Camilla Spira



*01.03.1906 Hamburg | †25.08.1997 Berlin
deutsche Schauspielerin

Camilla Spira war eine deutsche Schauspielerin. Sie spielte sowohl in Stummfilmen und Tonfilmen als auch auf der B√ľhne. Camilla Spira ist die Tochter der Schauspielerin Lotte Spira und des Schauspielers Fritz Spira, der zu den Pionieren des deutschen Stummfilms geh√∂rte. Sie ist die Schwester der DEFA-Schauspielerin Steffie Spira.


Camilla Spira wirkte in √ľber 43 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Mutter und Sohn" stammt aus dem Jahr 1924. Die letzte Produktion, "Kurt Gerron und sein ‚ÄěKarussell‚Äú (TV, Dokumentarfilm 1999)" wurde im Jahr 1999 gedreht. Camilla Spira drehte innerhalb von 41 Jahren 28 Filme in der DDR. Das entspricht 0.68 Filme pro Jahr. Nach der Wiedervereinigung wirkte Camilla Spira in einem Zeitraum von 7 Jahren in 2 Filmen mit. Das entspricht 0.29 Filmen pro Jahr. Als Filmdarsteller war Camilla Spira in der DDR erfolgreicher als nach der deutschen Wiedervereinigung.

Camilla Spira spielte mit √ľber 51 namenhaften Darstellern in √ľber 43 Filmen zusammen. Am h√§ufigsten war Camilla Spira mit Reinhard Kolldehoff, K√§te Haack und Eduard von Winterstein im Fernsehen oder Kino zu sehen. Zu den bekanntesten Schauspielkollegen geh√∂rt mit √ľber 160 Produktionen Reinhard Kolldehoff.

Facebook

Schlagwörter: Schauspielerin Film