Gemeinden im Landkreis Meißen

Zum Landkreis Mei√üen gehören 10 Städte und 12 kreis­zugehörige Gemeinden. Daneben gibt es 6 Ver­wal­tungs­ge­mein­schaf­ten die 12 Gemeinden repräsentieren. Diese sind:

Gemeinde Status Fläche Einwohner
gesamt männlich weiblich
Coswig (Sachsen) Stadt 25,85 20.831 10.004 10.827
Diera-Zehren Kreisangehörige Gemeinde 43,20 3.352 1.691 1.661
Ebersbach (bei Großenhain) Kreisangehörige Gemeinde 84,19 4.476 2.279 2.197
Glaubitz Kreisangehörige Gemeinde 13,97 2.170 1.269 901
Gröditz Stadt 8,43 7.409 3.685 3.724
Großenhain Stadt 130,24 18.352 9.052 9.300
Hirschstein Kreisangehörige Gemeinde 34,46 2.072 1.072 1.000
K√§bsch√ľtztal Kreisangeh√∂rige Gemeinde 50,45 2.787 1.430 1.357
Ketzerbachtal Kreisangehörige Gemeinde 45,38 2.776 1.419 1.357
Klipphausen Kreisangehörige Gemeinde 61,65 10.283 5.240 5.043
Lampertswalde Kreisangehörige Gemeinde 29,06 2.614 1.332 1.282
Leuben-Schleinitz Kreisangehörige Gemeinde 26,71 1.503 736 767
Lommatzsch Stadt 66,47 5.074 2.470 2.604
Meißen Stadt 30,90 27.936 13.508 14.428
Moritzburg (Sachsen) Kreisangehörige Gemeinde 46,37 8.310 4.146 4.164
Nauwalde Kreisangehörige Gemeinde 20,35 1.058 536 522
Niederau Kreisangehörige Gemeinde 35,21 4.460 2.326 2.134
Nossen Stadt 50,52 10.820 5.406 5.414
N√ľnchritz Kreisangeh√∂rige Gemeinde 31,24 5.661 2.809 2.852
Priestewitz Kreisangehörige Gemeinde 61,20 3.240 1.666 1.574
Radebeul Stadt 26,06 34.055 16.545 17.510
Radeburg Stadt 54,00 7.395 3.677 3.718
Riesa Stadt 58,83 30.885 14.953 15.932
Röderaue Kreisangehörige Gemeinde 28,96 2.752 1.385 1.367
Schönfeld (Sachsen) Kreisangehörige Gemeinde 39,14 1.886 928 958
Stauchitz Kreisangehörige Gemeinde 32,43 3.106 1.598 1.508
Strehla Stadt 30,07 3.764 1.845 1.919
Tauscha Kreisangehörige Gemeinde 23,88 1.433 738 695
Thiendorf Kreisangehörige Gemeinde 50,50 2.311 1.195 1.116
Triebischtal Kreisangehörige Gemeinde 49,91 4.453 2.243 2.210
Weinböhla Kreisangehörige Gemeinde 19,01 10.246 5.037 5.209
Wei√üig am Rasch√ľtz Kreisangeh√∂rige Gemeinde 34,46 945 473 472
W√ľlknitz Kreisangeh√∂rige Gemeinde 27,77 1.725 888 837
Zeithain Kreisangehörige Gemeinde 81,50 5.839 2.958 2.881

Der in den neuen Bundesländern gelegene Landkreis Meißen ist ein Landkreis mitten im Freistaat Sachsen mit Sitz der Kreisverwaltung in Meißen. Zum Landkreis Meißen gehören 10 Städte und 12 kreiszugehörige Gemeinden. Daneben gibt es 6 Verwaltungsgemeinschaften die 12 Gemeinden repräsentieren.

