Landkreis Nordvorpommern

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Nordvorpommern Lage von Nordvorpommern in Deutschland
Basisdaten
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Verwaltungssitz Grimmen
Kreisgliederung 64 Gemeinden
Kreis-Schlüssel 13 0 57
Kfz-Kennzeichen NVP
Fläche 2.172,00 km²
Einwohner 106.664
Bevölkerungsdichte 49,11 Einwohner pro km²
Adresse der Kreisverwaltung Bahnhofstraße 12/13
18507 Grimmen
Webseite http://www.lk-nvp.de

Der Landkreis Nordvorpommern ist ein Landkreis im Norden des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Nachbarkreise sind im Nordosten der Landkreis R√ľgen, im Osten der Landkreis Ostvorpommern, im S√ľden der Landkreis Demmin und der Landkreis G√ľstrow sowie im Westen der Landkreis Bad Doberan. Im Norden besitzt der Landkreis eine lange K√ľste entlang der Ostsee.

Wichtigste Fl√ľsse in Nordvorpommern sind die Recknitz, die Trebel und die Barthe. Zum Kreisgebiet geh√∂rt auch die Halbinselkette Fischland-Dar√ü-Zingst s√ľdlich der Ostsee, die ein bedeutendes Tourismusgebiet und die Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft darstellt.

Der Landkreis umschlie√üt die Hansestadt Stralsund und ist das nat√ľrliche Hinterland von Deutschlands gr√∂√üter Insel R√ľgen. Von den 2.176 km2 Landesfl√§che werden etwa 1.500 km2 landwirtschaftlich genutzt.

Die exponierte Lage mitten im St√§dtedreieck Greifswald - Grimmen ‚Äď Stralsund beiten optimale Bedingungen f√ľr die Ansiedlung von Unternehmen in den Bereichen Logistik, Life Science, Lebensmittelindustrie und Metallbau. Zudem sind die Wirtschaftszentren und Absatzm√§rkte Polen, Skandinavien und das Baltikum √ľber ein modernes Stra√üen- und Schienennetz sowie zahlreiche See-, Binnen- und Flugh√§fen schnell zu erreichen. Es gibt aber auch kleinere und mittelst√§ndische Firmen der Branchen Telekommunikation, Dienstleistungen, Schiff- und Maschinenbau sowie Landwirtschaft.

Nicht zuletzt lebt die Region Nordvorpommern aber vom Tourismus. Dies verdankt die Region zum einen der Ostsee und zum anderen den jahrhunderte alten Traditionen. Die Orte auf dem Dar√ü haben noch viele dieser Traditionen bewahrt und sie werden zum Teil wie ein Schatz gepflegt. Viele liebevoll rekonstruierte Fischer-, Seemanns- und Kapit√§nsh√§user pr√§gen mit den Rohrd√§chern und Dar√üer Haust√ľren die Orte. Es auch noch Fischer, die mit alten Zeesenbooten fischen k√∂nnen obwohl sie l√§ngst nicht mehr zum Broterwerb genutzt werden. Altes Brauchtum, wie die plattdeutsche Sprache, Volkst√§nze, das Tonnenabschlagen und Kinderfeste, wird bewahrt und mit Besucher geteilt.

Kreisgliederung

Zum Landkreis Nordvorpommern gehören 8 Städte und 56 kreis­zugehörige Gemeinden.

Städte:

Bad S√ľlze, Barth, Franzburg, Grimmen, Marlow, Ribnitz-Damgarten, Richtenberg, Tribsees

Verbandsfreie Gemeinden:

Ahrenshagen-Daskow, Ahrenshoop, Altenpleen, Bartelshagen II bei Barth, Born am Dar√ü, Dettmannsdorf, Deyelsdorf, Dierhagen, Divitz-Spoldershagen, Drechow, Eixen, Elmenhorst (Nordvorpommern), Fuhlendorf (Vorpommern), Glewitz, Grammendorf, Gransebieth, Gremersdorf-Buchholz, Gro√ü Kordshagen, Gro√ü Mohrdorf, Hugoldsdorf, Jakobsdorf, Karnin (Nordvorpommern), Kenz-K√ľstrow, Klausdorf (bei Stralsund), Kramerhof, Kummerow (bei Stralsund), Lindholz, L√∂bnitz (Vorpommern), L√ľdershagen, L√ľssow (bei Stralsund), Millienhagen-Oebelitz, Neu Bartelshagen, Niepars, Pantelitz, Papenhagen, Preetz (bei Stralsund), Prerow, Prohn, Pruchten, Saal (Vorpommern), Schlemmin, Semlow, Splietsdorf, Steinhagen (Vorpommern), S√ľderholz, Sundhagen, Trinwillershagen, Velgast, Weitenhagen (Nordvorpommern), Wendisch Baggendorf, Wendorf, Wieck am Dar√ü, Wittenhagen, Wustrow (Fischland), Zarrendorf, Zingst