Ein Kessel Buntes


Ein Kessel Buntes war eine beliebte Samstagabend Show des Fernsehens der DDR und gilt als der Nachfolger der Unterhaltungssendung „Da lacht der BĂ€r“.

Da lacht der BĂ€r war die erste Unterhaltungsshow des DDR-Fernsehens und der VorlĂ€ufer der DDR-Samstagabendshow Ein Kessel Buntes. Jedoch stark politisch geprĂ€gt. Die DDR strebte nach einer Mischung aus Show und Politik. Die Moderatoren "Die drei Mikrofoniker" standen fĂŒr jeweils eine deutsche Region: Heinz Quermann (Sachsen),  Gustav MĂŒller (Rheinland) und abwechselnd Herbert Köfer (Ost-Berlin) sowie Gerhard Wollner (West-Berlin).

"Ein Kessel Buntes" wurde von 1972 bis 1992 im Ersten Programm des Fernsehens der DDR ausgestrahlt.

Sechs Mal jĂ€hrlich wurde in verschiedenen großen Hallen die Sendung produziert. Überwiegend im Berliner Friedrichstadtpalast, aber auch im Kulturpalast Dresden, der Stadthalle Cottbus oder dem Kulturhaus Gera.

„Der Kessel“ wechselte sich jeden Monat mit „Da liegt Musike drin“ ab.

"Ein Kessel Buntes" war ein AushĂ€ngeschild der DDR-Unterhaltung. HintergrĂŒndiges Ziel war es, eine Konkurrenz zu den großen Abendshows im westlichen Fernsehen zu schaffen. DDR BĂŒrger sollten nicht noch mehr GrĂŒnde haben, "West Fernsehen" schauen zu mĂŒssen, weshalb keine Kosten gescheut wurden, auch internationale Stars zu verpflichten.

Von 1972 bis 1978 fĂŒhrte das Komiker-Trio "Die drei Dialektiker" die Zuschauer durch das Programm. Danach wechselten sich die Moderatoren regelmĂ€ĂŸig ab, was zu dem neuen Konzept gehörte. Unter den Moderatoren befanden sich auch Stars wie beispielsweise Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, Dagmar Frederic, Helga Hahnemann, Willi Schwabe, Petra Kusch-LĂŒck, Wolfgang Lippert, GĂŒnter Schubert, Heinz Rennhack, Gunter Sonneson, O. F. Weidling und viele andere.

"Ein Kessel Buntes" wurde ebenfalls im sowjetischen und tschechoslowakischen Fernsehen ĂŒbertragen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde das Konzept und der Name des "Kessels" von der ARD ĂŒbernommen.

„Ein Kessel Buntes“ wurde nach der Wende insgesammt zehn Mal ausgestrahlt, mit den Moderatoren Karsten Speck und Frank Schöbel. Der letzte "Kessel" ging am 19. Dezember 1992 mit Karsten Speck auf Sendung.

Der Starfotograf des Kessel Buntes war 20 Jahre lang Hartmut Schorsch, bevor er 1983 zum "Hoffotograf" des Palast der Republik wurde. Es gab kaum ein Star, der sich nicht von Hartmut Schorsch ein LĂ€cheln entreissen ließ.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Erichs Krönung | Transitautobahn | AKA electric | SMH | Polylux | StaatsbĂŒrgerkunde | Aula | Junge Pioniere | Arbeiter-und-Bauern-FakultĂ€t | Konsummarken | Selters | Taigatrommel | Q3A | Schnitte | Lipsi | Alubesteck | Plastikpanzer | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Schwindelkurs | Kochklops | Wehrlager | CellophantĂŒte | Minirex | Stube | Valuta | Palast der Republik | Gesellschaft fĂŒr Sport und Technik | ABC Zeitung | Trinkfix | Palazzo Prozzo | Deutsche Demokratische Republik | Tramper | Blockflöten | Ministerium fĂŒr Staatssicherheit | Römerlatschen | Zappelfrosch | Bestarbeiter | Essengeldturnschuhe | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | EinfĂŒhrung in die sozialistische Produktion | Vorsaal | Schachtschnaps | Maxe Baumann | Haftschalen | Diversant | Aktendulli | Leukoplastbomber | Timur Trupp | Arbeiterfestspiele | Asphaltblase | Vertrauliche Verschlusssache | Deutsche Reichbahn | Niethosen | Fahrerlaubnis | Thaelmann Pioniere | Tote Oma | Datsche | Negerkuss | Transportpolizei | Hurch und Guck | Perso | Sprachmittler | Veranda | Vorschuleinrichtungen | Interhotel | Nicki | Tempolinsen | Amiga | Wandzeitung | Zeitkino | Meinungsknopf | Klitsche | Erichs Lampenladen | Selbstbedienungskaufhalle | Aktivist | Silastik | Tal der Ahnungslosen | Exquisit-Laden | Untertrikotagen | Kolchose | Spartakiade | Jugendtanz | Pionierlager | Kaderakte | Wismut Fusel | WM 66 | Zörbiger | Mobilisierung von Reserven | Plasteschaftstiefel | Spitzbart | Wink Element | Subbotnik | Da lacht der BĂ€r | Akademie der Wissenschaften der DDR | Sprelacart | BefĂ€higungsnachweis | Intershop | Delikat Laden | Ketwurst | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Specki-Tonne | Westwagen | ZRA 1 | GrenzmĂŒndigkeit | Altstoffsammlung | Asche | tachteln | Handelsorganisation | BĂŒckware | SECAM | Gestattungsproduktion | Staub | Ische | SekundĂ€r-Rohstofferfassung | Antikommunismus | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | ATA | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | Simson | Westantenne | Komplexannahmestelle | Deutsche Hochschule fĂŒr Körperkultur | Ballast der Republik | Dein Risiko | Rundgelutschter | Konsum | Produktive Arbeit | GlĂŒck muss man haben | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Staniolpapier | Trolli | Bausoldat | Rotlichtbestrahlung | Zivilverteidigung | Polytechnische Oberschule | SekundĂ€rrohstoffe | Haus der WerktĂ€tigen | Westpaket | Bonze | Pioniereisenbahn | Solibasar | Die Aktuelle Kamera | Messe der Meister von Morgen | Bundis | Genex | Flagge der Volksmarine | Altenburger | Jugendbrigade | Albazell | Kader |





Wissenswertes und Interessantes

StÀdte



Naumburg (Saale)

Naumburg (Saale) ist eine Stadt im Landkreis Burgenlandkreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt Naumburg (Saale) liegt rund 109 km sĂŒdlich der Landeshauptstadt Magde ... »»»
  • Spreenhagen
  • Schernebeck
  • Großbodungen
  • Bobitz
  • Bismark (Altmark)
  • Teutschenthal
  • Rabenau (Sachsen)
  • Menschen



    Gert-Dietmar Klause
    »»»
  • Karin Bencze
  • Bernd Schulz
  • Reinhold Bernt
  • Detlef SchĂ¶ĂŸler
  • Henning Frenzel
  • Wilhelm Höcker
  • Uwe MĂŒĂŸiggang
  • Sabine Brehm
  • Carola Braunbock
  • Geschichten



    Wirtschaftsminister der BRD befĂŒrworten rasche DDR-Hilfe
    Die Wirtschaftsminister der BRD haben finanzielle UnterstĂŒtzung fĂŒr VerĂ€nderungen in der DDR befĂŒrwortet und Sofortmaßnahmen zur Entwicklung angeregt. »»»
  • Wirtschaft: Wie sicher ist eine Kooperation mit der DDR?
  • Erich Honeckers Geschwister
  • FDJ setzt sich zur Wehr
  • Zwei Millionen Reisen in die BRD anvisiert


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 11.12.1989
    Defizit im Staatshaushalt steigt auf 17 Milliarden Mark
    Berlin (ND/ADN). Das Defizit im DDR-Staatshaushalt fĂŒr 1990 wird voraussichtlich von 15 auf 17 Milliarden Mark steigen. Das gab Finanzministerin Uta Nickel auf der Sitzung des Volkskammerausschusses fĂŒr Haushalt und Finanzen bekannt. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    England und Frankreich gegen die deutsche Wiedervereinigung
    Maggy Thatcher will frĂŒhestens in 10 bis 15 Jahren ĂŒber eine deutsche Einheit mit sich reden lassen. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog fĂŒr Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR BĂŒrger konnten ĂŒber Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zugĂ€nglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wer war sie?
    Helga Hahnemann (Spitzname „Henne“) war eine deutsche Entertainerin, Kabarettistin und Schauspielerin. Ende der 1970er Jahre entwickelte sie sich mit ihrer Berliner Art und Schnauze zur beliebtesten Entertainerin der DDR. ... mehr
    Foto:Maecker 
    STÄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Olbernhau ist eine Stadt im Landkreis Erzgebirgskreis des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Olbernhau liegt rund 51 km sĂŒdwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 206 km sĂŒdlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
    die stets man noch zum Hungern zwingt!
    Das Recht wie Glut im Kraterherde
    nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
    Reinen Tisch ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    ThĂŒringer KartoffelklĂ¶ĂŸe
    Die Kartoffeln werden geschĂ€lt, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lĂ€sst man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Kennen Sie noch
    Bettina Wegner?

    Bettina Helene Wegner ist eine deutsche Liedermacherin und Lyrikerin. Ihr bekanntestes Lied ist Kinder aus dem Jahre 1976, das – gesungen von Joan Baez – auch internationale Verbreitung fand.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Frankfurt (Oder)

    in Frankfurt (Oder) gab es 32 VEB Betriebe. Viele der Beschäftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr