Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Ostprignitz-Ruppin Lage von Ostprignitz-Ruppin in Deutschland
Basisdaten
Bundesland Brandenburg
Verwaltungssitz Neuruppin
Kreisgliederung 23 Gemeinden
Kreis-Schlüssel 12 0 68
Kfz-Kennzeichen OPR
Fläche 2.509,22 km²
Einwohner 103.734
Bevölkerungsdichte 41,34 Einwohner pro km²
Adresse der Kreisverwaltung Virchowstraße 14-16
16816 Neuruppin
Webseite http://www.ostprignitz-ruppin.de

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist ein Landkreis im Nordwesten des Landes Brandenburg. Nachbarkreise sind im Norden die mecklenburg-vorpommerischen Landkreise M√ľritz und Mecklenburg-Strelitz, im Osten der Landkreis Oberhavel, im S√ľden der Landkreis Havelland, im S√ľdwesten der sachsen-anhaltische Landkreis Stendal und im Westen der Landkreis Prignitz.

Zum Landkreis Ostprignitz-Ruppin geh√∂ren mit Fehrbellin, Heiligengrabe, Neuruppin, Rheinsberg, Wittstock/Dosse und Wusterhausen/Dosse 6 der 100 fl√§chengr√∂√üten St√§dte und Gemeinden Deutschlands. Ostprignitz-Ruppin selbst ist der fl√§chenm√§√üig f√ľnftgr√∂√üte Landkreis Deutschlands. Er umfasst den Osten der Region Prignitz, die Ruppiner Platte, einen Gro√üteil des Ruppiner Landes und das L√§ndchen Bellin des Havellandes. Im Norden geht der Landkreis Ostprignitz-Ruppin in die Mecklenburgische Seenplatte √ľber.

Die gewerbliche Wirtschaft im Landkreis Ostprignitz-Ruppin konzentriert sich auf die drei Standorte: Regionaler Wachstumskern Neuruppin, Autobahndreieck Wittstock/Dosse und die Kleeblattregion Kyritz. Große Teile des Landkreis Ostprignitz-Ruppin sind jedoch land- und forstwirtschaftlich geprägt wobei die Region vom Erholungstourismus in der naturbelassenen Region mit Camping-, Jagd- und Paddelmöglichkeiten profitiert.

F√ľr kulturell interessierte Besucher bieten die Hinterlassenschaften der Havelberger Bisch√∂fe reichlich Stoff f√ľr Entdeckungen. Die Havelberger Bisch√∂fe herrschten vor 948 bis 1548 in ihrem Bistum das von der Elbe √ľber das nordwestliche Brandenburg bis weit ins S√ľdmecklenburgische hinein reichte. Alte Bischofsburgen, bedeutende Wallfahrtsorte und jahrhundertealte St√§dtchen warten darauf entdeckt zu werden. Es gibt romantische kleine Fl√ľsse und idylische D√∂rfer zu sehen, aber auch die Stadt Wittstock, wo mit dem Tode Bussos II. von Alvensleben die Bischofszeit 1548 ihr Ende fand.

Kreisgliederung

Zum Landkreis Ostprignitz-Ruppin gehören 6 Städte und 17 kreis­zugehörige Gemeinden.

Städte:

Kyritz, Lindow (Mark), Neuruppin, Neustadt (Dosse), Rheinsberg, Wittstock (Dosse)

Verbandsfreie Gemeinden:

Breddin, Dabergotz, Dreetz (Brandenburg), Fehrbellin, Heiligengrabe, Herzberg (Mark), M√§rkisch Linden, R√ľthnick, Sieversdorf-Hohenofen, Storbeck-Frankendorf, St√ľdenitz-Sch√∂nermark, Temnitzquell, Temnitztal, Vielitzsee, Walsleben (Brandenburg), Wusterhausen (Dosse), Zernitz-Lohm