Landkreis Saale-Holzland-Kreis

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Saale-Holzland-Kreis Lage von Saale-Holzland-Kreis in Deutschland
Basisdaten
Bundesland Freistaat ThĂŒringen
Verwaltungssitz Eisenberg
Kreisgliederung 93 Gemeinden
Kreis-Schlüssel 16 0 74
Kfz-Kennzeichen SHK
Fläche 816,99 km²
Einwohner 87.400
Bevölkerungsdichte 106,98 Einwohner pro km²
Adresse der Kreisverwaltung Im Schloß
07607 Eisenberg
Webseite http://www.saale-holzland-kreis.de

Der Saale-Holzland-Kreis ist ein Landkreis im Osten von ThĂŒringen. Nachbarkreise sind im Norden der sachsen-anhaltische Burgenlandkreis, im Osten die kreisfreie Stadt Gera und der Landkreis Greiz, im SĂŒden der Saale-Orla-Kreis, im SĂŒdwesten der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt und im Westen der Landkreis Weimarer Land sowie die kreisfreie Stadt Jena.

Die Natur des Landkreis Saale-Holzland-Kreis wird durch vier charakteristische Landschaften geprĂ€gt. Diese sind zum einen das „Mittlere Saaletal“ mit den MuschelkalkhĂ€ngen und deren einzigartiger Flora im Westen des Landkreises, zum anderen das „ThĂŒringer Holzland“ mit den ausgedehnten WĂ€ldern im Zentrum der Saale-Elster-Buntsandsteinplatte im Ostteil des Landkreises sowie der als „AckerhĂŒgelland“ bekannte Nordostteil des Landkreises mit seinen fruchtbaren LĂ¶ĂŸböden und das Tal der Weißen Elster im östlichen AuslĂ€ufer des Landkreises. Der Landkreis umfasst Höhenlagen zwischen 156 und 438 Meter ĂŒber NN. Der höchste Punkt des Landkreises befindet sich in Milda auf der Mildaer Platte mit 438 Meter ĂŒber NN; der tiefste Punkt mit 156 Meter ĂŒber NN befindet sich in der Gemeinde Schöps im Mittleren Saaletal.

Tradition und Mittelpunkt der wirtschaftlichen Kraft des Saale-Holzland-Kreis sind die Materialien Keramik und Holz. Die Keramik-Tradition basiert auf 300 Jahre Töpferei in BĂŒrgel, der Töpferstadt. Seit 150 Jahren erfolgt die fabrikmĂ€ĂŸige Haushaltsporzellanherstellung in Kahla, der Porzellinerstadt, und seit nunmehr 100 Jahre gibt es Technische Keramik aus Hermsdorf, dem deutschen Traditionsstandort. Die Holz-Tradition der Region ist vor allem vom Holzhandwerk im Raum Hermsdorf geprĂ€gt und hat ihr den Namen gegeben: ThĂŒringer Holzland. Leitern haben die Gegend in Deutschland bekannt gemacht. Vor 100 Jahren war die Herstellung von GerĂŒstleitern ihr Haupterwerbszweig. Das Holzhandwerk hat bis heute ĂŒberlebt, indem man sich auf Nischen-produkte konzentrierte. In kleinen Holz verarbeitenden ProduktionsstĂ€tten werden Holzleitern, ZĂ€une und Traditionserzeugnisse hergestellt.

Weite Teile des Landkreises sind von der Landwirtschaft geprĂ€gt: Ackerbau mit Getreide und ÖlfrĂŒchten auf LĂ¶ĂŸ-Lehm-Böden im Norden, GrĂŒnland und Viehwirtschaft mit Rindern und Schafen im SĂŒden sowie Schweinen im Norden, GemĂŒseproduktion in Laasdorf und Golmsdorf, Obst aus Schöngleina sowie Hopfen aus dem Raum Schkölen.

Auch der Tourist kommt am Töpferhandwerk nicht vorbei. Beliebte Ziele sind das Töpfermuseum oder auch das Schautöpfern und der jĂ€hrliche Töpfermarkt in BĂŒrgel. Aber auch die drei Dornburger Schlösser, Schkölen mit seiner Wasserburg, Schloss Christiansburg und Schlosskirche in Eisenberg laden zu einem Besuch ein. Eine RaritĂ€t ist die Stahlseil-HĂ€ngebrĂŒcke in Großeutersdorf/Kleineutersdorf – eine in Europa einzigartige Nietkonstruktion. Und eine der wenigen noch erhaltenen hölzernen HausbrĂŒcken kann man in Camburg besichtigen.

Kreisgliederung

Zum Landkreis Saale-Holzland-Kreis gehören 8 Städte und 22 kreis­zugehörige Gemeinden. Daneben gibt es 5 Ver­wal­tungs­ge­mein­schaf­ten die 63 Gemeinden repräsentieren.

Städte:

BĂŒrgel (ThĂŒringen), Dornburg-Camburg, Eisenberg (ThĂŒringen), Hermsdorf (ThĂŒringen), Kahla, OrlamĂŒnde, Schkölen, Stadtroda

Verbandsfreie Gemeinden:

Albersdorf (ThĂŒringen), Bad Klosterlausnitz, Bobeck, Bollberg, Gösen, Graitschen bei BĂŒrgel, Hainspitz, Mertendorf (ThĂŒringen), Möckern (ThĂŒringen), Nausnitz, Petersberg (Saale-Holzland-Kreis), Poxdorf (ThĂŒringen), Quirla, Rauschwitz, Ruttersdorf-Lotschen, Scheiditz, Schlöben, Schöngleina, Serba, Tautenhain, Waldeck (ThĂŒringen), Weißenborn (Holzland)


Verwaltungsgemeinschaften:


Heideland-Elstertal
Crossen an der Elster, Hartmannsdorf (bei Eisenberg), Heideland (ThĂŒringen), Rauda, Silbitz, Walpernhain

Hermsdorf
Hermsdorf (ThĂŒringen), Mörsdorf (ThĂŒringen), Reichenbach (ThĂŒringen), Schleifreisen, St.Gangloff

HĂŒgelland (TĂ€ler)
Bremsnitz, Eineborn, Geisenhain, Gneus, Großbockedra, Karlsdorf (ThĂŒringen), Kleinbockedra, Kleinebersdorf (ThĂŒringen), Lippersdorf-Erdmannsdorf, Meusebach, Oberbodnitz, Ottendorf (ThĂŒringen), Rattelsdorf (ThĂŒringen), Rausdorf (ThĂŒringen), Renthendorf, Tautendorf (ThĂŒringen), Tissa, Tröbnitz, Trockenborn-Wolfersdorf, Unterbodnitz, Waltersdorf (ThĂŒringen), Weißbach (ThĂŒringen)

Dornburg-Camburg
Dornburg-Camburg, Frauenprießnitz, Golmsdorf, Großlöbichau, Hainichen (ThĂŒringen), Jenalöbnitz, Lehesten (bei Jena), LöberschĂŒtz, Neuengönna, Tautenburg, Thierschneck, Wichmar, Zimmern (ThĂŒringen)

SĂŒdliches Saaletal
Altenberga, Bibra (bei Jena), Bucha (bei Jena), Eichenberg (bei Jena), Freienorla, Großeutersdorf, GroßpĂŒrschĂŒtz, Gumperda, Hummelshain, Kleineutersdorf, Laasdorf, Lindig, Milda, OrlamĂŒnde, ReinstĂ€dt, Rothenstein, Schöps (ThĂŒringen), Seitenroda, Sulza, Zöllnitz

 

 

 

 

 

 



Suche:

 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Mathias Schindler 
Erinnern Sie sich an
Armin Mueller-Stahl?

Armin Mueller-Stahl ist ein deutscher Schauspieler, Musiker, Maler und Schriftsteller. Als einzigem deutschen Filmschauspieler wurde ihm in beiden deutschen Staaten und in Hollywoods Filmindustrie große Anerkennung zuteil. FĂŒr seine Rolle in Shine – Der Weg ins Licht wurde er 1997 fĂŒr den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert.

... mehr

Städte in der DDR

Wo lag Radeberg

in Radeberg gab es 35 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

... mehr


DDR Erinnerungen | Impressum |
Diese Seite wurde in 0.084541 Sekunden geladen
18.232.56.9
.. Per. | Std. |Ausw1