Die heute relativ kleine Stadt Mei√üen nimmt f√ľr die Mitteldeutsche Geschichte eine Schl√ľsselposition ein. Die Markgrafschaft Mei√üen herrschte √ľber ein Territorium, das St√§dte wie Leipzig, Dresden, Wurzen und viele andere Regionen einbezog. Das gravierende an Mei√üen ist: Von hier ging die Christianisierung Sachsens aus. Heinrich der I. (876 bis 2. Juli 936) aus dem Adelsgeschlecht der Liudolfinger war ab 912 Herzog von Sachsen und von 919 bis 936 K√∂nig des Ostfrankenreiches. Was er im Gebiet des heutigen Sachsen vorfand, waren √ľberwiegend slawisch gepr√§gte Ortschaften. Die Slawen wanderten ab dem 5. Jahrhundert ein, als die germanischen St√§mme die Gegend nicht mehr als lukrativ empfanden, gen Westen zogen und die Region um Sachsen immer leerer wurden. Mit nicht immer freundlichen Mitteln begann Heinrich der I. die slawischen Siedlungen in Sachsen zu bekehren. Dies war durchaus keine Laune Heinrich des Ersten. Denn zu dieser Zeit fielen vermehrt die Ungarn in das s√§chsische Gebiet ein, griffen Heinrichs Ostfrankenreich an. Die Christianisierung Sachsens verst√§rkte die Bindung der Einwohner an das Ostfrankenreich und sp√ľlte zudem Kirchengelder in die Kassen der Kirche. Im 12. und 13. Jahrhundert vergr√∂√üerte sich die Markgrafschaft Mei√üen, so dass sich schlie√ülich bis ins Erzgebirge und das Leipziger Land erstreckte.

Im Jahr 1874 wurde aus den Bezirken bzw. Teilen der Bezirke der Gerichtsämter Großenhain, Lommatzsch, Meißen, Moritzburg, Nossen und Wilsdruff die Amtshauptmannschaft Meißen gebildet.

Die Amtshauptmannschaft Mei√üen wurde am zum 1. Januar 1939 umbenannt in Landkreis Mei√üen, der bis 1952 bestand. In der DDR wurden die Bundesl√§nder und Freistaaten im Zuge einer grundlegenden Verwaltungsreform aufgel√∂st. Dies geschah im Jahr 1952. Die ehemaligen Landkreise wurden abgeschafft und Regierungsbezirken eingef√ľhrt. Da es keine Bundesl√§nder mehr in der DDR gab, wurden im selben Zug auch der Landkreis Mei√üen aufgel√∂st. Es entstand der kleinere Kreis Mei√üen.

Im Jahr 1990, als die deutsche Wiedervereinigung die beiden Deutschen L√§nder DDR und BRD wieder zusammenf√ľhrte, wurden die Bezirke der DDR wieder aufgel√∂st und die ehemaligen L√§nder, so wie sie vor der Verwaltungsreform von 1952 bestanden, wieder aufgebaut. Der Freistaat Sachsen wurde ausgerufen und neue Gebiets- und Verwaltungsreformen ver√§nderten das geografische Gesicht Mitteldeutschlands. Zun√§chst wurde der Kreis Mei√üen in Landkreis umbenannt. Im Jahr 1994 entstand aus der Zusammenlegung der Landkreise Gro√üenhain mit dem Landkreis Riese der Landkreis Riesa-Gro√üenhain. 1996 wurde der Landkreis Dresden aufgel√∂st, einige Teile gingen an den Landkreis Mei√üen und bis zum 31. Dezember nannte sich das Gebiet Landkreis Mei√üen-Radebeul. Im Zuge der Kreisreform von 2008 ging aus der Zusammenlegung des Landkreis Mei√üen-Radebeul und dem Landkreis Riesa-Gro√üenhain der neue Landkreis Mei√üen hervor.
Suche:

 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Städte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 Persönlichkeiten

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

Persönlichkeiten aus der DDR


Foto:Kolbe 
Wer war
Bertolt Brecht?

Bertolt Brecht oder Bert Brecht war ein einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts. Seine Werke werden weltweit aufgef√ľhrt. Brecht hat das epische Theater beziehungsweise ‚Äědialektische Theater‚Äú begr√ľndet und umgesetzt.

... mehr

Städte in der DDR

Welche Betriebe gab es in Rostock

in Rostock gab es 101 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 18 Kombinate.

... mehr


DDR Erinnerungen | Impressum |
Diese Seite wurde in 0.294624 Sekunden geladen
3.238.71.155
.. Per. | Std. |Ausw1