SECAM


"S√©quentiel couleur √† m√©moire" oder zu deutsch "Sequentielle Farbspeicherung‚Äú ist genau wie PAL und NTSC eine Fernsehnorm zur analogen Farb√ľbertragung. Das von Henri de France entwickelte Verfahren wird heute haupts√§chlich in Frankreich und Osteuropa verwendet. so auch in der DDR f√ľr die Farb√ľbertragung im analogen Fernsehen.



Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Fleppen | Volkseigener Betrieb | Gesellschaft f√ľr Sport und Technik | Schwalbe | Turnbeutel | Produktionsgenossenschaft des Handwerks | Genex | Westgeld | Haus der Werkt√§tigen | Tobesachen | Beratungsmuster | Kombinat | Palast der Republik | Kader | Trinkfix | Schlagers√ľ√ütafel | Forumscheck | Deutsche Demokratische Republik | Lager f√ľr Arbeit und Erholung | Bienchen | Palazzo Prozzo | Betriebsberufsschule | Staniolpapier | Meinungsknopf | Protzkeule | Arbeitersalami | Wolpryla | TGL Norm | Kreisstelle f√ľr Unterrichtsmittel | Zahlbox | Kammer der Technik | Brigade | AWG | Sekund√§rrohstoffe | platziert werden | Plastikpanzer | Konsummarken | Schallplattenunterhalter | Ministerium f√ľr Staatssicherheit | Handelsorganisation | Aktivist | Die Trommel | Z1013 | R√∂merlatschen | Wink Element | Westwagen | NSW | Zirkel | Freilenkung von Wohnraum | Einf√ľhrung in die sozialistische Produktion | Deutsche Hochschule f√ľr K√∂rperkultur | Bausoldat | Balkanschreck | Aktuelle Kamera | Bulette | Demokratischer Frauenbund Deutschlands | Deutsche Reichbahn | Zoerbiger | Akademie der Landwirtschaftswissenschaften | Silastik | Silberpapier | Bef√§higungsnachweis | Rotlichtbestrahlung | Thaelmann Pioniere | Akademie der Wissenschaften der DDR | Sprelacart | Deutsche Werbe- und Anzeigengesellschaft | Klampfe | LPG | Aktendulli | SMH | Armee Sportklub | Spowa | Intershop | Diskomoderator | Zappelfrosch | ZRA 1 | Kolchose | Die Aktuelle Kamera | Arbeiter- und Bauerninspektion | Kommunale Wohnungsverwaltung | Wolga | Erichs Lampenladen | Kaderleiter | Vereinigung volkseigener Lichtspiele | "Mach mit" Bewegung | Sekund√§r-Rohstofferfassung | Spree-Rosetten | WM 66 | Blockfl√∂ten | Perso | Kaderabteilung | Jugendweihe | Da lacht der B√§r | Poliklinik | Datsche | Essengeldturnschuhe | Schl√ľpper | Timur Trupp | Hutschachtel | J√§gerschnitzel | Asche | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Blaue Fliesen | Kochklops | Haushaltstag | Ein Kessel Buntes | Specki-Tonne | Troll | Aluchips | Erweiterte Oberschule | Volkspolizist | Lipsi | Held der Arbeit | Polylux | Institut f√ľr Lehrerbildung | Bestarbeiter | Vorschuleinrichtungen | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | Agitprop | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Dederon | Reisekader | Centrum-Warenhaus | Tempolinsen | Kollektiv | Saladur | Haftschalen | Westantenne | Pfuschen gehen | Gestattungsproduktion | Demokratischer Zentralismus | Bonze | Die Freunde | Fahneneid der Nationalen Volksarmee | Waschtasche | Klitsche | Jugendbrigade | Alubesteck | Kaufhalle | Schuhl√∂ffel | Fahrerlaubnis | Zivilverteidigung | Spartakiade | Stulle | Stra√üe der Besten | Antifaschistischer Schutzwall | Bundis | Penis socialisticus erectus | Einberufung |





