Fahneneid der Nationalen Volksarmee


Der Fahneneid ist der Treueschwur des Soldaten auf die Fahne, er ist das feierliche Gelöbnis zur vorbildlichen ErfĂŒllung des militĂ€rischen Klassenauftrages zum Schutz des Sozialismus und des Friedens. Bei feierlichem Zeremoniell schwört jeder Soldat der NVA die Eidesformel:

Fahneneid der Nationalen Volksarmee:

"Ich schwöre: Der Deutschen Demokratischen Republik, meinem Vaterland, allzeit treu zu dienen und sie auf Befehl der Arbeiter- und Bauern-Regierung gegen jeden Feind zu schĂŒtzen.

Ich schwöre: An der Seite der Sowjetarmee und der Armeen der mit uns verbĂŒndeten sozialistischen LĂ€nder als Soldat der nationalen Volksarmee jederzeit bereit zu sein, den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen und mein Leben zur Erringung des Sieges einzusetzen.

Ich schwöre: Ein ehrlicher, tapferer, disziplinierter und wachsamer Soldat zu sein den militĂ€rischen Vorgesetzten unbedingten Gehorsam zu leisten, die Befehle mit aller Entschlossenheit zu erfĂŒllen und die militĂ€rischen und staatlichen Geheimnisse immer streng zu wahren.

Ich schwöre: Die militĂ€rischen Kenntnisse gewissenhaft zu erwerben, die militĂ€rischen Vorschriften zu erfĂŒllen und immer und ĂŒberall die Ehre unserer Republik und ihrer Nationalen Volksarmee zu wahren. Sollte ich jemals dieses meinen feierlichen Fahneneid verletzen, so möge mich die harte Strafe der Gesetze unserer Republik und die Verachtung des werktĂ€tigen Volkes treffen."


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Semper | Aluchips | Transitautobahn | Westgoten | TGL Norm | Inter-Pimper | Komplexannahmestelle | Stempelkarte | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Dederon | Fleppen | Spartakiade | Beratungsmuster | Antikommunismus | Pionierlager | Kaderabteilung | Wendehals | ZRA 1 | Balkanschreck | Action | Essengeldturnschuhe | Erichs Lampenladen | Arbeiter- und Bauerninspektion | Russenmagazin | AWG | Erweiterte Oberschule | Aktendulli | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Subbotnik | Altenburger | Diskomoderator | Bundis | Wink Element | Messe der Meister von Morgen | Produktive Arbeit | LPG | Wandzeitung | Alubesteck | Zirkel | Blockflöten | sozialistisch umlagern | AKA electric | SĂ€ttigungsbeilage | Zeitkino | Fahrerlaubnis | Brigade | Kombinat | Stube | JĂ€gerschnitzel | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Simson | Blaue Fliesen | Grilletta | Schachtschnaps | Held der Arbeit | Hausbuch | Plastikpanzer | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Taigatrommel | Valuta | Antifaschistischer Schutzwall | Einberufung | Delikat Laden | Bulette | Haftschalen | Schnitte | Lipsi | Interhotel | Tafelwerk | Ketwurst | Rennpappe | Staniolpapier | Rotlichtbestrahlung | Leukoplastbomber | WM 66 | SV-Ausweis | Altstoffsammlung | Kollektiv | Bausoldat | NSW | Ochsenkopfantenne | Specki-Tonne | Intershop | Suralin | StaatsbĂŒrgerkunde | Flagge der Volksmarine | Ische | Schwindelkurs | Kader | Wolga | Staub | Untertrikotagen | Neuerer | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Gesellschaft fĂŒr Sport und Technik | Kaderleiter | Hurch und Guck | Timur Trupp | Zappelfrosch | Dein Risiko | Q3A | ATA | Institut fĂŒr Lehrerbildung | Zur Fahne gehen | Auslegware | Gestattungsproduktion | Hutschachtel | Sprachmittler | Erdmöbel | demokratischer Block | Zellstofftaschentuch | Mobilisierung von Reserven | Syphon | Turnbeutel | Bienchen | ABC Zeitung | Jugendspartakiade | Simse | Völkerfreundschaft | Zivilverteidigung | Deutsche Demokratische Republik | Palast der Republik | Jugendbrigade | Zoerbiger | Volkspolizist | SECAM | Schokoladenjahresendhohlkörper | tachteln | Vertrauliche Verschlusssache | StadtbilderklĂ€rer | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Amiga | ZEKIWA | Silberpapier | Klitsche | Aktivist | Kosmonaut | Plasteschaftstiefel | Bummi | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Blauer Klaus | Bemme | Volkseigener Betrieb | Troll | Agitprop | Kinder und Jugendsportschulen | Waschtasche | Wolpryla | Pfuschen gehen | Brettsegeln |





Wissenswertes und Interessantes

StÀdte



Wolferschwenda

Wolferschwenda ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis KyffhĂ€userkreis des Bundeslandes Freistaat ThĂŒringen. Die Gemeinde Wolferschwenda liegt rund 32 km nordwestli ... »»»
  • Crivitz
  • Schwerstedt (bei Straußfurt)
  • Ketzin
  • Lichte
  • Langenwolschendorf
  • Hohenberg-Krusemark
  • Mölln (Mecklenburg)
  • Menschen



    Helmut Kosmehl
    »»»
  • Horst Lembke
  • Silke Kraushaar-Pielach
  • Iris Wittig
  • Mario Liebers
  • Arianne Borbach
  • Erika Stiska
  • Frank Weis
  • Joachim GĂŒnther
  • Bettina Schmidt
  • Geschichten



    Aus EnttĂ€uschung RĂŒckzug von der Leipziger Demo
    Bonn (ADN). Angesichts des gewandelten Charakters der Montagsdemonstrationen in Leipzig, in denen jetzt "nationalistisches Pathos" vorherrsche, bestehe ein „Konsens aller neuen demokratischen KrĂ ... »»»
  • Leipzigs Wirtschaft bis zum 2. Weltkrieg
  • Die 10 Gebote der SED
  • Leipzigs Naherhohlung: Der Auensee
  • Eigenversorgung in der ehemaligen DDR


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 07.03.1990
    BRD-Politiker: Übersiedlerstrom begrenzen
    Bonn (ADN). Politiker aller in Bonn vertretenen Parteien haben am Dienstag ihre Forderungen nach einem Kurswechsel bei der, Aufnahme von Aus- und Übersiedlern in der Bundesrepublik bekrĂ€ftigt. Dabei soll vorrangig eine Begrenzung des Zuzugs von DDR-BĂŒrgern erreicht werden. »»
    Damals in der BRD 11.12.1989
    Schwarzhandel: Dunkle Ost-West-GeschÀfte haben Hochkonjunktur
    FĂŒr wenige D-Mark viele DDR-Mark zu kaufen um das billig erworbene DDR Geld in lukrative DDR Immobilien zu stecken, ist derzeit der große Renner. Nicht ganz legal, doch eine profitable Chance fĂŒr jeden abgebrannten BRD BĂŒrger. Der Ausverkauf der DDR beginnt. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975


    KONSUMENT Versandhandel Katalog Winter 1975 Er war der letze Katalog seiner Art in der DDR. Neben Textilien, Möbel und Rundfunktechnik wurden Spielzeuge, Campingartikel sowie alle anderen im Handel erhĂ€ltlichen KonsumgĂŒter angeboten. Angeboten wurde auch Ratenkauf. Jahr 1974 | 227 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Till Backhaus ) ist ein deutscher Politiker . Backhaus ist seit 1998 Minister fĂŒr Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern und aktuell dienstĂ€ltester Landesminister in Deutschland. ... mehr
    Foto:Elke Schöps 
    STÄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Plauen ist eine Stadt im Landkreis Vogtlandkreis des Direktionsbezirks Chemnitz im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Plauen liegt rund 128 km westsĂŒdwestlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 241 km sĂŒdsĂŒdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Unsre Heimat, das sind nicht nur die StÀdte und Dörfer,
    unsre Heimat sind auch all die BĂ€ume im Wald.
    Unsre Heimat ist das Gras auf der Wiese,
    das Korn auf dem Feld und die Vögel ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Filme in der DDR

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Maecker 
    Kennen Sie noch
    Helga Hahnemann?

    Helga Hahnemann (Spitzname „Henne“) war eine deutsche Entertainerin, Kabarettistin und Schauspielerin. Ende der 1970er Jahre entwickelte sie sich mit ihrer Berliner Art und Schnauze zur beliebtesten Entertainerin der DDR.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Wittenberge

    in Wittenberge gab es 15 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr