Einberufung


Die Einberufung war eine staatliche Maßnahme zur personellen AuffĂŒllung der NVA und der Organe des Wehrersatzdienstes.

Die Einberufung erfolgt durch den Einberufungsbefehl. Einberufen zum Grundwehrdienst werden gemusterte Wehrpflichtige zum vollendeten 18.Lebensjahr bis zum 31.12. des Jahres, in dem sie das 26. Lebensjahr vollenden. ZustĂ€ndig fĂŒr die Einberufung ist das Wehrkreiskommando.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Fernsehen der DDR | Neuerer | GlĂŒck muss man haben | Arbeitersalami | AKA electric | Antikommunismus | Rundgelutschter | ZEKIWA | Exquisit-Laden | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | Wolga | Die drei Dialektiker | Betriebsberufsschule | Haftschalen | Turnbeutel | Kaderakte | Konsummarken | Reisekader | Tobesachen | Trinkfix | Zirkel | Simse | Schwalbe | Zappelfrosch | Stempelkarte | Held der Arbeit | Freilenkung von Wohnraum | Meinungsknopf | Spree-Rosetten | Inter-Pimper | Armee Sportklub | Rotlichtbestrahlung | Wolpryla | Kreisstelle fĂŒr Unterrichtsmittel | BefĂ€higungsnachweis | Lager fĂŒr Arbeit und Erholung | Aula | Z1013 | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | CellophantĂŒte | Perso | SĂ€ttigungsbeilage | Kochklops | Bulette | Stulle | Haus der jungen Talente | Die Trasse | Demokratischer Zentralismus | Q3A | Schwarztaxi | Westpaket | Vereinigung Volkseigener Betriebe | Multifunktionstisch | Wismut Fusel | Kulturbeitrag | Straße der Besten | Gesellschaft fĂŒr Sport und Technik | Spowa | Blaue Eminenz | Silastik | Centrum-Warenhaus | Troll | Fruchtstielbonbons | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | tachteln | Aktuelle Kamera | Amiga | Sprelacart | Bonze | Akademie der Wissenschaften der DDR | Patenbrigade | Polylux | Zivilverteidigung | Wehrlager | Buntfernseher | Westantenne | Schallplattenunterhalter | Waschtasche | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Sprachmittler | Bemme | Flagge der Volksmarine | Schnitte | Plasteschaftstiefel | Messe der Meister von Morgen | ABC Zeitung | Pioniernachmittag | Trainingsanzug | TGL Norm | Zörbiger | Die Trommel | Wink Element | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Lipsi | Kammer der Technik | Nicki | Datsche | Institut fĂŒr Lehrerbildung | Erichs Lampenladen | Veranda | Solibasar | Agitprop | Erdmöbel | GrenzmĂŒndigkeit | Schachtschnaps | Wendehals | SMH | Erichs Krönung | TAKRAF | Kaufhalle | Bundis | platziert werden | Die Freunde | Action | AWG | Ello | Russenmagazin | VZ | Antifaschistischer Schutzwall | sozialistisch umlagern | Volkseigener Betrieb | Da liegt Musike drin | Trolli | Vollkomfortwohnung | Jugendbrigade | Kulturschaffende | SekundĂ€rrohstoffe | Kolchose | Plastikpanzer | Minirex | Ochsenkopfantenne | WM 66 | Jugendspartakiade | "Mach mit" Bewegung | Spitzbart | Altstoffsammlung | Simson | Syphon | Rennpappe | Deutsche Hochschule fĂŒr Körperkultur | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Asphaltblase | Valuta | Essengeldturnschuhe | Einberufung | Kaderabteilung | Wurzener | Rat fĂŒr gegenseitige Wirtschaftshilfe | Dederon |





Wissenswertes und Interessantes

StÀdte



Claußnitz

Claußnitz ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Gemeinde Claußnitz liegt rund 61 ... »»»
  • Groß Kreutz (Havel)
  • Torgelow am See
  • Casekow
  • Herzberg (Mark)
  • Ellrich
  • Naumburg (Saale)
  • Trebendorf
  • Menschen



    Udo Haß
    »»»
  • Arianne Borbach
  • Bernt von KĂŒgelgen
  • Wolfgang Dyrna
  • Josef Rambo
  • Karl Arnold (Gewichtheber)
  • Klaus-Dieter Henkler
  • Horst Oettler
  • Thomas Luther
  • Eduard Claudius
  • Geschichten



    Die Moorsoldaten
    Musik: Rudi Goguel 1933, Text: Text: Johann Esser, Wolfgang Langhoff 1933 »»»
  • Die Rolle der Gewerkschaften beim Arbeitsvertrag
  • Ab diesem Jahr mehr Urlaub fĂŒr Ă€ltere WerktĂ€tige
  • Honecker findet seine First Lady Margot
  • Hasen, HĂŒhner und GĂ€nse aus eigener Zucht


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 20.12.1989
    Zehntausende Berliner fĂŒr SouverĂ€nitĂ€t der DDR
    Im Zuge einer Kundgebung „FĂŒr den Erhalt der SouverĂ€nitĂ€t der DDR! Gegen Ausverkauf und Wiedervereinigung!" versammelten sich am Dienstagabend rund 50.000 vorwiegend junge Menschen auf dem Berliner Platz der Akademie »»
    Damals in der BRD 23.10.1989
    DDR Übersiedler - Ein Leben auf Berlins ParkbĂ€nken
    Obwohl es in Berlin-West zu wenige Wohnungen und zu viele Obdachlose gibt, entscheiden sich DDR FlĂŒchtlinge im öfters fĂŒr ein Leben auf Berlins ParkbĂ€nken statt den fĂŒr sie befremdlichen alten BundeslĂ€ndern, berichtet der Spiegel. WĂ€hrend dieser unaufhörliche Zuzug aus dem Osten dramatisch die Wohnungsnot steigert, fĂŒrchtet sich der rot-grĂŒne Senat schon vor der nĂ€chsten Wahl. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum Möbelkatalog 1962 UnzĂ€hlige BĂŒrger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit grĂ¶ĂŸere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren KĂŒche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lĂ€sst? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Rolf Oskar Ewald GĂŒnter Herricht war ein deutscher Schauspieler, Komiker, Musical- und SchlagersĂ€nger. Er war Teil des Komikerduos Herricht & Preil. ... mehr
    Foto: 
    STÄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Döbeln ist eine Stadt im Landkreis Mittelsachsen des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Döbeln liegt rund 44 km westlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 157 km sĂŒdsĂŒdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Unsre Heimat, das sind nicht nur die StÀdte und Dörfer,
    unsre Heimat sind auch all die BĂ€ume im Wald.
    Unsre Heimat ist das Gras auf der Wiese,
    das Korn auf dem Feld und die Vögel ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:unbekannt 
    Kennen Sie noch
    Heinz Keßler?

    Heinz Keßler ist ein ehemaliger deutscher Armeegeneral. Er war Mitglied des Ministerrats der DDR, Minister fĂŒr Nationale Verteidigung und Abgeordneter der Volkskammer der DDR. Er gehörte dem SED-Zentralkomitee, dem PolitbĂŒro und dem Nationalen Verteidigungsrat der DDR an. In den MauerschĂŒtzenprozessen wurde er zu einer siebeneinhalbjĂ€hrig ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Gera

    in Gera gab es 120 VEB Betriebe. Viele der Beschäftigten fanden Arbeit in einem der 9 Kombinate.

    ... mehr