Wissenswertes und Interessantes

Städte



Jamlitz

Jamlitz ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Dahme-Spreewald des Bundeslandes Brandenburg. Die Gemeinde Jamlitz liegt rund 99 km osts√ľd√∂stlich der Landeshauptsta ... »»»
  • Erlbach-Kirchberg
  • Schraplau
  • Mieste
  • Gro√üweitzschen
  • Wildenspring
  • Vollrathsruhe
  • Neusi√ü
  • Menschen



    Josef Hegenbarth
    »»»
  • Dieter Rudorf
  • Nico Turoff
  • Torsten May
  • G√ľnter Klann
  • Volker Schemmel
  • Helga Radtke
  • Kurt Liebrecht
  • Rainer Zimmermann (Handballspieler)
  • Dirk Grempler
  • Geschichten



    Hohe jährliche Wachstumsraten in der DDR
    Wo die pl√∂tzliche Kehrtwende in der Berichterstattung √ľber die Wirtschaftskraft der DDR herr√ľhrte, ist aufgrund tats√§chlichen Fakten nicht nachzuvollziehen, denn vor der Wende war die DDR auch ... »»»
  • Ausreiseantrag - was er wirklich war
  • Das Prinzip der Einzelleitung und die Gesamtverantwortung des Direktors
  • Leipzigs Ausflugsziele: Der Wildpark
  • Versorgung √ľber die Obstb√§ume der Landstra√üen


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 30.01.1990
    DDR und EG nahmen Verhandlungen auf
    Br√ľssel (ADN). Delegationen der DDR und der Kommission der Europ√§ischen Gemeinschaften nahmen am Montag in Br√ľssel Verhandlungen √ľber ein Handels- und Kooperationsabkommen auf. »»
    Damals in der BRD 18.12.1989
    Schwarzarbeit: DDR-√úbersiedler und Pendler
    √úbersiedler und Pendler aus der DDR fluten den bundesdeutschen Arbeitsmarkt. Fragw√ľrdige Job Vermittler locken gefragte Hilfskr√§fte mit Schwarzarbeit. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum M√∂belkatalog 1962 Unz√§hlige B√ľrger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige M√∂glichkeit gr√∂√üere M√∂bel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren K√ľche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" l√§sst? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Eberhard Aurich ist ein ehemaliger deutscher SED-Funktionär. Er war der vorletzte Erste Sekretär des Zentralrates der FDJ in der DDR. ... mehr
    Foto:Gabriele Senft 
    ST√ĄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Burg (bei Magdeburg) ist eine Stadt im Landkreis Jerichower Land des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt Burg (bei Magdeburg) liegt rund 22 km ostnordöstlich der Landeshauptstadt Magdeburg und rund 108 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Kam ein kleiner Teddybär
    Aus dem Spielzeuglande her.
    Und sein Fell ist wuschelweich.
    Alle Kinder rufen gleich:
    "Bummi, Bummi, Bummi, Bummi, brumm, brumm, brumm.
    Bummi, Bum ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Th√ľringer Kartoffelkl√∂√üe
    Die Kartoffeln werden geschält, gerieben und in kaltes Wasser getan, das man zweimal vorsichtig abgießt und durch neues ersetzt. Hierauf lässt man sie ruhig stehen.

    Etwa 1/2 Stunde v ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:unbekannt 
    Wer war
    Heinz Keßler?

    Heinz Ke√üler ist ein ehemaliger deutscher Armeegeneral. Er war Mitglied des Ministerrats der DDR, Minister f√ľr Nationale Verteidigung und Abgeordneter der Volkskammer der DDR. Er geh√∂rte dem SED-Zentralkomitee, dem Politb√ľro und dem Nationalen Verteidigungsrat der DDR an. In den Mauersch√ľtzenprozessen wurde er zu einer siebeneinhalbj√§hrig ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Meiningen

    in Meiningen gab es 17 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr