Der Transport (1961)


Der Transport ist ein Spielfilm des deutschen Regisseurs JĂĽrgen Roland aus dem Jahr 1961. Das Drama ist eine Verfilmung des gleichnamigen, 1959 erschienenen Romans von Wolfgang Altendorf.


Weitere Filme


Das singende, klingende Bäumchen | Der Soldat von Oranien | Der lange Ritt zur Schule | Tatort: Die Neue | Eine Handvoll Noten | Randale | Optimistische Tragödie | Im Banne des Unheimlichen | Revue um Mitternacht | Zwei Tote im Sender und Don Carlos im PoGl | Egon Schlegel | Die Mutter | Ehesache Lorenz | Frühling in Berlin | Alle meine Mädchen | Die Gejagten der Sierra Nevada | Das Stacheltier – Der weiche Artur | Hälfte des Lebens | Der geteilte Himmel | Der Staatsanwalt hat das Wort: Der Anruf kam zu spät | Kiezgeschichten | Otto – Der Außerfriesische | Polizeiruf 110: Das Duell | Polizeiruf 110: Zahltag | Polizeiruf 110: Zwei Schwestern | Polizeiruf 110: Abschiedslied für Linda | Ruf an das Gewissen | Für Mord kein Beweis | Rentner haben niemals Zeit | Polizeiruf 110: Der Tod des Pelikan | Herrenpartie | Der Passagier – Welcome to Germany | Die Störenfriede | Schwarzwälder Kirsch | Solo Sunny | Die Wahrheit über Rosemarie | Hund über Bord | Die Buddenbrooks | Das Halstuch | Der Himmel ist nie ausverkauft | Die letzte Nacht | Jungfer, Sie gefällt mir | Blutiger Freitag | Das wirkliche Blau | Oh – diese „lieben“ Verwandten | Entlassen auf Bewährung | Ein Mann auf dem Drahtseil | Das Kleid | Der Kaplan von San Lorenzo | Mazurka der Liebe | Die endlose Nacht | Gruppenbild mit Dame | Der Lotterieschwede | Die Abenteuer des Werner Holt | Sabine Kleist, 7 Jahre… | Grete Minde | Betrogen bis zum jüngsten Tag | Liebe 47 | Jeder stirbt für sich allein | Der Schimmelreiter | Der lachende Vagabund | Die Igelfreundschaft | Davon träumen alle Mädchen | Vater sein dagegen sehr | Wagner | Frau Cheneys Ende | Die Taube auf dem Dach | Im Pergamon-Museum | Das Stacheltier – Es geht um die Wurst | Der Tag, der die Welt veränderte | Der Tag vor der Hochzeit | Der Drache Daniel | Olle Henry | Der Tod läuft hinterher | Jokehnen | Polizeiruf 110: Blutgruppe AB | Weiße Wölfe | Die Gänse von Bützow | Oben geblieben ist noch keiner | Sachsens Glanz und Preußens Gloria | Polizeiruf 110: Die letzte Chance | Polizeiruf 110: Der Fall Lisa Murnau | Der Kinnhaken | Das Kriminalgericht | Polizeiruf 110: Vergeltung? | Die goldene Gans | Reise ins Ehebett | Wolz – Leben und Verklärung eines deutschen Anarchisten | Die Trapp-Familie | Die Elixiere des Teufels | Scotland Yard jagt Dr. Mabuse | Gelb ist nicht nur die Farbe der Sonne | Das Erbe von Björndal | Rote Bergsteiger | Schwester Agnes | Polizeiruf 110: Die letzte Kundin | Der Revolver des Corporals | Berliner Weiße mit Schuß | Hatifa | Eine Berliner Romanze | Der Spiegel des großen Magus | Der Staatsanwalt hat das Wort: Strafsache Anker | Kai aus der Kiste | Mir nach, Canaillen! | Die Didi-Show | Polizeiruf 110: Variante Tramper | Siebzehn Augenblicke des Frühlings | Roman einer Siebzehnjährigen | Tatort: Blechschaden | Pan Tau | Vatertag | Polizeiruf 110: Alibi für eine Nacht | Ich zähle täglich meine Sorgen | Die 1000 Augen des Dr. Mabuse | Karlemanns Brücke | Die große Reise der Agathe Schweigert | Auf Achse | Die Leiden des jungen Werthers | Saure Wochen – frohe Feste | Die Prinzessin auf der Erbse | Turlis Abenteuer | Klassenkameraden | Die Geschichte vom armen Hassan | Hände hoch oder ich schieße | Die Kreuzritter | Polizeiruf 110: Eine unruhige Nacht | Polizeiruf 110: Traum des Vergessens | Und sowas nennt sich Leben | Der schweigende Stern | Schneeweißchen und Rosenrot | Winnetou 2. Teil | Sieben Tage Frist | Hanna Amon | Und der Regen verwischt jede Spur | Der Prozeß wird vertagt | Geliebte weiße Maus | Die rote Kapelle | Die Weihnachtsgans Auguste | Anonyme Briefe | Bauern, Bonzen und Bomben | Polizeiruf 110: Eifersucht | Okay S.I.R. | Männerwirtschaft | Polizeiruf 110: Harmloser Anfang | Michel aus Lönneberga | Hurra, wir sind mal wieder Junggesellen! | Roman einer jungen Ehe | Polizeiruf 110: Verbrannte Spur | Schmetterlinge weinen nicht | Der Staatsanwalt hat das Wort: Wunder dauern etwas länger |