Fahneneid der Nationalen Volksarmee


Der Fahneneid ist der Treueschwur des Soldaten auf die Fahne, er ist das feierliche Gel√∂bnis zur vorbildlichen Erf√ľllung des milit√§rischen Klassenauftrages zum Schutz des Sozialismus und des Friedens. Bei feierlichem Zeremoniell schw√∂rt jeder Soldat der NVA die Eidesformel:

Fahneneid der Nationalen Volksarmee:

"Ich schw√∂re: Der Deutschen Demokratischen Republik, meinem Vaterland, allzeit treu zu dienen und sie auf Befehl der Arbeiter- und Bauern-Regierung gegen jeden Feind zu sch√ľtzen.

Ich schw√∂re: An der Seite der Sowjetarmee und der Armeen der mit uns verb√ľndeten sozialistischen L√§nder als Soldat der nationalen Volksarmee jederzeit bereit zu sein, den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen und mein Leben zur Erringung des Sieges einzusetzen.

Ich schw√∂re: Ein ehrlicher, tapferer, disziplinierter und wachsamer Soldat zu sein den milit√§rischen Vorgesetzten unbedingten Gehorsam zu leisten, die Befehle mit aller Entschlossenheit zu erf√ľllen und die milit√§rischen und staatlichen Geheimnisse immer streng zu wahren.

Ich schw√∂re: Die milit√§rischen Kenntnisse gewissenhaft zu erwerben, die milit√§rischen Vorschriften zu erf√ľllen und immer und √ľberall die Ehre unserer Republik und ihrer Nationalen Volksarmee zu wahren. Sollte ich jemals dieses meinen feierlichen Fahneneid verletzen, so m√∂ge mich die harte Strafe der Gesetze unserer Republik und die Verachtung des werkt√§tigen Volkes treffen."


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


VZ | Hutschachtel | Bestarbeiter | Gesellschaft f√ľr Sport und Technik | Lipsi | Blaue Fliesen | Wiegebraten | Troll | Jugendbrigade | Kaderleiter | Wolpryla | Zur Fahne gehen | Wolga | Institut f√ľr Lehrerbildung | Palazzo Prozzo | Vollkomfortwohnung | Saladur | demokratischer Block | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Tempolinsen | R√∂merlatschen | Arbeiter- und Bauerninspektion | Kombinat | PM-12 | Tramper | Schnitte | Stube | Die Trasse | Vertrauliche Verschlusssache | Jugendspartakiade | Flagge der Volksmarine | Jugendtanz | Klitsche | Westgoten | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Subbotnik | Trinkfix | Trainingsanzug | Russenmagazin | Blockfl√∂ten | WM 66 | Aktendulli | Intershop | Klampfe | Kommunale Wohnungsverwaltung | Kolchose | Soljanka | Wehrlager | zehn vor drei | Erichs Lampenladen | Diskomoderator | AWG | Staniolpapier | Schuhl√∂ffel | Kosmonaut | Kaufhalle | Thaelmann Pioniere | Kammer der Technik | Betriebsberufsschule | Rotlichtbestrahlung | Komplexannahmestelle | Muttiheft | Asche | Arbeiterfestspiele | Arbeiterschlie√üf√§cher | Penis socialisticus erectus | Einf√ľhrung in die sozialistische Produktion | Freisitz | Volkspolizist | SECAM | Ische | Maxe Baumann | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Delikat Laden | Auslegware | Jugendweihe | Zeitkino | Lager f√ľr Arbeit und Erholung | Sozialversicherungskasse | Bonze | Die Trommel | Brigade | Rundgelutschter | Blauer Klaus | Kaderakte | Exquisit-Laden | Kulturbeitrag | Albazell | LPG | Semmel | Wurzener | Erweiterte Oberschule | Plastikpanzer | Westover | Altenburger | Dederon | Pioniereisenbahn | Deutsche Film AG | Pionierlager | Niethosen | NSW | Pfuschen gehen | Timur Trupp | Altstoffsammlung | Taigatrommel | Fruchtstielbonbons | Kaderabteilung | Nicki | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Junge Pioniere | Selbstbedienungskaufhalle | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Wismut Fusel | Produktive Arbeit | Veranda | Wandzeitung | Specki-Tonne | Einberufung | Silastik | Tote Oma | Spree-Rosetten | Handelsorganisation | Demokratischer Zentralismus | Diversant | Dein Risiko | Asphaltblase | TAKRAF | Forumscheck | Wink Element | Untertrikotagen | Inter-Pimper | Zoerbiger | J√§gerschnitzel | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | Neuerer | Ascherslebener Briefmarken Albenverlag | sozialistisch umlagern | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Waschtasche | Bonbon | Zirkel | Rundfunk- und Fernmelde-Technik | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | Westpaket | Stadtbilderkl√§rer | ABC Zeitung | Schlagers√ľ√ütafel | Kulturschaffende | Haus der Werkt√§tigen | Tobesachen |





Wissenswertes und Interessantes

Städte



Steinbach (Eichsfeld)

Steinbach (Eichsfeld) ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Eichsfeld des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Steinbach (Eichsfeld) liegt rund 74 km wes ... »»»
  • Neuhaus-Schierschnitz
  • Welzow
  • Gernrode (Eichsfeld)
  • Urleben
  • Kasel-Golzig
  • Brahlstorf
  • R√ľting
  • Menschen



    Hans Dittner
    »»»
  • Helge Leiberg
  • Werner Rautenberg
  • Margot Honecker
  • Reinhardt Fengler
  • Fritz Diez
  • J√∂rg Kaehler
  • Ursula Fr√∂hlich
  • Klaus Lehmann
  • Winfried Glatzeder
  • Geschichten



    Devisen dank GENEX
    »»»
  • Ausflugsziele in Leipzig: Der Clara Zetkin Park
  • T√ľrken verletzen Grenze CSFR-DDR
  • Rolle vorw√§rts und zur√ľck
  • Haftbefehl wegen unbefugten Waffenbesitz


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 27.12.1989
    Auf Schweriner Stra√üen f√ľr eine souver√§ne DDR
    Schwerin (ADN). Die DDR darf kein Bundesland der BRD werden. Daf√ľr demonstrierten am Dienstagnachmittag nach Sch√§tzungen der Volkspolizei etwa 1500 Einwohner Schwerins. »»
    Damals in der BRD 11.12.1989
    DDR: Die Abrechnung
    Die DDR auf dem Weg in die Anarchie. Verbitterte Menschen st√ľrmen die B√ľros der verhassten Staatssicherheit, Arbeiter √ľben sich in Warnstreiks, die SED verliert ihre Mitglieder. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR


    GENEX 1990 - Geschenke in die DDR Katalog f√ľr Lieferungen aus der BRD in die DDR. DDR B√ľrger konnten √ľber Verwandte Waren beziehen, welche es in der DDR nicht - oder nur mit erheblichen Lieferzeiten behaftet - gab. Dieser Katalog war nur "Privilegierten " zug√§nglich. Jahr 1990 | 146 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Woher kennst Du sie?
    Katarina Witt ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und ehemalige Eiskunstl√§uferin, die im Einzellauf f√ľr die DDR und nach der deutschen Einheit f√ľr Deutschland startete. Sie ist die Olympiasiegerin von 1984 und 1988, die Weltmeisterin von 1984, 1985, 1987, 1988 und die Europameisterin von 1983 bis 1988. ... mehr
    Foto:Wolfgang Thieme 
    ST√ĄDTE
    In welchem Bezirk liegt die Stadt?
    Freital ist eine Stadt im Landkreis S√§chsische Schweiz-Osterzgebirge des Direktionsbezirks Dresden im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Freital liegt rund 7 km wests√ľdwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 168 km s√ľdlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Wie geht der Text?
    Wohin auch das Auge blicket,
    Moor und Heide nur ringsum.
    Vogelsang uns nicht erquicket,
    Eichen stehen kahl und krumm.
    Wir sind die Moorsoldaten
    und ziehen mit dem Spaten
    »» mehr
    ESSEN
    Kannst Du es zubereiten?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Erinnern Sie sich an
    Rolf Herricht?

    Rolf Oskar Ewald G√ľnter Herricht war ein deutscher Schauspieler, Komiker, Musical- und Schlagers√§nger. Er war Teil des Komikerduos Herricht & Preil.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Wo lag Quedlinburg

    in Quedlinburg gab es 47 VEB Betriebe. Einer der grŲŖten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr