Sozialversicherungskasse


Die Sozialversicherung wurde vom Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds getragen und oft mit den Abk√ľrzungen SV FDGB oder SV bezeichnet. Es war die Kranken und Rentenversicherung f√ľr Arbeiter und Angestellte in der Deutschen Demokratischen Republik von 1947 bis 1990. Der FDGB war der Dachverbandes der Einzelgewerkschaften in der DDR.

Die Sozialversicherung umfasste die Versorgung bei Krankheit, bei Schwanger- und Mutterschaft, im Ruhestand, bei Unfall und Invalidität und beim Tod von Angehörigen.

Der Sozialversicherungsausweises war neben dem Personalausweis das wichtigstes pers√∂nliches Dokument. Der SV-Ausweis enthielt Angaben wie beispielsweise versicherungspflichtige Besch√§ftigungsverh√§ltnisse, genehmigungspflichtige Heilbehandlungen, erfolgte Impfungen sowie Tauglichkeitsuntersuchungen f√ľr bestimmte Berufsgruppen und Vorsorgeuntersuchungen.

Die Krankenversicherung der Sozialversicherung umfasste unentgeltlich und auf Lebenszeit die ambulante und stationäre Behandlung, die Versorgung mit Medikamenten, Zahnersatz, Kuren, Rehabilitationsmaßnahmen sowie die Zahlung von Kranken und Ausfallgeld.


Facebook

Lexikon der DDR Begriffe


Hutschachtel | SV-Ausweis | Schl√ľpper | Zuckertuete | Ochsenkopfantenne | Pioniereisenbahn | Albazell | Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet | Rundgelutschter | Westmaschine | Asphaltblase | Interhotel | Schokoladenjahresendhohlk√∂rper | Jugendbrigade | Die Freunde | Die Trommel | Vollkomfortwohnung | Bundis | NSW | Schwindelkurs | Deutsch-Sowjetische Freundschaft | Silberpapier | Fernsehen der DDR | Sekund√§r-Rohstofferfassung | Suralin | Spitzbart | Brigade | Rat f√ľr gegenseitige Wirtschaftshilfe | Schachtschnaps | Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion | Die Aktuelle Kamera | Sprelacart | Z1013 | Wink Element | Trinkfix | Silastik | Kaderleiter | Wiegebraten | Bemme | Kammer der Technik | Ische | Broiler | Konsummarken | Plasteschaftstiefel | Mobilisierung von Reserven | Kosmonaut | Gestattungsproduktion | Subbotnik | Zellstofftaschentuch | Bonze | Soljanka | Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft | Wismut Fusel | Syphon | Die Trasse | Turnbeutel | Haus der Werkt√§tigen | Vorschuleinrichtungen | Grilletta | Zivilverteidigung | Westgeld | Agitprop | Solibasar | Westover | Rundfunk- und Fernmelde-Technik | Stadtbilderkl√§rer | Q3A | Bef√§higungsnachweis | Ketwurst | Armee Sportklub | Freisitz | Lager f√ľr Arbeit und Erholung | Polylux | Simse | Kombinat | Poliklinik | Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst | Asche | Forumscheck | Staub | Schwalbe | Die drei Dialektiker | Buntfernseher | Rotlichtbestrahlung | Kulturschaffende | Agrarflieger | SECAM | Inter-Pimper | Einberufung | Bummi | Konsum | Sozialversicherungskasse | VZ | Russenmagazin | Sprachmittler | Erichs Kr√∂nung | Beratungsmuster | Neuerer | Amiga | Aula | Auslegware | Kulturbeitrag | Westwagen | AWG | Ein Kessel Buntes | Wolpryla | Muttiheft | Blaue Eminenz | Tempolinsen | Hausbuch | Pionierlager | Freilenkung von Wohnraum | Aluchips | Wurzener | Simson | Semmel | zehn vor drei | Bausoldat | Aktendulli | Zoerbiger | Kundschafter f√ľr den Frieden | Maxe Baumann | Timur Trupp | Fruchtstielbonbons | Penis socialisticus erectus | Ballast der Republik | Kaderakte | Haus der jungen Talente | V√∂lkerfreundschaft | Perso | Kader | Balkanschreck | Bonbon | Plastikpanzer | Held der Arbeit | Schnitte | Altstoffsammlung | Schwarztaxi | Thaelmann Pioniere | Da lacht der B√§r | Klitsche | Veranda | Stempelkarte | Blockfl√∂ten | Troll | Rennpappe | Volkseigener Betrieb | Demokratischer Zentralismus | Valuta | Tramper |





Wissenswertes und Interessantes

Städte



Oberdorla

Oberdorla ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Unstrut-Hainich-Kreis des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Oberdorla liegt rund 47 km westnordwestlic ... »»»
  • Birkholz
  • Altenberg (Erzgebirge)
  • Tutow
  • Schleid (Rh√∂n)
  • Bad Lauchst√§dt
  • Ollendorf
  • Stechow-Ferchesar
  • Menschen



    Silvia Fröhlich
    »»»
  • Erhard Mosert
  • Wilhelm Bick
  • Ulrich Klinkert
  • Hartmut Felsch
  • Lutz Jahoda
  • Rainer Nachtigall
  • Detlef K√ľbeck
  • Blandine Ebinger
  • Marylu Poolman
  • Geschichten



    Das Volkseigentum verteidigen
    Freiwillige Arbeiter und Bauern trafen sich mehrmals im Jahr zu gemeinsamen √úbungen. Sie sollten bei Aufst√§nden wie denen des 17. Juni 1953 gegen Aufst√§ndische vorgehen und das Volkseigentum ver ... »»»
  • Erst gest√ľrmt, dann verw√ľstet
  • Kontrollen gegen Schwarzarbeiter
  • Das Neuererkollektiv - die organisierte Innovation
  • Unterschiede bei der Selbstversorgung auf dem Land und in der Stadt


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 03.02.1990
    Lohnerh√∂hungen auch f√ľr Kinderg√§rtnerinnen
    Berlin (ADN). Der Pressesprecher des Ministeriums f√ľr Bildung teilte dem ADN am Freitag mit, da√ü die vom Ministerrat am 1. Februar beschlossene Erh√∂hung der L√∂hne und Geh√§lter f√ľr 2,3 Millionen Werkt√§tige auch Kinderg√§rtnerinnen betreffen. »»
    Damals in der BRD 23.10.1989
    Neues Feindbild in der BRD - DDR Fl√ľchtlinge
    Nicht jeder BRD B√ľrger freute sich √ľber die Wende. Der "Spiegel" attestiert Westdeutschlands Linken eine feindselige Einstellung gegen√ľber ihren Landsm√§nnern aus der DDR. Diese √úbersiedler w√ľrden wegen einem Beutel Bananen ihren sozialistischen Staat verlassen und im neuen Land L√∂hne dr√ľcken. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Preisliste f√ľr materielle Leistungen an Stra√üenfahrzeugen - Trabant 601


    Preisliste f√ľr materielle Leistungen an Stra√üenfahrzeugen - Trabant 601 Diese Preisliste enth√§lt auf 219 Seiten 1.884 Positionen f√ľr Regelleistungspreise ohne Material f√ľr den Fahrzeugtyp Trabant Limousine und Universal. So beispielsweise gerade einmal 2,50 Mark f√ľr die Reinigung eines zerlegten Motors. Jahr 1985 | 219 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du sie?
    Bettina Helene Wegner ist eine deutsche Liedermacherin und Lyrikerin. Ihr bekanntestes Lied ist Kinder aus dem Jahre 1976, das ‚Äď gesungen von Joan Baez ‚Äď auch internationale Verbreitung fand. ... mehr
    Foto: 
    ST√ĄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Gardelegen ist eine Stadt im Landkreis Altmarkkreis Salzwedel des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt Gardelegen liegt rund 46 km nordwestlich der Landeshauptstadt Magdeburg und rund 136 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Wer ißt die meisten Pfefferkuchen auf der weiten Welt?
    Wer hat die ganze Schneiderstube auf den Kopf gestellt?

    Quatsch und platsch und quatsch -
    das ist doch der Pitti-Platsch ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Falscher Hase (Hackfleisch)
    Zwiebeln klein schneiden, Brötchen in Wasser aufweichen und zerkleinern. Eier, Senf und Gehacktes mit den Zwiebeln und aufgeweichten Brötchen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Filme in der DDR

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Wolfgang Thieme 
    Wer war
    Jens Weißflog?

    Jens Weißflog ist der erfolgreichste deutsche Skispringer aller Zeiten. Nur die Finnen Matti Nykänen, Janne Ahonen und der Pole Adam Malysz gewannen mehr Weltmeisterschaften. Weißflog wurde aufgrund seiner schmalen Statur und leichten Körper auch "Floh" gerufen.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Gera

    in Gera gab es 120 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 9 Kombinate.

    ... mehr