Landkreis Uckermark

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Uckermark Lage von Uckermark in Deutschland
Basisdaten
Bundesland Brandenburg
Verwaltungssitz Prenzlau
Kreisgliederung 34 Gemeinden
Kreis-Schlüssel 12 0 73
Kfz-Kennzeichen UM
Fläche 3.058,08 km²
Einwohner 131.115
Bevölkerungsdichte 42,87 Einwohner pro km²
Adresse der Kreisverwaltung Karl-Marx-Straße 1
17291 Prenzlau
Webseite http://landkreis.uckermark.de

Der brandenburgische Landkreis Uckermark ist mit 3.058 km¬≤ der nach Fl√§che gr√∂√üte Landkreis in Deutschland. Nachbarkreise sind im Norden die mecklenburg-vorpommerschen Landkreise Mecklenburg-Strelitz und Uecker-Randow, im S√ľden der Landkreis Barnim und im Westen der Landkreis Oberhavel sowie im Osten die polnischen Landkreise Police und Gryfino.

Die Uckermark besitzt die meisten Schutzgebiete. Rund 63% des Landkreises unterliegt dem Schutzstatus. Auf einer Fl√§che von 40.604 ha gibt es rund 62 ausgewiesene Naturschutzgebiete. Dar√ľber hinaus gibt es in der Uckermark noch 6 Landschaftsschutzgebiete, die dem Schutz von Landschaften mit kulturhistorischer oder erholungsbezogener Bedeutung und dem Arten- und Biotopschutz dienen. Viele dieser Gebiete sind zugleich Bestandteil der Gro√üschutzgebiete der Nationalen Naturlandschaften. Die Uckermark besitzt alle drei Gro√üschutzgebietstypen: Nationalpark Unteres Odertal, Biosph√§renreservat SchorfheideChorin und Naturpark Uckerm√§rkische Seen.

Die Wirtschaftsstruktur im Landkreis Uckermark ist von √ľberwiegend klein- und mittelst√§ndischen Unternehmen gepr√§gt. Die Wirtschaftsentwicklung konzentriert sich auf die 3 Standorte Schwedt/Oder, Prenzlau und Templin. Wachtumsbranchen sind dieErn√§hrungswirtschaft, Energiewirtschaft/Energietechnologie, holzverarbeitende Wirtschaft, Logistik, Metallerzeugung/Metallbe- und -verarbeitung/Mechatronik, Mineral√∂lwirtschaft/Biokraftstoffe, Kunststoff/Chemie, Papier und Tourismus.

Weitere wichtige St√ľtzen der Wirtschaft sind die Landwirtschaft. 58 % (176.549 ha) der Region sind landwirtschaftliche Nutzfl√§chen wobei man sich auf den Anbau von Getreide, √Ėlsaaten und Futterpflanzen konzentriert. Aber auch der Anbau nachwachsender Rohstoffe gewinnt an Bedeutung. Hinzu kommen regenerativen Energien durch Herstellung von Solarmodulen in Prenzlau sowie Biogas-Anlagen in landwirtschaftlichen Betrieben und durch Windkraftanlagen im ganzen Kreisgebiet.

Durch die 3 Gro√üschutzgebiete Nationalpark Unteres Odertal, Biosph√§renreservat Schorfheide-Chorin und den Naturpark Uckerm√§rkische Seen kommen immer mehr Besucher in die Region. Die D√∂rfer und St√§dte der Region sind umgeben von W√§ldern, Wiesen, Feldern und Wasser. Insgesamt gibt es √ľber 400 Seen im Landkreis Uckermark. Aber auch √ľber 200 Herrenh√§usern und Schl√∂ssern und mehr als 160 historischen Kirchen die zu einem Besuch einladen.

Kreisgliederung

Zum Landkreis Uckermark gehören 7 Städte und 27 kreis­zugehörige Gemeinden.

Städte:

Angerm√ľnde, Br√ľssow, Gartz (Oder), Lychen, Prenzlau, Schwedt (Oder), Templin

Verbandsfreie Gemeinden:

Berkholz-Meyenburg, Boitzenburger Land, Carmzow-Wallmow, Casekow, Flieth-Stegelitz, Gerswalde, G√∂ritz, Gramzow, Gr√ľnow (bei Prenzlau), Hohenselchow-Gro√ü Pinnow, Mark Landin, Mescherin, Milmersdorf, Mittenwalde (Uckermark), Nordwestuckermark, Oberuckersee, Passow (Uckermark), Pinnow (Uckermark), Randowtal, Schenkenberg (Uckermark), Sch√∂neberg (Uckermark), Sch√∂nfeld (Amt Br√ľssow), Tantow, Temmen-Ringenwalde, Uckerfelde, Uckerland, Zichow


Fatal error: Uncaught TypeError: mysqli_num_rows(): Argument #1 ($result) must be of type mysqli_result, bool given in /homepages/38/d805973522/htdocs/d_ddr/include/config_db.php:25 Stack trace: #0 /homepages/38/d805973522/htdocs/d_ddr/include/config_db.php(25): mysqli_num_rows(false) #1 /homepages/38/d805973522/htdocs/d_ddr/artikel_kreis/kreis_portal.php(409): DB_NumRows(false) #2 {main} thrown in /homepages/38/d805973522/htdocs/d_ddr/include/config_db.php on line 25