in Deutschland
Basisdaten
Landeshauptstadt Dresden
Landkreise 10
Kreisfreie Städte 3
Fläche 18.415,51 km²
Einwohner 4.171.000
Bevölkerungsdichte 226,49 Einwohner pro km²
Adresse der Landesregierung Sächsische Staatskanzlei
Archivstraße 1
01097 Dresden
Webseite http://www.sachsen.de

Der Freistaat Sachsen ist das s√ľd√∂stlichste der neuen Bundesl√§nder. Das Land erstreckt sich von der Leipziger Tieflandbucht und der Niederlausitz im Norden √ľber das mittels√§chsische H√ľgelland und Lausitzer Bergland bis hin zum Kamm des Erzgebirges und den H√∂hen des Vogtlandes im S√ľden. Im S√ľdosten wird Sachsen durch das Elbsand­stein­gebirge und das Zittauer Gebirge begrenzt.

Eine gemeinsame Grenze hat der Freistaat Sachsen im Norden mit Brandenburg, im Westen mit Sachsen-Anhalt und Th√ľringen und im √§u√üersten S√ľdwesten mit Bayern. Hinzu kommen von 454 km gemeinsame Grenze mit der Tschechischen Republik und weitere 123 km mit der Republik Polen.

Die Fl√§che des Freistaat Sachsen betr√§gt lediglich 18 415 km¬≤. Der Freistaat ist damit das viertkleinste Fl√§chenland Deutsch­lands. Die am h√∂chsten gelegene Stadt in Sachsen ist der Kurort Oberwiesenthal im Erzgebirge mit 920 m √ľber NN, der tiefste Punkt in Sachsen ist der Ortsteil Greudnitz der Stadt Dommitzsch im Landkreis Torgau-Oschatz mit 73 m √ľber NN.

Der Freistaat Sachsen hat insgesamt 15 389 km Flie√ügew√§sser, darunter auf einer L√§nge von 180 km die Elbe. Die gr√∂√üeren Standgew√§sser Sachsens sind allesamt k√ľnstlich angelegt. Sie entstanden durch Anstau von Fl√ľssen oder durch die Flutung von Tagebaurestl√∂chern. Der B√§rwalder See in der Lausitz ist mit einer Wasseroberfl√§che circa 13 km¬≤ der gr√∂√üte s√§chsische See. √úber den gr√∂√üten Stauraum mit 75 Mio. m¬≥ Wasser verf√ľgt hingegen die Talsperre Eibenstock, die mit einer 51,3 m hohen Staumauer auch das h√∂chste Absperr­bau­werk besitzt. Der ebenfalls in Ostsachsen gelegene Berzdorfer See wird zuk√ľnftig mit 387 Mio. m¬≥ das gr√∂√üte Volumen umfassen.

Insbesondere das Erzgebirge, der s√§chsische Teil des Vogtland sowie die S√§chsische Schweiz und das Zittauer Gebirge sind beliebte Touristenziele. Neben Erholung und Sportm√∂glichkeiten bieten auch Architektur und kul­tur­el­le M√∂glichkeiten in St√§dten wie Dresden, Leipzig, G√∂rlitz oder die Porzellan-Stadt Mei√üen Anreize. Aber auch die Erzgebirgische Volkskunst oder der Lausitzer Osterschmuck sind √ľber die Landesgrenzen hinaus bekannt. Wirt­schaft­lich sind vor allem die Ballungsr√§ume Leipzig-Halle und Chemnitz-Zwickau Antriebsmotor der s√§chsischen Wirtschaft. Das Ballungsgebiet Dresden ist gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) der wirtschaftlich st√§rkste Raum Sachsens.

Der Freistaat Sachsen ist in 3 Direktionsbezirke unterteilit, die wiederum aus 10 Landkreise und 3 kreisfreie Städte bestehen:

Landkreise



Kreisefreie Städte


Der Freistaat Sachsen gliedert sich in insgesamt 482 Gemeinden, darunter 175 Städte, von denen 3 Städte kreisfrei sind. Zu den größten Städten und Gemeinden zählen:

Stadt/Gemeinde Landkreis Einwohner Fl√§che in km² Einwohner/km²
Leipzig Kreisfreie Stadt 515.469 297,36 1.733,48
Dresden Kreisfreie Stadt 512.234 328,31 1.560,21
Chemnitz Kreisfreie Stadt 243.880 220,84 1.104,33
Zwickau Zwickau 94.887 102,54 925,37
Plauen Vogtlandkreis 66.870 102,12 654,82
Görlitz Görlitz 56.461 67,23 839,82
Freiberg Mittelsachsen 41.823 48,05 870,41
Bautzen Bautzen 41.161 66,62 617,85
Hoyerswerda Bautzen 39.214 95,06 412,52
Pirna Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 39.132 53,02 738,06
Freital Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 39.037 40,53 963,16
Riesa Meißen 34.777 58,83 591,14
Radebeul Meißen 33.387 26,06 1.281,16
Zittau Görlitz 28.906 66,74 433,11
Meißen Meißen 27.736 30,90 897,61

 Bilder aus Freistaat Sachsen  Zur übersicht