Da lacht der Bär


Da lacht der Bär war die erste Unterhaltungsshow des DDR-Fernsehens und der Vorläufer der DDR-Samstagabendshow Ein Kessel Buntes.

1955 entstand aus der Radiosendung "Da lacht der Bär" eine Fernsehsendung am Mittwochabend, eine Kombination aus Show und Kabarett.
Die DDR strebte nach einer Mischung aus Show und Politik. Die Moderatoren "Die drei Mikrofoniker" standen f√ľr jeweils eine deutsche Region: Heinz Quermann (Sachsen),  Gustav M√ľller (Rheinland) und abwechselnd Herbert K√∂fer (Ost-Berlin) sowie Gerhard Wollner (West-Berlin). Mit der Losung "Deutsche an einen Tisch" rief die SED zu Verhandlung √ľber die deutsche Einheit ohne Einbeziehung der Siegerm√§chte auf. Nach dem Bau der Mauer 1961 wurde das einstmalige Sendekonzept hinf√§llig, sodass sich fortan alles auf den unterhaltsamen Teil konzentrierte. Da lacht der B√§r verschaffte sich, nicht zuletzt durch die Pointen der Moderatoren und den gelegentlichen Auftritt von West-K√ľnstlern, gro√üe Popularit√§t beim Zuschauer. 1965 wurde die Show eingestellt.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Staub | Kaderleiter | Tempolinsen | Altenburger | Taigatrommel | TGL Norm | Arbeiter- und Bauerninspektion | Vorsaal | Einberufung | Untertrikotagen | Russenmagazin | Bundis | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Ochsenkopfantenne | Sprachmittler | Amiga | Gesellschaft f√ľr Sport und Technik | Konsummarken | Semmel | Vorschuleinrichtungen | Altstoffsammlung | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Zur Fahne gehen | Vereinigung Volkseigener Betriebe | Stra√üe der Besten | Blauer Klaus | Q3A | Bonze | Centrum-Warenhaus | Fernsehen der DDR | Ministerium f√ľr Staatssicherheit | Schwarztaxi | Tote Oma | Waschtasche | Fleppen | Pioniereisenbahn | Polylux | Kinder und Jugendsportschulen | Dein Risiko | Kammer der Technik | Troll | Fahrerlaubnis | Kaderabteilung | Stadtbilderkl√§rer | Blaue Eminenz | Wehrlager | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Arbeiterschlie√üf√§cher | Niethosen | Schwindelkurs | Lager f√ľr Arbeit und Erholung | Auslegware | Ketwurst | Antifaschistischer Schutzwall | Die Trommel | Solibasar | Rennpappe | Muttiheft | Westmaschine | Gestattungsproduktion | Patenbrigade | Zeitkino | Haushaltstag | Z1013 | Friedenstaube | Kader | Alubesteck | Kreisstelle f√ľr Unterrichtsmittel | Polytechnische Oberschule | TAKRAF | Bestarbeiter | Sonderbedarfstr√§ger | Subbotnik | Minirex | Die Freunde | SV-Ausweis | "Mach mit" Bewegung | Spree-Rosetten | Westantenne | Tobesachen | tachteln | Sekund√§rrohstoffe | ZEKIWA | Armee Sportklub | Perso | V√∂lkerfreundschaft | Mobilisierung von Reserven | Arbeitersalami | Die Trasse | Schokoladenjahresendhohlk√∂rper | demokratischer Block | Aluchips | Diversant | Deutsche Demokratische Republik | J√§gerschnitzel | Ballast der Republik | Junge Pioniere | Meinungsknopf | Schachtschnaps | Wink Element | Pionierlager | NSW | Schwalbe | Brigade | Aktendulli | Beratungsmuster | Saladur | Rundfunk- und Fernmelde-Technik | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Protzkeule | Syphon | Trolli | Valuta | Wismut Fusel | Interhotel | ATA | Aktivist | Antikommunismus | VZ | Maxe Baumann | Palazzo Prozzo | Blaue Fliesen | Schl√ľpper | SECAM | Aktuelle Kamera | Specki-Tonne | Ello | Zirkel | Handelsorganisation | Rotlichtbestrahlung | Betriebsberufsschule | Fruchtstielbonbons | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | Akademie der Wissenschaften der DDR | Simse | Grilletta | Sprelacart | Deutsche Film AG | Jugendspartakiade | Leukoplastbomber | Plasteschaftstiefel | Konsum | Selbstbedienungskaufhalle | Simson | Rundgelutschter | Wurzener | Kochklops | Kombinat | Messe der Meister von Morgen | Buntfernseher |





Wissenswertes und Interessantes

Städte



Eineborn

Eineborn ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Saale-Holzland-Kreis des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Eineborn liegt rund 60 km √∂stlich der Lande ... »»»
  • Ollendorf
  • Carinerland
  • Radeburg
  • L√ľtow
  • Penkun
  • Seeland (Sachsen-Anhalt)
  • R√ľting
  • Menschen



    Otto Körting
    »»»
  • Jens Wei√üflog
  • Wieland Schmidt (Handballspieler)
  • Michael Walter (Rennrodler)
  • Sabine D√§hne
  • Eckhard Bibow
  • Hans Fl√∂ssel
  • J√ľrgen Kuczynski
  • Karin Schr√∂der
  • Ursula Wendorff-Weidt
  • Geschichten



    Elektronik - ein Lieblingshobby des Ossi
    Dem Staat war diese pragmatische Mentalit√§t seiner B√ľrger recht und die Improviserlust wurde offiziell unterst√ľtzt in Form des Neuererwesens. Schlie√ülich diente es der Verbesserung der Versorgu ... »»»
  • Deutsche Einheit darf kein Risiko werden
  • Honecker heiratet seine Gef√§ngnisw√§rterin
  • Verstaatlichung und Enteignung im 21. Jahrhundert
  • Bei der Staatsbank bereits 41.000 Sparkonten f√ľr DM eingerichtet


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 09.12.1989
    Hohes Vertrauen zum Dienst der NVA-Angehörigen
    Der Parlaments- Pr√§sident Dr. G√ľnther Maleuda dankte f√ľr die gerade in diesen Tagen und Wochen geleistete aufopferungsvolle Arbeit zum √§u√üeren Schutz der DDR sowie f√ľr die in der Volkswirtschaft vollbrachten Leistungen. »»
    Damals in der BRD 09.12.1989
    Studenten: Studium West, Leben Ost
    Nach den √úbersiedlern treffen an bundesdeutschen Hochschulen die ersten "Intelligenz-Pendler" aus der DDR ein. Preiswert im Osten leben, doch zukunftssicher ein Studium nach "BRD Standard" abschlie√üen. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Mathematik Klasse 1


    Mathematik Klasse 1 Im direkten Vergleich mit aktuellen Mathematik B√ľchern zeigt sich der Vorsprung des damaligen Lehrplanes. Multiplikation wurde bereits in der 1. Klasse behandelt. Das vermittelte Wissen erstaunt heute selbst ehemalige DDR B√ľrger. Jahr 1987 | 103 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Eberhard Aurich ist ein ehemaliger deutscher SED-Funktionär. Er war der vorletzte Erste Sekretär des Zentralrates der FDJ in der DDR. ... mehr
    Foto:Gabriele Senft 
    ST√ĄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Gera ist eine kreisfreie Stadt im Bundesland Freistaat Th√ľringen. Die Stadt Gera liegt rund 74 km √∂stlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 203 km s√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Kam ein kleiner Teddybär
    Aus dem Spielzeuglande her.
    Und sein Fell ist wuschelweich.
    Alle Kinder rufen gleich:
    "Bummi, Bummi, Bummi, Bummi, brumm, brumm, brumm.
    Bummi, Bum ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Jan Peter Kasper 
    Kennen Sie noch
    Heiko Peschke?

    Heiko Peschke ist ein ehemaliger deutscher Fu√üballspieler. F√ľr den Halleschen FC Chemie und den FC Carl Zeiss Jena spielte er in der DDR-Oberliga, f√ľr Bayer Uerdingen in der Bundesliga. und 2. Bundesliga. Mit der DDR-Nationalmannschaft bestritt er f√ľnf L√§nderspiele.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Weißenfels

    in Wei√üenfels gab es 47 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr