Landkreis Wartburgkreis

Wappen Deutschlandkarte
Wappen von Wartburgkreis Lage von Wartburgkreis in Deutschland
Basisdaten
Bundesland Freistaat Th├╝ringen
Verwaltungssitz Bad Salzungen
Kreisgliederung 61 Gemeinden
Kreis-Schlüssel 16 0 63
Kfz-Kennzeichen WAK
Fläche 1.304,84 km²
Einwohner 131.820
Bevölkerungsdichte 101,02 Einwohner pro km²
Adresse der Kreisverwaltung Erzberger Allee 14
36433 Bad Salzungen
Webseite http://www.wartburgkreis.de

Der Wartburgkreis ist ein Landkreis im Freistaat Th├╝ringen. Nachbarkreise sind im Norden der Unstrut-Hainich-Kreis, im Osten der Landkreis Gotha, im S├╝dosten der Landkreis Schmalkalden-Meiningen, im S├╝den und S├╝dwesten der hessische Landkreis Fulda und im Westen die ebenfalls hessischen Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Werra-Mei├čner-Kreis.

Der Landkreis erstreckt sich entlang des Mittellaufes der Werra und der hessisch-th├╝ringischen Landesgrenze. Er umschlie├čt nahezu vollst├Ąndig die kreisfreie Stadt Eisenach. Die Wartburg als Namensgeberin des Landkreises geh├Ârt seit der Ausgliederung der seitdem kreisfreien Stadt Eisenach nicht mehr zum Kreisgebiet.

Die abwechslungsreiche Landschaft des Wartburgkreis erstreckt sich vom Nationalpark Hainich, dem gr├Â├čten zusammenh├Ąngenden Buchenwaldgebiet Europas, ├╝ber die H├Ârselberge, das Werratal, den westlichen Th├╝ringer Wald bis hin zum Biosph├Ąrenreservat Rh├Ân. Er umfasst die Flussgebiete der Werra, der H├Ârsel, der Elte, der Fulda und der Ulster. Die h├Âchsten Erhebungen des Landkreises befinden sich mit mehr als 720 Meter ├╝ber NN in der Rh├Ân und im Th├╝ringer Wald; die niedrigste Stelle liegt beim Austritt der Werra nach Hessen in 176 Meter ├╝ber NN.

Die Industrie des Landkreises geht auf Bergbau, Kupferschiefer sowie Kalisalz zur├╝ck. Daraus entwickelten sich die metallverarbeitende, elektrotechnische und chemische Industrie. Heute befinden sich durch den Automobilstandort Eisenach im Wartburgkreis zahlreiche Industrieunternehmen als Automobilzulieferer und Dienstleistungsunternehmen. Der s├╝dliche und ├Âstliche Teil des Kreises wird vorwiegend land- und forstwirtschaftlich genutzt. Hopfen- und Gerstenanbau bildeten die Grundlage f├╝r Brauereien, Schafzucht und Faserpflanzenanbau f├╝r die Kammgarnherstellung.

Jahrhundertealte Kenntnisse und Fertigkeiten der Holzbearbeitung wurden in der Rh├Ân bewahrt. Diese Region erwarb sich ihren Ruf als Schnitzerland vor allem durch die Herstellung kleinen aus Holz geschnitzten Figuren. Diese f├╝r die Rh├Ân charakteristische Schnitzerei beruht auf dem einzigen Reichtum der Landschaft, dem reichhaltigen Waldbest├Ąnden.

Der Wartburgkreis bietet viele touristische Ziele und Sehensw├╝rdigkeiten, ist aber heute mehr als rholungszentrum bekannt durch die beiden Kurst├Ądte Bad Salzungen und Bad Liebenstein. Die salzhaltigen starken Quellen der Region unterst├╝tzen die Behandlung bei Hauterkrankungen, Beschwerden der Atemwege sowie bei der Stimmheilkur. Der Kurort Bad Liebenstein hat zudem einen guten Ruf f├╝r die Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen.

Kreisgliederung

Zum Landkreis Wartburgkreis gehören 10 Städte und 19 kreis­zugehörige Gemeinden. Daneben gibt es 7 Ver­wal­tungs­ge­mein­schaf­ten die 32 Gemeinden repräsentieren.

Städte:

Bad Liebenstein, Bad Salzungen, Berka (Werra), Creuzburg, Geisa, Kaltennordheim, Ruhla, Stadtlengsfeld, Treffurt, Vacha

Verbandsfreie Gemeinden:

Buttlar, Dorndorf, Ettenhausen an der Suhl, Frauensee, Gerstengrund, Gerstungen, H├Ârselberg-Hainich, Leimbach (Wartburgkreis), Marksuhl, Merkers-Kieselbach, Moorgrund, Schleid (Rh├Ân), Schweina, Seebach (Wartburgkreis), Steinbach (Wartburgkreis), Tiefenort, Unterbreizbach, Wolfsburg-Unkeroda, Wutha-Farnroda


Verwaltungsgemeinschaften:


Creuzburg
Creuzburg, Ifta, Krauthausen

Dermbach
Brunnhartshausen, Dermbach, Neidhartshausen, Oechsen, Urnshausen, Weilar, Wiesenthal (Th├╝ringen), Zella (Rh├Ân)

Oberes Feldatal
Andenhausen, Diedorf (Rh├Ân), Empfertshausen, Fischbach (Rh├Ân), Kaltenlengsfeld, Kaltennordheim, Klings

Barchfeld
Barchfeld, Immelborn

Berka (Werra)
Berka (Werra), Dankmarshausen, Dippach (Th├╝ringen), Gro├čensee (Th├╝ringen)

Mihla
Berka vor dem Hainich, Bischofroda, Ebenshausen, Frankenroda, Hallungen, Lauterbach (Th├╝ringen), Mihla, Nazza

Vacha
Martinroda (bei Vacha), Vacha, V├Âlkershausen, W├Âlferb├╝tt