Deutsche Film AG


Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam-Babelsberg. Mit dem Aufbau des Fernsehens in der DDR eröffnete sich fĂŒr die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte etwa 700 Spielfilme, 750 Animationsfilme sowie 2.250 Dokumentar- und Kurzfilme. Etwa 8.000 Filme wurden synchronisiert.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Kochklops | Kombinat | Schuhlöffel | Trinkröhrchen | Ello | Neuerer | Schwindelkurs | Junge Pioniere | Bienchen | Arbeiter- und Bauerninspektion | Zörbiger | TAKRAF | BefĂ€higungsnachweis | GrenzmĂŒndigkeit | Klitsche | tachteln | Albazell | Kommunale Wohnungsverwaltung | Maxe Baumann | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | Schnitte | Jugendspartakiade | SekundĂ€r-Rohstofferfassung | Komplexannahmestelle | Ballast der Republik | Thaelmann Pioniere | BĂŒckware | Kolchose | Lager fĂŒr Arbeit und Erholung | Demokratischer Zentralismus | Q3A | Die Freunde | Silastik | Straße der Besten | Blauer Klaus | Negerkuss | Trinkfix | Sprelacart | Die Aktuelle Kamera | Kundschafter fĂŒr den Frieden | Deutsche Film AG | Altenburger | Delikat Laden | Aluchips | Völkerfreundschaft | Bonbon | Deutsche Demokratische Republik | Zellstofftaschentuch | Wurzener | Blaue Fliesen | Wiegebraten | Simson | StaatsbĂŒrgerkunde | Kammer der Technik | Meinungsknopf | Beratungsmuster | ZEKIWA | Veranda | Wolga | Penis socialisticus erectus | Auslegware | SonderbedarfstrĂ€ger | Taigatrommel | Zahlbox | Institut fĂŒr Lehrerbildung | Action | Exquisit-Laden | Spitzbart | Bonze | Fahrerlaubnis | Jugendtanz | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Arbeiterfestspiele | Staub | Kinder und Jugendsportschulen | Tafelwerk | Deutsche Hochschule fĂŒr Körperkultur | Simse | Spowa | Agitprop | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Essengeldturnschuhe | Russenmagazin | Untertrikotagen | Konsum | Blockflöten | Akademie der Wissenschaften der DDR | Antifaschistischer Schutzwall | Zur Fahne gehen | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Arbeiter-und-Bauern-FakultĂ€t | sozialistisch umlagern | Haftschalen | Mobilisierung von Reserven | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Pfuschen gehen | Bausoldat | Hutschachtel | EinfĂŒhrung in die sozialistische Produktion | Wandzeitung | Wismut Fusel | Nicki | Reisekader | Gestattungsproduktion | Rennpappe | Freisitz | LPG | Kulturbeitrag | CellophantĂŒte | Aktivist | SchlagersĂŒĂŸtafel | Waschtasche | Sprachmittler | Dein Risiko | Asphaltblase | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Specki-Tonne | Tal der Ahnungslosen | Ein Kessel Buntes | Buntfernseher | Ochsenkopfantenne | Amiga | Vereinigung Volkseigener Betriebe | ABC Zeitung | Trolli | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Westwagen | Tobesachen | Deutsche Reichbahn | Z1013 | Centrum-Warenhaus | Suralin | Bemme | Valuta | Pioniernachmittag | JĂ€gerschnitzel | Volkspolizist | Bestarbeiter | Transitautobahn | Patenbrigade | Rotlichtbestrahlung | NSW | Westover | Konsummarken | Minirex | Kulturschaffende | Multifunktionstisch | Blaue Eminenz | ATA | Poliklinik |





Wissenswertes und Interessantes

StÀdte



Ifta

Ifta ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Wartburgkreis des Bundeslandes Freistaat ThĂŒringen. Die Gemeinde Ifta liegt rund 60 km westlich der Landeshauptstadt Erf ... »»»
  • Zirzow
  • Hassel
  • Römhild
  • Geisleden
  • Volkmannsdorf
  • Radebeul
  • Weißenberg
  • Menschen



    Elfi Zinn
    »»»
  • Erich Mirek
  • Marlies Göhr
  • Jan Hempel
  • Uwe Ampler
  • Inge Exner
  • Janina Wirth
  • Ingeborg Naß
  • Gerhard Grimmer
  • Ulrike Klotz
  • Geschichten



    Zulassungen zum Studium nach neuen Kriterien
    Berlin (ND). So kommt es nicht mehr auf den Zensurendurchschnitt oder ein bestimmtes weltanschauliches Bekenntnis an, sondern nur auf hohes Wissen auf jenen Gebieten, die fĂŒr das gewĂŒnschte Studi ... »»»
  • Die Kinderheime in der DDR waren keine Straflager fĂŒr SchĂŒler
  • Radio "Stern Garant R2130" aus dem RFT Kombinat EAW Berlin
  • Die Internationale
  • Der Arbeitsvertrag im Bereich der DDR Volksbildung


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 26.05.1990
    Rascher Beitritt umstritten
    Bonn (ADN/ND). Ein schneller Beitritt der DDR zur Bundesrepublik nach Artikel 23 des Grundgesetzes steht weiterhin im Widerstreit der Meinungen. Wie VolkskammerprĂ€sidentin Sabine Bergmann-Pohl am Rande der ersten gemeinsamen Sitzung von Organen beider Parlamente in Bonn erklĂ€rte, halte sie diesen Schritt noch 1990 fĂŒr möglich. »»
    Damals in der BRD 09.12.1989
    Und tĂ€glich grĂŒĂŸt ... DDR BĂŒrger
    Arbeitsminister Norbert BlĂŒm kĂ€mpft mit einer GesetzeslĂŒcke. Ausreisewillige DDR BĂŒrger könnten aller 3 Monate Eingliederungshilfe beantragen und so den Staatshaushalt massiv stören. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


    KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975 Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, Möbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erhĂ€ltlichen KonsumgĂŒter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf. Jahr 1974 | 227 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Rainer Lisiewicz , auch genannt Lise, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und spĂ€terer Fußballtrainer. FĂŒr den 1. FC Lokomotive Leipzig spielte er in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse des DDR-Fußball-Verbandes. 1976 wurde er mit dem 1. FC Lok DDR-Pokalsieger. ... mehr
    Foto:Matthias Lipka 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Leipzig ist eine kreisfreie Stadt im Nordwesten des Freistaates Sachsen und mit knapp 520.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt in den fĂŒnf neuen BundeslĂ€ndern. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Kam ein kleiner TeddybÀr
    Aus dem Spielzeuglande her.
    Und sein Fell ist wuschelweich.
    Alle Kinder rufen gleich:
    "Bummi, Bummi, Bummi, Bummi, brumm, brumm, brumm.
    Bummi, Bum ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    ThĂŒringer KartoffelklĂ¶ĂŸe
    Die Kartoffeln werden geschĂ€lt, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lĂ€sst man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Filme in der DDR

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Wolfgang Thieme 
    Wer war
    Jens Weißflog?

    Jens Weißflog ist der erfolgreichste deutsche Skispringer aller Zeiten. Nur die Finnen Matti NykĂ€nen, Janne Ahonen und der Pole Adam Malysz gewannen mehr Weltmeisterschaften. Weißflog wurde aufgrund seiner schmalen Statur und leichten Körper auch "Floh" gerufen.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Wolkenstein (Erzgebirge)

    in Wolkenstein (Erzgebirge) gab es 7 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr