Held der Arbeit


"Held der Arbeit" war ein Ehrenzeichen, das in der DDR an Personen verliehen wurde, die durch ihre besonders hervorragende, bahnbrechende TÀtigkeit, insbesondere in der Industrie, der Landwirtschaft, dem Verkehr oder dem Handel oder durch wissenschaftliche Entdeckungen oder technische Erfindungen sich besondere Verdienste um den Aufbau und den Sieg des Sozialismus erworben haben und durch diese TÀtigkeit die Volkswirtschaft und damit das Wachstum und das Ansehen der DDR förderten.

1950
  • Kurt Baum (Ingenieur Halle)
  • Ilse Biesmann (Ringspinnerin Nieder-Schmalkalden)
  • Regina Dinger (Chemikerin Halle)
  • Ingeborg Endter (Ringspinnerin Nieder-Schmalkalden)
  • August Engel (HĂ€uer Mansfeld)
  • Luise Ermisch (Damenschneiderin Halle)
  • Hans Garbe (Werkmeister Berlin)
  • Paul Heine (LokfĂŒhrer Leipzig)
  • Edith Pempel (Ringspinnerin Nieder-Schmalkalden)
  • Ilse Richter (TrĂ€uflerin Radeberg)
  • Georg Scheliga (Direktor Sondershausen)
  • Erich Schneider (Kraftfahrer Dresden)
  • Artur Springer (Chefchemiker Ketzschendorf)
  • Franz Striemann (Stuhlmeister Cottbus)
  • Heinz Uhlemann (Maurer Zwickau)
  • Josef Wenig (Obersteiger)
1951
  • Joachim Birr (Chemiker Wolfen)
  • Max Friedemann (Werkdirektor Riesa)
  • Meta Goldberg (Webereien Zittau)
  • Alfons Hörle (Baustellenleiter Magdeburg)
  • Frieda Hoffmann (Arbeiterin Radeberg)
  • Wilhelm Pieck (PrĂ€sident der DDR)
  • Franz Reika (Bergmann Mansfeld)
  • Felix Stupka (Arbeiter Muskau)
  • Albert Wilkening (DEFA Babelsberg)
1952
  • Werner AnnemĂŒller (Werkleiter Schönebeck)
  • Erich Bindseil (Werkleiter Neumark)
  • Edmund Böhm (HĂ€uer Ölsnitz)
  • Wally Metscher (Elektroschweißerin Magdeburg)
  • Charlotte Prasse (Arbeiterin Wismut)
  • Inge Rahnfeld (Ringspinnerin Meerane)
  • Annelies RĂŒthrich (Instrukteurin Berlin)
  • Fritz SchĂ€like (Verlagsleiter Dietz-Verlag Berlin)
  • Elisabeth SchĂŒttmann (Sachbearbeiterin Dresden)
  • Elfriede Schwede (Dreherin Leipzig)
  • Erich Wendt (Verlagsleiter Aufbau-Verlag Berlin)
1953
  • Erna Sachse (Arbeiterin)
1954
  • Otto Bennecke (Bauer Winterfeld)
  • Margareta Förster (Gießerin Bitterfeld)
  • Erich Giebner (Bergarbeiter)
  • Frida Hockauf (Weberin Zittau)
  • Anna Kojetinsky (Ringspinnerin Eisenach)
  • Paul Simon (Weber Werdau)
1959
  • Fritz Dallmann (LPG-Vorsitzender Priborn)
  • Luise Marscheider (LPG-BĂ€uerin Bernburg)
1960
  • Lothar BadstĂŒbner (Hauer Wismut)
  • Hans Döhler (LPG-Vorsitzender)
  • Kurt Henker (Bauleiter Berzdorf)
  • Maria Holl (Schweinemeisterin Bölkend orf)
  • Georg Jung (Hauer Wismut)
  • Maria LĂŒck (BĂ€uerin Nauendorf/Saale)
  • Bruno Max Leuschner
  • Emma MĂŒller (Baumwollspinnerin Riesa)
  • Hugo MĂŒller (Bergmann Eisleben)
  • Kurt Penndorf (Dreher Wildau)
  • Helmut Riedel (Hauer Wismut)
  • Hans Rodenberg (stellvertretender. Kulturminister)
  • Hans Rommel (Werkdirektor Werra)
  • Gerhard Scholz (LPG-Vorsitzender Warin)
  • Herbert Seidel (Betriebsleiter Bitterfeld)
  • Erwin Thrun (Traktorist Holzendorf)
  • Herbert ThĂŒmmel (Instrukteur Karl-Marx-Stadt)
  • Bodo Voß (Ingenieur Wittenberge)
  • Willy Wehner (BaggerfĂŒhrer ThrĂ€ne)
1963
  • Hermann Matern
1964
  • Erich Mielke
  • Willi Stoph
1965
  • Hermann Axen (SED-PolitbĂŒro)
1966
  • Wolfgang Biermann (Generaldirektor)
1968
  • Erich Mielke (Minister)
1969
  • Rudolf Bergander (Prof. Dresden)
  • Gerhard Frost (Prof. Berlin)
  • Kurt Hager
  • Hildegard HĂ€hnel (Direktorin Warenhaus Dresden)
  • Margot Honecker
  • Alfred Kick (Hauer Wismut)
  • Herbert Kohlmann (Bauarbeiter Berlin)
  • Solveig Leo (LPG-Vorsitzende Banzkow)
  • GĂŒnter Mittag
  • Agathe Peggau (Betriebsdirektorin Königs Wusterhausen)
1972
  • Helga Mucke-Wittbrodt (Ärztin Berlin)
1973
  • Erich Peppel (Schichtarbeiter Weimar-Werk)
1974
  • Peter Beyer (Brigadeleiter Mansfeldkombinat)
  • Anneliese SchĂŒtz (Leiterin Kinderheim "Emil Wrecke" Anderbeck)
1975
  • Horst Dohlus (SED-PolitbĂŒro)
1978
  • Wilhelm Ehrke (Traktorist Anklam)
  • Gertrud Jakisch (Lagerarbeiterin Bad Blankenburg)
1979
  • Willi Stoph
1980
  • Heinz Bischoff (Rohrleger Finow)
  • GĂŒnter Krönert (FlugkapitĂ€n)
  • Brigitte PlĂ€schke (Flyerin Plauen)
  • Ilse Schröder (Traktoristin Gölzau)
  • Anna Seghers
  • Albert Stief
1982
  • Markus Wolf
1983
  • Alexander Schalck-Golodkowski
1984
  • KĂ€the Bautz (Lehrerin Berlin)
  • Werner Beuth (Brigadier beim VTK Schwerin)
  • Heinz Brandt (Generaldirektor)
  • Irma Etzold (Arbeiterin Berlin)
  • Ingeborg Kachel (Schichtleiterin Berlin)
  • Heinz Keßler (Generaloberst, ab 1985 Armeegeneral und Minister fĂŒr Nationale Verteidigung)
  • Anita HĂ€ußler (Meisterin Berlin)
  • Klaus-Dieter Hoffmann (Hauer Sondershausen)
  • Jutta MĂŒller (Eiskunstlauftrainerin)
  • Alfred Schejahn (Schiffbauer Wismar)
  • Christa Simmich (Meisterin Flöha)
  • Ingrid Wetzel (KĂ€lberpflegerin Bobitz)
1985
  • Otto Arndt
1986
  • Peter BrĂŒckner (LPG-Vorsitzender GierstĂ€dt)
  • Wolfgang Dabel (Schiffbauer Stralsund)
  • Ulrich Dassow (Anlagenfahrer Guben)
  • Christa Ecke (Melkerin Cavertitz)
  • Edeltraut Filz (Agrotechnikerin Groß Rosenburg)
  • Ulrich Fliege (LPG-Vorsitzender Oßmannstedt)
  • Peter Florin (stellvertretender Minister)
  • Ingeborg Frank (Brigadierin Waltershausen)
  • Peter Friedrich (Meister Leipzig)
  • JĂŒrgen Fuchs (Brigadier Berlin)
  • Brigitte Groeger (Hoteldirektorin Suhl)
  • Gerda Heller (Betriebsdirektorin Arnstadt)
  • Wolfgang Heyl (stellvertretender. CDU-Vorsitzender)
  • GĂŒnter Mittag (SED-PolitbĂŒro)
  • Ursula MĂŒller (Zuschneiderin Wittgensdorf)
  • Angelika Theel (Anlagenfahrerin Berlin)
1987
  • Lutz SchĂŒtte
1989
  • Stefan Meisner
  • Till Schairer


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Schnitte | Albazell | Westantenne | Wismut Fusel | Schachtschnaps | Die drei Dialektiker | Timur Trupp | Brettsegeln | Negerkuss | SonderbedarfstrĂ€ger | Forumscheck | Bonbon | Vorsaal | Agitprop | Spree-Rosetten | Action | Arbeitersalami | Diversant | Pioniereisenbahn | Kaderakte | Abteilungsgewerkschaftsleitung | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Trainingsanzug | Jugendspartakiade | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Arbeiterfestspiele | Bummi | Bundis | Deutsche Demokratische Republik | Selbstbedienungskaufhalle | TGL Norm | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Erdmöbel | Polylux | Aula | Q3A | WM 66 | Waschtasche | Bienchen | Armee Sportklub | NSW | Syphon | Kombinat | Zoerbiger | Blaue Eminenz | Niethosen | Tempolinsen | Institut fĂŒr Lehrerbildung | Semper | Lipsi | GrenzmĂŒndigkeit | Sprachmittler | Kinder und Jugendsportschulen | Wendehals | PM-12 | SekundĂ€rrohstoffe | Centrum-Warenhaus | Vertrauliche Verschlusssache | Freilenkung von Wohnraum | Stube | Konsummarken | Untertrikotagen | Asphaltblase | EinfĂŒhrung in die sozialistische Produktion | AKA electric | Multifunktionstisch | Selters | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Deutsche Reichbahn | Kundschafter fĂŒr den Frieden | Agrarflieger | Friedenstaube | Zellstofftaschentuch | Vereinigung Volkseigener Betriebe | Ello | SMH | Wandzeitung | Kreisstelle fĂŒr Unterrichtsmittel | SV-Ausweis | Arbeiter- und Bauerninspektion | Pfuschen gehen | Penis socialisticus erectus | BĂŒckware | Valuta | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Römerlatschen | Deutsche Hochschule fĂŒr Körperkultur | SECAM | Poliklinik | Stulle | Zörbiger | Saladur | Taigatrommel | Spowa | Diskomoderator | Bausoldat | Wolpryla | Balkanschreck | ATA | Hurch und Guck | Maxe Baumann | zehn vor drei | Aktuelle Kamera | Erichs Krönung | Produktive Arbeit | Zur Fahne gehen | Antikommunismus | Wiegebraten | Aktivist | Sprelacart | Erweiterte Oberschule | Schokoladenjahresendhohlkörper | Brigade | SchlagersĂŒĂŸtafel | Neuerer | JĂ€gerschnitzel | CellophantĂŒte | Blockflöten | Westwagen | VZ | Da liegt Musike drin | Aluchips | Fruchtstielbonbons | Kaufhalle | Zahlbox | Fahrerlaubnis | Bonze | Asche | Zuckertuete | sozialistisch umlagern | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Ochsenkopfantenne | Westgoten | Ische | Turnbeutel | Volkspolizist | Fernsehen der DDR | Schallplattenunterhalter | Hausbuch | Straße der Besten | Buntfernseher | Arbeiter-und-Bauern-FakultĂ€t | Gestattungsproduktion | Zappelfrosch | Wink Element | Polytechnische Oberschule | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | ZEKIWA | Spartakiade | Subbotnik |





Wissenswertes und Interessantes

StÀdte



Falkenberg (Mark)

Falkenberg (Mark) ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis MĂ€rkisch-Oderland des Bundeslandes Brandenburg. Die Gemeinde Falkenberg (Mark) liegt rund 76 km ostnordöst ... »»»
  • Zedlitz
  • Schmölln
  • Breitenfeld (Altmark)
  • KĂŒhndorf
  • Bergen (Sachsen)
  • Lichtenau (Sachsen)
  • Hundeshagen
  • Menschen



    Otto Freitag (Politiker)
    »»»
  • Peter Pollatschek
  • GĂŒnter Pötschke
  • Paul Esser
  • Edda Klatte
  • Nikolai Krjutschkow
  • Peter Köhncke
  • Helmut Aßmann
  • Hans Winkler (Maler)
  • GĂŒnter Glombitza
  • Geschichten



    Mit dem ReisebĂŒro in die USA oder nach Italien
    Berlin (ADN). GĂŒnstige FlĂŒge in die USA, Aufenthalte in FerienhĂ€usern des Hessischen Berglandes und an der Adria, Schiffsfahrten von Passau ĂŒber Wien nach Budapest sowie StĂ€dtereisen nach Pari ... »»»
  • Schönhuber fordert erneut Zulassung der Republikaner in der DDR
  • Staatliche Verbote heute
  • Bonner Regierung kĂŒndigt „Aus" fĂŒr Übersiedler an
  • Leipzigs Wirtschaft in der DDR


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 03.06.1987
    Mißbilligung fĂŒr Aufrufe zur Wiedervereinigung
    Honecker Ă€ußert sich nachdrĂŒcklich mißbilligend ĂŒber Aufrufe aus der BRD zur Wiedervereinigung. Laut Honecker will Bundeskanzler Kohl nur eine Vereinigung auf der Basis des Gesellschaftssystems der Bundesrepublik. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    Was tun mit Ladendieben und Falschparkern aus der DDR?
    Polizeihauptkommissar Jochen Lipke vom City-Revier der Hansestadt LĂŒbeck schĂ€tzt: Sieben bis acht von zehn LadendiebstĂ€hlen gehen auf das Konto von DDR Besuchern. »»

    BÜCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum Möbelkatalog 1962 UnzĂ€hlige BĂŒrger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige Möglichkeit grĂ¶ĂŸere Möbel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren KĂŒche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" lĂ€sst? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERSÖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Bertolt Brecht oder Bert Brecht war ein einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts. Seine Werke werden weltweit aufgefĂŒhrt. Brecht hat das epische Theater beziehungsweise „dialektische Theater“ begrĂŒndet und umgesetzt. ... mehr
    Foto:Kolbe 
    STÄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Naumburg (Saale) ist eine Stadt im Landkreis Burgenlandkreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt Naumburg (Saale) liegt rund 109 km sĂŒdlich der Landeshauptstadt Magdeburg und rund 187 km sĂŒdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Dem Morgenrot entgegen,
    ihr Kampfgenossen all.
    Bald siegt ihr allerwegen,
    bald weicht der Feinde Wall.
    Mit Macht heran und haltet Schritt
    Arbeiterjugend, will sie mit.
    ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln
    Etwas KĂŒmmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

    Die Kartoffeln schĂ€len und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen und den Topf mit e ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Filme in der DDR

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto: 
    Wer war
    Bettina Wegner?

    Bettina Helene Wegner ist eine deutsche Liedermacherin und Lyrikerin. Ihr bekanntestes Lied ist Kinder aus dem Jahre 1976, das – gesungen von Joan Baez – auch internationale Verbreitung fand.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Görlitz

    in Görlitz gab es 78 VEB Betriebe. Einer der größten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr